Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kaufberatung Notebook/Laptop

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kaufberatung Notebook/Laptop

    Hallo
    Nachdem mein letzter Laptop nun langsam auf dem letzten Loch Pfeifft, muss doch mal wieder was neues her.
    Kurz zu den Anforderungen: Der Laptop ist praktisch ausschließlich zur Nutzung unterwegs gedacht, Zuhause hab ich ein Stationäres System. Dabei soll hauptsächlich Internet und E-Mail genutzt werden. Netzanbindung wäre über Handy mit W-LAN Hotspot machbar, oder noch eleganter, wenn der Laptop einen eingebauten SIM-Slot hat.
    Ein SD-Kartenleser ist ebenfalls sinnvoll, um Unterwegs mal die Digicam auszulesen. Falls ich die Filme von der Videokamera prüfen will, sollte der Lappi stark genug sein, um Full-HD Filme von der SD Karte abzuspielen, ohne sich zu verschlucken...
    Als Betriebssystem wird Linux laufen, der Rechner kann also ohne System hier ankommen. Ich hatte damals schon bei Windows7 Bauchschmerzen wegen der Datenschutzprobleme, Win10 ist diesbezüglich aber ein absolutes No-Go. Daher wird jetzt definitiv auf Linux umgestellt. Auf meinem stationären Zweitrechner hab ich Linux-Mint laufen, damit komme ich gut klar, Das wird dann wohl auch auf den Laptop kommen. Daher genügt mir ein Gerät das ohne Betriebssystem ausgeliefert wird.

    Bisher gefällt mir dieser hier recht gut:
    https://www.ebay.de/itm/HP-250-G6-4W...53.m1438.l2649
    Aber ganz sicher bin ich mir noch nicht. Besser geeignete Alternativvorschläge werden gerne angenommen.
    **** Commodore 64 Basic V2 ****
    64K RAM System 38911 Basic Bytes Free
    READY.

  • #2
    Wie sieht denn dein Preisrahmen aus?
    Der von dir verlinkte würde für mich auf den ersten Blick auf jeden Fall wegen HDD anstatt SSD, Celeron Prozessor und der Displayauflösung raus fallen...
    IMHO sollte es schon ein i3 Prozessor, 250 GB SSD und Full HD Display sein.
    Wenn Null besonders groß ist, ist es fast so groß wie ein bisschen Eins.

    Kommentar


    • #3
      Hm, Preisrahmen ist schwierig zu sagen. Wegen der eher geringen Nutzung, eher günstig. 250 euro, wenn es wirklich ein absolutes super Feature gibt, evtl 300 Euro.
      SSD sehe ich persönlich als nicht so dringend nötig an. Hatte bisher immer einen mit HDD, und nie Probleme damit. SSD kostet nur doppelt so viel, bei halber Kapazität. für mich wenig attraktiv.
      **** Commodore 64 Basic V2 ****
      64K RAM System 38911 Basic Bytes Free
      READY.

      Kommentar


      • #4
        Ich hoffe, dass es erlaubt ist, dass ich mich an diesen Thread dranhänge.
        Habe das gleiche "Problem"

        Habe mein Windows 10 Tablet leider vom Tisch fallen lassen, jetzt kann ich den Ein/Aus Schalter nicht mehr betätigen. Möchte diesen missligen Moment nutzen, meine "Hardware-Sammlung" etwas zu lichten bzw. aufzuräumen.
        Neben dem Win 10 Tablet (nur 2 GB RAM, nur eine Softhülle mit Tastatur (konnte man nur auf Tischen benutzen)) habe ich noch ein Netbook!! Das zwar auf dem allerneuesten Updatestand von Windows 10 ist, aber damit nicht wirklich zu benutzen ist, deshalb habe ich Linux Mint zusätzlich installiert.
        Leider gibt es ab und zu Probleme mit irgendwelchen Fenstern durch die geringe Auflösung.

        Würde nun gerne ein Notebook (maximal 14 Zoll) anschaffen. Es würde nicht zum Spielen oder Videobearbeitung eingesetzt werden. Es soll für E-Mail, bisschen Office und es sollte auch ein Video flüssig wiedergeben können.

        In den diversen online shops gibt es sehr schöne flache Geräte, aber alle haben einen Celeron CPU und maximal 4 GB RAM.(meine Preisklassse wäre allerhöchstens 300 EUR)

        Alternativ habe ich in einem Shop für gebrauchte Hardware schon IBM/HP Notebooks gesehen, die in meiner Preisklasse liegen und sogar 8 GB RAM haben, auch mal einen USB-3 Anschluß und Core CPUs. Allerdings ist dann bei diesen gebrauchten Geräten der Akku nicht mehr so gut.

        Zu welchem Gerät (grundsätzlich) würdet ihr mir raten? Neues China "No-name" Gerät mit Celeron oder gebrauchtes Markengerät ?

        Kommentar


        • #5
          Wir kaufen nur ab Full HD, i-5, 8GB RAM und SSD.
          Notebooks nur noch mit 13,3“.
          Preise für Neugeräte erhältst Du bei Geizhals.
          Gefühlt bist Du mit 400€ dabei.

          Kommentar


          • #6
            Mit der von Goylae genannten Ausstattung hol ich mir regelmäßig gebrauchte Thinkpads. Preis zwischen 150 und 350,-€.
            Da ich die berufliche Einsetze habe ich aktuell 3 am Laufen und nicht den Eindruck das ich eines davon irgendwann mal ersetzen muss (solange ich keins auf den Boden werfe).
            Gerät 1 = via Dokingstation als Desktop mit 2 Monitoren, Gerät 2 = Lager, Gerät 3 = privat = Sofa sowie unterwegs.

            Einfach mal googlen. Für 150,-€ muss man allerdings vermutlich länger warten - das war wohl einfach Glück als ich das geschossen hab.
            Dieser Eintrag wurde 624 mal editiert, zum letzten mal um 11:24 Uhr

            Kommentar

            Skyscraper

            Einklappen
            Lädt...
            X