Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

mein "Surface Mini"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • mein "Surface Mini"

    Hola,

    die Vorstellung des neuen Surface Pro nehme ich mal zum Anlass wieder etwas zu berichten. Vor einiger Zeit hatte ich geschrieben, dass mein Surface Pro 4 (i5, 128 GB) der beste Computer ist, den ich je hatte und ich hatte schon so manchen mobilen Computer. Dem ist immer noch so, vor allem in der Kombinutzung als Tablet mit Stift und mit der Tastatur als Laptopersatz. Wichtig fuer mich ist der Stift mit all seinen Funktionen und Windows als Mehrbenutzersystem.
    Im MS Promovideo zum neuen Surface Pro hatte ich den Eindruck, dass das Gehaeuse etwas "abgerundet" ist. Die "scharfen" Kanten am SP4 sind merkbar, aber nicht wirklich stoerend, das neue "runde" Gehaeuse ist sicherlich noch besser. Dass das neue SP bis zum i5 keinen Luefter mehr hat, gefaellt mir sehr, denn ich bin ueberrascht wie oft der Luefter bei meinem SP4 anspringt, es ist ertraeglich. Die zukuenftige LTE-Option wuerde ich wahrscheinlich waehlen. Dass kein USB-C zusaetzlich eingebaut ist, finde ich schade. Seit meinem Galaxy Note 7 und meinem "Surface Mini" spielt USB-C eine groessere Rolle fuer mich. Sicherlich werde ich mir den USB-C Adapter von MS zulegen. Mal sehen wann, wie gross und wie teuer.

    Mein "Surface Mini" ist ein HP Tablet Pro 608 G1, welches ich mir letztes Jahr zu Weihnachten zugelegt habe und tatsaechlich mit dem Anspruch ein Surface Mini zu sein. Meine privaten Geraete benutze ich gern, um mir meinen beruflichen Alltag zu erleichtern.
    Mein SP4 hatte ich 6 Monate mit auf einer Baustelle und es war besser und vielseitiger als mein Firmenlaptop. Dass ich aber nach relativ kurzer Zeit meinen Firmenlaptop wieder verstaerkt nutzen musste lag daran, dass ich nicht genug Internet hatte, um per Web-Access meine Firmen-Emails zu managen und das ich privat kein MS-Project habe. Hauptanwendung sind Excel, Word und Powerpoint und ganz wichtig: OneNote als App mit Stift.

