Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DVB-T2 (HD) nur ein lukratives Geschäftsmodell für Freenet ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DVB-T2 (HD) nur ein lukratives Geschäftsmodell für Freenet ?

    Gestern im Marktkauf Angebot: 19 Zoll Fernseher mit DVBT2 für 77€, eigentlich ideal für unser bisher kabelloses Schlafzimmer.
    Ich dachte daher beschäftige mich mal wieder mit dem Thema. Bei uns war es aufgrund von Empfangsproblemen bisher nicht möglich die Privaten über DVBT zu empfangen.

    Aber 69€ im Jahr damit ich Dauerwerbesendungen kann ? Nö, das neue DVBT Modell (und sämtliche Nachfolger) sind damit für mich gestorben !
    Facebook ist dabei noch nicht einmal News, dass ist quasi die gequirlte Gülle aus deiner Filterblase, sozusagen Eigenurinkonsum auf digitale Art

  • #2
    Im Schlafzimmer ein Fernseher

    Ich halte auch nichts von DVB-T2. Früher hatte ich noch einen DVB-T Receiver im Haus und einen direkt im Wohnwagen TV, jetzt gibts in diese Richtung nichts mehr.
    Überlege dir doch mal ob vielleicht ein AppleTV oder Amazon FireTV etwas wäre. Moderne Fernseher haben auch fast immer einige freie Apps zum schauen dabei. Ist zwar kein normales Programm, aber die Kiste flimmert.
     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad Air Wi-Fi + 4G Cellular
     iPhone X Silber 256GB
     Watch 42er Edelstahl Gliederarmband ⌚️

    Kommentar


    • #3
      DVB-T verursacht eben je Nutzer sehr hohe Kosten. Die ÖR-Anstalten geben das Geld leider aus, muss ja dank der Haushaltsabgabe der Bürger zahlen. Freenet gibt die Kosten eben an die Verbraucher weiter, dafür erhält man bei DVB-T2 die Programme in 1080p während der Sat-Kunde (der 70€ pro Jahr für HD+ bezahlt) mit 1080i auskommen muss.

      Viele Regionen bekommen terrestrisch aus Kostengründen gar keine Privatsender, in anderen Regionen (Nürnberg) zogen sich die privaten Anstalten bei DVB-T gar wieder zurück und stiegen nachträglich aus.

      Also entweder per IPTV schauen sofern man sich den ganzen Gängelungen (Aufnahmesperre, Vorspulsperre, verschlüsselte Aufnahmen etc) ergeben will oder beispielsweise einen Linux-Receiver einsetzen (DVB-C/S/T). Der gibt das Programm dann auch im (W)LAN weiter, so dass ein Zweit-TV ggf. mit FireTV per Kodi-Plugin auch Empfang hat.
      Viele Grüße
      Martin

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
        Überlege dir doch mal ob vielleicht ein AppleTV oder Amazon FireTV etwas wäre. Moderne Fernseher haben auch fast immer einige freie Apps zum schauen dabei. Ist zwar kein normales Programm, aber die Kiste flimmert.

        Hm, mein letzter Apple zum Fernsehen war ein Performa 5400 mit TV Karte und einer genialen 3 Tasten Fernbedienung. Seit dem bin ich weg vom Fallobst. Ein Smart TV ist auch keine Option, die frickeligen Fernbedienungen und umständlichen Menüs krieg ich im Halbschlaf nicht mehr auf die Reihe. Ausserdem sind die Dinger grottenlangsam.

        edith: es war ein Performa 5500. Damit fernzuschauen war umständlich aber es hatte irgendwie Stil, daß habe ich mir damals zumindestens eingebildet. Ok, ich war der einige im Freundeskreis der seinen Fernseher "hochfahren" musste

        Zuletzt geändert von SAR; 30.09.2018, 13:42.
        Facebook ist dabei noch nicht einmal News, dass ist quasi die gequirlte Gülle aus deiner Filterblase, sozusagen Eigenurinkonsum auf digitale Art

        Kommentar

        Skyscraper

        Einklappen
        Lädt...
        X