Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

1&1: Nur bis zu 16 Mbit anstatt VDSL verfügbar

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 1&1: Nur bis zu 16 Mbit anstatt VDSL verfügbar

    Hallo,

    eine Bekannte von mir ist umgezogen. Bei Durchsicht ihrer Unterlagen stellte sich heraus, dass noch eine 1&1 Doppelflat 6000 gebucht ist, für den selben Preis gibts mittlerweile VDSL50. Also einen Tarifwechsel in den 50000 Tarif angestoßen, welcher leider mit der Aussage, dass technisch kein VDSL verfügbar sei, abgelehnt wurde.

    Nun ist es so, dass in der ganzen Straße bzw im gesamten Ort VDSL via Outdoor DSLAMs verfügbar ist, auch der direkten Nachbar könnte direkt VDSL100 buchen. Nur an ihrer Hausnummer ist maximal 16 Mbit verfügbar. Wie kann das sein bzw wie kann man 1&1 davon überzeugen, dochmal genau manuell nachzuschauen, dass eigentlich VDSL verfügbar sein müsste? Ein Anruf brachte keine Ergebnis, ebenfalls nur die Aussage, dass nur 16 Mbit verfügbar sei, im Router kommen 11 Mbit an. Das Haus steht definitv nicht im Nahbereich, die VSt ist über 2km entfernt.

    Der Vertag ist kündbar zum November 2019, auch ein Wechsel zur Telekom wäre kein Problem, wenn dadurch 50 oder mehr buchbar wäre, aber der Telekom Verfügbarkeitscheck meint, dass nur DSL via Funk verfügbar sei, auf der Netzabdeckungskarte befindet sich das Haus allerdings im 100 Mbit Bereich. Außerdem läuft ja aktuell ein DSL Anschluss über die letzte Meile der Telekom...

    Was kann man noch machen?
    Zuletzt geändert von Kirkage; 09.01.2019, 15:29.
    Mobil: MagentaMobil M
    ZuHause: MagentaZuhause L mit MagentaTV + Magenta EINS
    Smartphone: Apple iPhone XS Max 256GB

  • #2
    Hallo.
    Google mal ZUHAuSE START , Das sind Telekom Tarife wo die Telekom bei anderen Unternehmen anmietet. Diese Bereiche hat die Telekom auch in Ihrer Netzabdeckung. Vielleicht ist Dein Bereich darum in der Netzabdeckung für 100 dabei.
    Den kannst Du dann bei Zuhause Start buchen.
    Zuletzt geändert von Jonny1947; 09.01.2019, 16:38.

    Kommentar


    • #3
      hatte damals ein ähnliches Problem mit Vodafone ...
      Ursache damals: am Hausanschluss lag V-DSL an ... nur die Verkabelung/Hardware innerhalb des Hauses gab nur 12 Mbit her ...
      Honda VTR 1000 SP1 - die Kraft der zwei Herzen

      Kommentar


      • #4
        an der Hausverkabelung liegt es nicht, direkt am APL ist die 1. TAE und dann direkt der Router.
        Magenta zuHause Start macht keinen Sinn, da wie oben geschrieben die Telekom dort selber ausgebaut hat und überall VDSL der Telekom verfügbar ist. Es handelt sich ganz klar um einen Fehler in der Datenbank - die Frage ist, wie schafft man es, diesen zu beseitigen?
        Mobil: MagentaMobil M
        ZuHause: MagentaZuhause L mit MagentaTV + Magenta EINS
        Smartphone: Apple iPhone XS Max 256GB

        Kommentar


        • #5
          Hallo. Soll nur Info sein.
          Nur weil Du MagentaZuhause schreibst. Das sind die normalen Tarife bei Telekom.
          Es gibt Zuhause Start M und L. Gibt es auch nur für den bestimmten Bereich mit Telefon zu buchen. Hat ein eigenes Kundencenter und Störungsannahme.
          War bei mir so Anfang 2018. Hatte auch für Standort 16 MBit möglich aber der Breitbandausbaubereich war 100 MBit.ausgewiesen.

          Kommentar


          • #6
            Ich selber habe bei mir zu Hause einen Magenta L Anschluss, das steht in meiner Signatur. Es geht aber, siehe erstem Post vom mir, um den Anschluss bei einer Freundin / Bekannten, welche mit DSL 6000 von 1&1 rumgurkt und nicht auf 50 oder 100 Mbit upgraden kann, weil bei ihrer Hausnummer nicht verfügbar.

            Bei ALLEN anderen Hausnummern bzw. in der gesamten Stadt ist aber VDSL von der Telekom bzw. 1&1 als Reseller buchbar - daher kann es sich nur um einen Fehler in der Datenbank bei der Telekom / 1&1 handeln. Vor ca. 20 Jahren wurden die Hausnummern an der besagten Straße neu vergeben, das hat bereits bei anderen Bewohnern der Straße bei Problemen geführt, weil diese Änderungen bei der Telekom nicht bekannt waren. Bei 1&1 werde ich nur mit Standardfloskeln abgespeißt, egal über welchen Kanal (Hotline, Twitter).
            Meine Hoffnung ist, dass eventuell @Telekom_hilft etwas veranlassen kann, vor allem in der Hinsicht, dass der Vertrag bei 1&1 gekündigt wird und zur Telekom gewechselt werden soll, vorrausgesetzt, VDSL wird buchbar sein.
            Mobil: MagentaMobil M
            ZuHause: MagentaZuhause L mit MagentaTV + Magenta EINS
            Smartphone: Apple iPhone XS Max 256GB

            Kommentar


            • #7
              Hast du dich denn an telekomhilft gewandt?
              Darf er das?

              Kommentar


              • #8
                Vielleicht kann die BNetzA zwischen 1und1 und der Telekom vermitteln.

