Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sinnvolle Vorarbeiten für evtl. spätere Glasfaserinstallation?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sinnvolle Vorarbeiten für evtl. spätere Glasfaserinstallation?

    Bei mir steht im Laufe der nächsten Monate eine Fassadensanierung mit WDVS ins Haus. Ich frage mich nun, ob man im Zuge dessen Vorarbeiten für eine evtl. spätere Glasfaserverkabelung des Hauses leisten kann bzw. sollte. Es handelt sich um ein kleines Mehrfamilienhaus: Der Hausanschlussraum befindet sich im Keller, darüber drei Etagen mit je einer Wohnung. Macht es Sinn, z.B. Leerrohre oder sogar schon Verkabelung entlang der Fassade zu verlegen, die dann überdämmt werden könnten und somit nachher nicht mehr sichtbar wären? Welche Vorarbeiten wären eures Erachtens sinnvoll?

  • #2
    Leerrohre werden soweit ich weiss immer innen verlegt (nicht außen).

    Ich weiß nicht, wie bei Dir die Heizungsrohre verlegt sind (unter Putz, hinter Verkleidung). Eventuell kann man bei Bedarf ohne viel Aufwand parallel zu den Rohren Glasfaser vom Keller hoch legen. Geht natürlich nur bei Zentralheizung.
    "And who was wrong. And who was right. It didn't matter in the thick of the fight."

    Kommentar


    • #3
      Gibts in dem Haus keinen zentralen Versorgungsschacht?
      WDVS wird aufgeklebt, wenn man darunter was verlegen will muss das im Putz bzw Mauerwerk verlegt und wieder verputzt werden, das wäre schon ein ziemlicher Aufwand.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Goyale Beitrag anzeigen
        Leerrohre werden soweit ich weiss immer innen verlegt (nicht außen).
        Bei Neubauten und Generalsanierungen verlegt man natuerlich schon die Leerrohre eher innen, aber wenn es sich bei einer Fassadendaemmung gerade anbietet Leerrohre aussen zu verlegen, dann kann man das doch gneausogut aussen machen.

        aatt na ceste

        Kommentar

        Skyscraper

        Einklappen
        Lädt...
        X