Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Telefonbuch an Speedport Smart3 mit FritzFon M2 nutzen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Telefonbuch an Speedport Smart3 mit FritzFon M2 nutzen

    Ich habe meiner Mutter das Telefonbuch ihres Speedport Smart3 mit Einträgen befüllt. Ihr einziges Telefon daran ist ein FritzFon M2.
    Wenn die im Telefonbuch eingetragenen Leute sie anrufen, sieht sie im Display als CLIP-Info statt der Nummer auch brav den Namen.
    Will sie hingegen im Telefonbuch suchen, um daraus anzurufen, kommt die Displaymeldung "benötigt Fritzbox".

    Eine Möglichkeit, die Einträge über ihre Speicherplatznummer zu wählen, haben wir noch nicht gefunden.
    Damit meine ich so etwas wie **7XY (so könnte man ja an einer Fritzbox einen Telefonbucheintrag wählen).

    Ein Schnurtelefon müßte ja schließlich auch irgendwie auf das Telefonbuch zugreifen.
    Wie geht das hier ?

    [Crosspost zu: https://www.telefonanlagenforum.de/f...7/#post-41067]
    meine Einschätzungen zu VIP-SIM-Nummern und vielen anderen TK-Themen (mit dem Schwerpunkt Beschaffung von TK-Anlagen) gab es seit November 2012 auch auf www.telthies.de - wegen Implementierung der DSGVO pausiert dieses Angebot

  • #2
    Zitat von telthies Beitrag anzeigen
    Wie geht das hier ?
    Leider gar nicht, das Fritz Fon kann kein Cat-iq 2.0. Kauf lieber ein Gigaset HX, z.B. für ältere Leute das E370HX, als B-Ware für knapp 30 Euro zu haben, oder für gehobene Ansprüche ein S850HX.

    Moto One Vision, Galaxy J5 2017
    WinSIM, CallYa, Freephone

    Kommentar


    • #3
      Oder von der Telekom ein Speedfon. Das hat dann das Adressbuch synchron. Wird beim Router neustart oder Stromkabel ziehen, was man ja zu und an tun muss auch gleich wieder verbunden.
      Gruß
      vom Stefan

      -Wer einmal in Fürth war, der findet es überall auf der Welt schön-

      Kommentar


      • #4
        Zitat von w.erik Beitrag anzeigen
        Leider gar nicht, das Fritz Fon kann kein Cat-iq 2.0.
        Die Übersetzung der CLIP-Information in Namen schafft es ja offenbar immerhin.
        Mir fällt nur schwer zu glauben, daß ein "Anlagentelefonbuch" nur den Mobilteilen - und nicht auch Schnurtelefonen - dienen soll (?)

        Zitat von indiana1212 Beitrag anzeigen
        Oder von der Telekom ein Speedfon.
        Dafür schaut man extra, was kompatibel wäre. Das Speedfon hätte annähernd gleich gekostet, und das FritzFon war ihr dann sympathischer.

        Zitat von indiana1212 Beitrag anzeigen
        -Wer einmal in Fürth war, der findet es überall auf der Welt schön-
        Herford soll da auch nicht schlecht sein ;-)
        meine Einschätzungen zu VIP-SIM-Nummern und vielen anderen TK-Themen (mit dem Schwerpunkt Beschaffung von TK-Anlagen) gab es seit November 2012 auch auf www.telthies.de - wegen Implementierung der DSGVO pausiert dieses Angebot

        Kommentar


        • #5
          Zitat von telthies Beitrag anzeigen
          Mir fällt nur schwer zu glauben …
          Software ist Software. Wenn nicht implementiert oder inkompatibel, dann geht es nicht. Die DECT-Basis in einem Telekom Speedport nutzt dafür CAT-iq 2.x. Das können die FRITZ!Fons nicht. Daher entweder zu Gigaset HX (wie das bereits erwähnte Gigaset E370HX), zu Speedphone (irgendwie kann mich kein Modell überzeugen) oder (mein Geheimtipp) zur FRITZ!Box wechseln. Eine 7412 reicht bei Vielen schon aus und kostet nicht einmal 30€; mehr dazu…

          Kommentar

          Skyscraper

          Einklappen
          Lädt...
          X