                Bekommt die Telekom für die letzte Meile eigentlich mehr, wenn statt 16 MBit/s VDSL anliegt?
                Vor dem Fragen - bei https://www.prepaid-wiki.de nachschlagen!

                Sofern mein Posteingang voll ist, bitte mein Kontaktformular nutzen.
                Nutze SIMSme und Threema| GMX ProMail| netbank + Sparkasse| Fax: ventengo-cospace.de |(V)DSL25MBit/s |Mobilfunk: EDEKA mobil Smart M (SMS&Fon Flat zu VF. 300 Minuten/SMS und 1,5 Gigabyte ohne LTE) für 8,95€/28d.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Kirkage Beitrag anzeigen
                  Der Vertag ist kündbar zum November 2019, auch ein Wechsel zur Telekom wäre kein Problem, wenn dadurch 50 oder mehr buchbar wäre, aber der Telekom Verfügbarkeitscheck meint, dass nur DSL via Funk verfügbar sei, auf der Netzabdeckungskarte befindet sich das Haus allerdings im 100 Mbit Bereich. Außerdem läuft ja aktuell ein DSL Anschluss über die letzte Meile der Telekom...

                  Was kann man noch machen?
                  Die letzte Meile ist bei Vectoring nicht das entscheidende Kriterium, sondern wer den Kabelverzweiger an dem man hängt, mit einem DSLAM aufgerüstet hat.

                  Ich zitiere mal heise

                  Die Gesamtheit der Kupferdoppeladern im Kabelbündel werden bei Vectoring zu einem von den Teilnehmern gemeinsam genutzten Medium. Auf diese Weise ermöglicht G.vector VDSL2-Geschwindigkeiten von 100 Mbit/s über Entfernungen von mehr als 500 Metern. Allerdings gibt es dadurch auch regulatorische Probleme: Die Technik erfordert, dass ein Unternehmen die Kontrolle über das ganze Leitungsbündel hat, sonst lassen sich die Störungen nicht ausreichend kompensieren.
                  https://www.heise.de/thema/VDSL

                  Wir fassen zusammen. Es kann nur einen geben, und dass muss nicht die Telekom sein. Dass selbst die Telekom 100 MBit/s nur via Funk anbietet, ist für mich ein Indiz, dass ein anderer Anbieter als die Telekom (eventuell eine lokale Telefongesellschaft?) die Ausschreibung in deiner Region gewonnen, und diese ausgebaut hat. Dieser Anbieter muss zwar für andere Telefongesellschaften Vorleistungsprodukte anbieten, aber diese scheuen sich oftmals, diese zu buchen, und dann bleibt eben nur noch ADSL2+ ab der Vermittlungsstelle. Ich habe übrigens das selbe Problem, und denke daher gerade über einen Anbieterwechsel nach.

                  Kommentar


                  • #10
                    Theoretisch sollte man in der Umgebung doch den Kvz/das MFG (Multifunktionsgehäuse) ausmachen können. Auf diesem wird meistens auch stehen, wem das Ding gehört oder wer es betreibt.
                    Vor dem Fragen - bei https://www.prepaid-wiki.de nachschlagen!

                    Sofern mein Posteingang voll ist, bitte mein Kontaktformular nutzen.
                    Nutze SIMSme und Threema| GMX ProMail| netbank + Sparkasse| Fax: ventengo-cospace.de |(V)DSL25MBit/s |Mobilfunk: EDEKA mobil Smart M (SMS&Fon Flat zu VF. 300 Minuten/SMS und 1,5 Gigabyte ohne LTE) für 8,95€/28d.

                    Kommentar


                    • #11
                      1&1 teilte mit, sich mit dem Telekom auseinander gesetzt zu haben, Ergebnis: Es ist kein VDSL verfügbar.

                      Ich bleibe bei der Ansicht, dass es ein Fehler ist. Wie schon geschrieben, an der gesamten Straße bzw. in der ganzen Stadt hat nur die Telekom ausgebaut, alle MFGs sind bis auf einige wenige Ausnahmen von der Telekom. Osnatel hat hier auch ausgebaut, aber nicht die besagte Straße. Ich hab natürlich auch die Verfügbarkeit bei Osnatel geprüft, an der Adresse ist auch nur ADSL2+ verfügbar.
                      Telekom hilft Meine Bekannte wird nun 1und1 kündigen, mal schauen was man dadurch eventuell etwas erreicht, vermutlich nicht. Vielleicht erreiche ich über Telekom Hilft etwas?
                      Mobil: MagentaMobil M
                      ZuHause: MagentaZuhause L mit MagentaTV + Magenta EINS
                      Smartphone: Apple iPhone XS Max 256GB

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo zusammen!

                        Zitat von Kirkage Beitrag anzeigen
                        1&1 teilte mit, sich mit dem Telekom auseinander gesetzt zu haben, Ergebnis: Es ist kein VDSL verfügbar.
                        Telekom hilft Meine Bekannte wird nun 1und1 kündigen, mal schauen was man dadurch eventuell etwas erreicht, vermutlich nicht. Vielleicht erreiche ich über Telekom Hilft etwas?
                        Gerne können wir uns das Ganze für deine Bekannte anschauen. Buchen kann man ohne eine freie Leitung nicht, aber so weiß man schon einmal, was technisch machbar ist und sie kann sich dann final entscheiden, was sie tun will. Du kennst uns ja schon. Ich hinterlege hier unsere Kontaktformular (https://www.telekom.de/kontakt/e-mai...kom-hilft-team), damit wir eine Recherche starten können. Die Rückmeldung erfolgt dann so schnell wie möglich.

                        Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag

                        Natalie P. von Telekom hilft

                        Kommentar

                        Skyscraper

                        Einklappen
                        Lädt...
                        X