    Jetzt habe ich seit 3 Monaten auf einer Baustelle mein "Surface Mini" im Einsatz. Wegen der Groesse war es von Anfang an als mobiles Zweitgeraet fuer die Arbeit gedacht. Wenn man das 608 auf oder neben das SP4 legt, dann ist es ungefaehr genau halb so gross. Es ist ungefaehr genau deckungsgleich mit einem iPad Mini oder dem Galaxy Tablet S2 8.0 Wenn man ein Geraet genau in der Groesse sucht, hat man tatsaechlich die Wahl zwischen 3 Systemen. Mein Geraet ist die Version mit 128 GB, LTE, GPS und NFC. Fuer NFC habe ich lange nicht mehr nach einer App gesucht, die aehnliches kann wie auf meinem Note 5. GPS gibt es nur mit LTE und ich nutze es bis jetzt nur in den Karten. LTE ist bequem in D, ueberwiegend im Ausland habe ich keine Daten-SIM drin. Da geht es im Notfall eben ueber WLAN vom Smartphone mit lokaler SIM.
    Mit 128 GB plus 128 GB micro SD habe ich den gleichen Speicher wie bei meinem SP4. Der Bildschim hat auch das gleiche Format und die Aufloesung ist quasi "Retina". Mit Windows 10 Pro und dem Wichtigsten, dem Stift und Windows Ink nutze ich es so wie mein SP4 nur noch mobiler, weil es kleiner ist. Mit der Bildschirmgroesse komme ich als Zweitgeraet und privat nach Feierabend gut zurecht. Jetzt zum Schreiben dieses Berichts nutze ich ein MS foldable keyboard. Die Tastatur ist ok, wesentlich ist die faltbare Mobilitaet. Die Tastatur von SP4 ist viel besser, noch besser schreibe ich auf der ThinkPad BT keyboard -Tastatur. Seit laengerem nutze ich die MS Arc Touch Mouse BT auf dem Schreibtisch.
    Natuerlich merkt man den Unterschied von einem i5 zu dem Atom x5, vieleicht auch deutlich. Bei pdf-Datein bis zu 4000 Seiten wird das Blaettern und Suchen schon etwas zur Geduldsprobe.
    Der Stift tut was er soll, doch der am SP4 ist viel besser und die Radiergummi-Funktion fehlt mir. Das ist echt bequem am SP4. An andere Stelle hatte ich etwas zum hohen Batterieverbrauch des HP Stift gelesen, das stimmt.
    Leider musste ich das Geraet vor ca. 2 Wochen aus dem beruflichen Alltag nehmen. Immer haeufiger hatte ich Probleme mit OneNote. Auch hier auf der Baustelle ist das Internet und WLAN nicht sehr stark. Zu oft wollte sich OneNote beim Starten erst einloggen. Da dies nicht ging konnte ich OneNote nicht benutzen, Offline-Modus war nicht moeglich. Noch schlimmer war, dass es Synchronisierungsprobleme gab. Wenn das Geraet dann doch mal Online war, dann fehlten nach der Synchronisierung vielfach Meeting-Mitschriften. So kann man nicht arbeiten. Da es in den ersten Wochen ohne Probleme funktioniert hat und Windows ja immer mal wieder Updates empfaengt halte ich es fuer ein Software-Problem und denke nicht das es am Geraet liegt. Aber so kann man nicht arbeiten. Mal sehen, wie es weiter geht.
    Mit der Batterielaufzeit komme ich mit meinem Nuzungszenario immer ueber den Tag. Ich nutze Energiespareinstellungen und am Schreibtisch im Baustellenbuero ist auch ein zweites USB-C Ladegeraet fuer die kleine Mahlzeit zwischendurch.
    Mit der originalen HP Huelle, die ich zum Schutz, als Kickstand-Ersatz und wegen der Lasche fuer den Stift benutze ist es vielleicht sogar dicker als das SP4 mit Tastatur.
    Ich denke mal, das Geraet hat keine grosse Zielgruppe unter privaten Kaeufern, aber ich habe den Kauf nicht bereut. Hoffenlich loest sich aber bald das OneNote-Problem.

    Saludos desde del Volcan de Agua

  • #2
    Hola,

    mittlerweile schon vor einigen Wochen habe ich mein "Surface Mini" zu Hause gelassen und bin mit meinem SP4 wieder zur Baustelle gereist. Und siehe da, schon nach dem ersten Tag habe ich das SP4 vorerst nicht mehr auf der Baustelle eingesetzt - es ist zu gross. Aus verschiedenen Gruenden ist mein Tablet mit Stift nur das Zweitgeraet auf der Baustelle. Auf meinem Schreibtisch habe ich keinen Platz fuer das SP4 neben dem Firmennotebook der diesmal in einer Dockingstation mit 24" Zweitbildschirm steht. Da eine Synchronisierung zwischen dem Firmen- und dem Privatgeraet nicht geht, ist der Nutzen des SP4 nicht vorhanden. Als Einzelgeraet eventuell mit Dockingstation und Monitor waere das SP4 dem Firmennotebook weit ueberlegen. Die Arbeitsablaeufe aendern sich im Laufe der Zeit auf der Baustelle. Vielleicht setzte ich das SP4 noch einmal ein, wenn ich ausserhalb des Bueros im Leitstand dann in den 2000 Seiten pdf suchen muss.

    Jetzt nutze ich das SP4 in meiner Freizeit. Da ist es mit seiner Groesse und Leistungsfaehigkeit gegenueber meinem "Surface Mini" angenehmer.

    Trotzdem war es sehr interessant, wie gut oder sogar besser sich das HP Pro Tablet 608 G1 in meinen Arbeitsalltag als Zweitgeraet gegenueber dem SP4 eingefuegt hat. Bei der naechsten Heimreise werde ich es wieder mit hierher nehmen.

    Saludos

    Kommentar


    • #3
      Die Zeit geht weiter, so wie die Suche nach dem Optimum.
      Wie ich schon oft auf die Mobilität Bezug genommen habe, war/ist ja mein "Surface Mini" mit 8 Zoll im Format 4:3 sehr mobil. Doch mit dem Atom X5 Prozessor war es doch nicht schnell genug. Mit 4G und NFC ist es aber immer noch ein genutztes Gerät.

