Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pc Mini Desktop PC startet nicht mehr-Netzteil oder Board?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pc Mini Desktop PC startet nicht mehr-Netzteil oder Board?

    Hallo,

    habe hier einen Problem mit meinem Mini Desktop PC, leider startet er nicht mehr.

    Gestern wollte ich mein Smartphone per USB mit dem PC verbinden, leider habe ich versehentlich den Mirco USB des Smartphone an den USB Eingang vom PC gehalten. Dann konnte ich noch kurz ein paar kleine Funken USB Eingang vom PC sehen und der Rechner ging aus.

    Den Rechner habe ich direkt neu gestartet ging auch ohne Probleme, auch weitere zwei Male im Laufe des Tages gestartet kein Problem.

    Heute erschien beim Start "Reboot and select proper boot device" and press key. Dann habe ich eine Taste gedrückt und er ging aus, aber seitdem startet er gar nicht mehr. Habe auch mal rein geschaut, alle Kabel soweit in Ordnung.

    Es ist ein Mini-PC mit externem Netzteil und zwar AMD A4-5000 QuadCore-APU 4X 1500 MHz, 120GB SSD, 8096MB DDR3, Radeon HD 8330. Mainboard ist ASRock QC5000-ITX/PH, SOC

    Leider habe ich keine Möglichkeit das externe Netzteil bzw. das Board zu prüfen. Ob der Funkenschlag jetzt dafür verantwortlich war weiß ich nicht, weil der Rechner danach ja noch ohne Probleme gestartet ist.

    Was meint Ihr kann es sein?

    Habt Ihr eine Ahnung was das kosten kann? Beim Netzteil steht nur darauf Netzteil LC75ITX, 75 Watt-

    Vielen Dank

    JD









  • #2
    Zitat von jd_cort Beitrag anzeigen
    Was meint Ihr kann es sein?
    Ich würde auf ein defektes Mainboard tippen. Genau kann das Dir aber nur jemand sagen, der sich Deinen PC näher anschaut.

    Zitat von jd_cort Beitrag anzeigen
    Beim Netzteil steht nur darauf Netzteil LC75ITX, 75 Watt-
    Kennst Du Google?
    Das findet z.B. https://www.mindfactory.de/product_i...TX_805763.html
    Vielleicht kannst Du irgendwo so ein Netzteil mit unkompliziertem Rückgaberecht zum Testen kaufen, und wenn es nicht am Netzteil lag dann das Netzteil zurücksenden.

    Zitat von jd_cort Beitrag anzeigen
    Vielen Dank
    Bitte.
    "And who was wrong. And who was right. It didn't matter in the thick of the fight."

    Kommentar


    • #3
      Hallo Goyale,

      Rechner fährt wieder hoch, aber die Festplatte wird nicht mehr erkannt.

      Es ist SSD 120GB Crucial BX100.

      Habe die Platte gespiegelt und auf eine andere Platte gespielt, wird erkannt Rechner läuft.

      Hänge ich die defekte Platte an einen anderen Rechner kann der damit auch nicht hochfahren.

      Spiegelung ging, aber hochfahren nicht mehr - was kann das wohl sein?

      Die Platte ist aus 11/2015.

      Vielen Dank

      JD

      Kommentar


      • #4
        Zitat von jd_cort Beitrag anzeigen
        Habe die Platte gespiegelt und auf eine andere Platte gespielt, wird erkannt Rechner läuft.
        Hänge ich die defekte Platte an einen anderen Rechner kann der damit auch nicht hochfahren.
        Spiegelung ging, aber hochfahren nicht mehr - was kann das wohl sein?
        Hmm, hast Du am defekten PC immer denselben Port (Steckplatz) genutzt?
        Eventuell bringt ein BIOS-Update (was ja auch die Neuinstallation eines funktionierenden BIOS bedeutet) am defekten PC etwas.
        Oder Firmware-Update der SSD (sofern bei Crucial verfügbar).
        Zuletzt geändert von Goyale; 28.05.2019, 08:18.
        "And who was wrong. And who was right. It didn't matter in the thick of the fight."

        Kommentar


        • #5
          Also Zugriff auf die Platte habe ich, aber booten war nicht möglich. Hatte die Platte auch mal formatiert, Sicherung wieder darauf aber kein Bootvorgang.

          Habe die Platte jetzt getauscht, läuft alles.

          Die alte Platte ist jetzt übrig Technisch gesehen ist die Platte lt. Leistungsdaten völlig ok.

          Meinst Du ich kann die Platte für dauerhaftes Sichern in einem externes Festplattengehäuse nutzen, oder sollte ich für diese Zwecke lieber eine
          externe SSD wie z.B. die WD Elements WDBUZG0010BBK (hat 1 TB und USB 3.0) kaufen?

          Die Platte soll dauerhaft am Rechner sein, will da immer mal wieder Daten darauf spielen.

          Grüße

          JD

          Kommentar


          • #6
            Zum Einen brauchst Du nicht hin und wieder mal Daten drauf spielen. Es gibt bestimmt auch unter Deiner Windows-Version eine automatische Datensicherungs-Möglichkeit. Da machst Du manuell nichts mehr.

            Ne externe SSD zur Datensicherung ist schon was feines.

            Wir sichern, privat und in der Firma, nur zu Online-Speicher.
            Du kannst Dir mal die Office365-Abos ansehen. Ich meine, dass es auch Tarife für 4€ im Monat gibt ( das geht bestimmt noch mit Gutscheinen zu drücken), und da hast Du 1TB Speicher dabei.
            Technisch läuft das so, dass Office365 unter Windows ein Verzeichnis anlegt. Dort rein (in Unterverzeichnisse) legst Du die Standard-Verzeichnisse Deiner Bilder, Videos, Texte usw. Immer wenn dort neue Dateien reinkommen, werden sie automatisch in die Cloud geladen.
            Das ist dann nicht nur dummer Speicher, sondern es gibt z.B. auch Apps dafür, mit denen Du z.B. Deine Fotos komfortabel am Smartphone anzeigen kannst.
            "And who was wrong. And who was right. It didn't matter in the thick of the fight."

            Kommentar


            • #7
              Danke Dir. Schau ich mir mal an.

              Grüße
              JD

              Kommentar

              Skyscraper

              Einklappen
              Lädt...
              X