      Wegen der eingeschränkten Geschwindigkeit hatte ich es durch ein Galaxy Tab S3 LTE ersetzt. Mit 9,7 Zoll und S-Pen ist es ein schnelles Gerät und hat eine sehr mobile Größe. Wesentliche produktive Nutzung war Excel und OneNote. Die mehreren Benutzerkonten sind aber nicht zu vergleichen mit Windows. Die Android OneNote-App ist nicht so leistungsfähig wie die Windows App. Und dann wurde das Surface Go vorgestellt und ich habe jetzt mein "mini" Es ist ein Go mit 8 GB und 128 SSD. In den vielen Tests wurde immer darauf hingewiesen, dass erst die 8 GB Version einigermaßen flüssig funktioniert.

      Seit Oktober 2018 habe ich es jetzt im Einsatz und bin ganz gut zufrieden. Die Größe ist sehr mobil im Vergleich zum Surface Pro 4.
      Noch nutze ich es im S-Mode. Doch damit ist auch die Dropbox nur eine App und hat keine grundsätzliche Offline-Speicherung. In der Acrobat-Reader App ist auch nur jeweils ein Dokument aktiv. Ein weiteres Programm fehlt mir noch, da es nicht als App verfügbar ist. Ich überlege, ob ich in den Home-Mode ändere. Einige Tests sprechen davon, dass bei einer Umstellung das Gerät etwas langsamer wird. Das wäre natürlich schade.

      Hat jemand damit Erfahrung?

      Saludos

      Kommentar


      • #4
        Auf Grund den massiven Änderungen bei Apple und dem Fokus auf das mobile Geschäft, sowie Dienstleistungen (ich versuche so unabhängig wie möglich zu agieren), versuche ich schon länger dem goldenen Käfig zu entfliehen. Aktuell noch, durch den Bezug der Vorgängerversionen des MacBook (Pro), stellt dies noch ein ideales Setup auf Grund der nahtlosen Verzahnung, auch mit selbst gehosteten Clouddiensten, dar.

        Doch durch die Änderung der Prioritäten, sowie den mittlerweile wirklich abstrusen Preisvorstellungen, suche ich ständig nach neuen Alternativen, ohne sich in die vollständige Abhängigkeit externer Anbieter begeben zu müssen. Grundsätzlich fände ich das Google Konzept nicht schlecht, wenn es eben diese als optionale Möglichkeit zum eigenständigen Hosten gäbe. Willkürlichen Einstellungen von Produkten (zuletzt das GoogleFit Portal), Preiserhöhungen (GSuite), will ich mir nicht antun müssen. Das Android Konzept geht auch ohne Google, Anbieter wie Samsung und Huawai bieten "Desktop"-Modi, die schon gar nicht mal schlecht sind, scheiterten bei mir jedoch primär am Multitasking (ich benötige per Shortcuts ein Window-Management, welches ich beliebig skalieren kann), sodass ich eben auch auf dem Bildschirm 10x einen Terminal/Konsole mit einem Editor öffnen kann. Theoretisch klappte dies zumindest bis zwei Splitsessions...

        Interessant fand ich auch damals die WP10 mit einem Windows 10 Desktop System; leider hatte WP10 doch zu viele Einschränkungen und Probleme, um eben externe Dienste einbinden zu können. Es fing damit schon an, eigene Cal- & Carddav Systeme einbinden zu können, SMIME Zertifikate und VPN Management vernünftig nutzen zu können. Auch Abi99 war da wohl leider nicht ganz von überzeugt.

        Übrig blieb erneut die Idee eines Systems für (fast) alles. Das Surface Go mit 128GB und 8GB RAM gefiel mir gut, optional mit LTE Modul. Im regulären Windows 10 Betrieb sogar gut nutzbar, leider fehlt dann wieder eine vernünftige Synchronisation mit "Handys" - ein Surface Go in 6" mit Telefon/SMS App unter Windows 10 - das wäre es und könnte mich tatsächlcih zu einem Wechsel bewegen. Hast du dir mal das Surface Go genauer angesehen? Von einer Verlangsamung vom Wechsel aus dem S und den regulären Modus konnte ich nichts feststellen.

        Kommentar


        • #5
          Hab auch das Go, allerdings das kleine 4GB. Reicht für Surfen, Mailen und Video gucken aus.
          grrr...Wenn das doch einmal klappen würde...

          Kommentar

          Skyscraper

          Einklappen
          Lädt...
          X