Der Aldi Talk - Medion Mobil - Thread

  • Okay. Was für ein Adapter wäre das? Dann aber eben nur mit der SIM telefonieren. Für mich wäre ja interessant, an DECT Telefon mittels einer VoIP Festnetz Nummer zu betreiben. Wahrscheinlich müsste man dazu eine Fritzbox zwischenschalten.

    Lange her aber müsste der hier sein https://www.amazon.de/Wentronic-68584-Adapter-TAE-F-Buchse-RJ14-Stecker-Schwarz/dp/B000VN17E4/ref=asc_df_B000VN17E4/?linkCode=df0&hvadid=309953236523&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=12055882591670132532&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=m&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9062656&hvtargid=pla-555837216929&psc=1&th=1&ref=&adgrpid=65356965327&tag=telefontref04-21 [Anzeige]


    Kommt drauf an wenn du die Original Simkarte drin hast würde nur Mobilfunk gehen oder betreibst Simquadrat da drin.


    Früher gab es so Dienste wie Sparruf da hattest du eine Festnetz Nummer über Callback. Konnte da auch Sipgate mit einbinden nur ich kenne keinen der sowas noch anbietet.


    Bleibt wirklich nur ne Fritzbox zwischen zu klemmen.

  • Vielleicht ist das ne Notlösung für manche


    https://www.ortelmobile.de/internet-fuer-zuhause.html


    Laut Internet geht die Karte auch in andere Geräte aber die Test zeigen der Router ist auch ordentlich und es kann ein Telefon angeschlossen werden. Bei Amazon gibt es dieses Tarif mit dem alten weißen Router der noch besser sein soll.

    Dieser Ortel-Router ist nur für die zugehörige Simkarte funktionsfähig. Also nicht für Aldi Talk.

  • Dieser Ortel-Router ist nur für die zugehörige Simkarte funktionsfähig. Also nicht für Aldi Talk.

    Nutze den Router selbst mit original O2.

    Vor dem Fragen - bei https://www.prepaid-wiki.de nachschlagen!


    Sofern mein Posteingang voll ist, bitte mein Kontaktformular nutzen.
    Nutze ginlo und Threema| GMX ProMail| DKB + Sparkasse| Fax: ventengo-cospace.de |LTE-Router als DSL-Ersatz |Mobilfunk: LIDL Connect Smart S Aktion(Allnet-Flatrate, SMS-Flatrate +3 GB LTE im Netz von Vodafone für 0 €/84d)

  • Für mich wäre ja interessant, an DECT Telefon mittels einer VoIP Festnetz Nummer zu betreiben. Wahrscheinlich müsste man dazu eine Fritzbox zwischenschalten.

    Ich würde da eher zu einem Gigaset V ( oiP ) raten.


    Bei den V Modellen trägt man seine VoIP Zugangsdaten direkt in die Gigaset Basisstation ein und kann beliebig auch mehrere Gigaset Höhrer anmelden....


    Es gibt auch T.Home Modelle....ich habe ein älteres Sinus 501v in dem letztendlich ein Gigaset steckt...mit t.com Branding.


    Abgehend hatte ich dann einen zweiten voip.provider VoIPMove genutzt....


    Mehrere Provider....mehrere Festnetz.Nummern z.b. jedem Kind oder jeder etage eine zuordnen....passt super


    Früher habe ich das Telefon sogar im Koffer für das Winterhalbjahr nach Thailand mitgenommen und war dort unter meiner deutschen Festnetznummer damit erreichbar.....damals angestopselt an einer Vodafone.3g.Routerbox.

  • Lies mal meinen Link von Prepaid Wiki und schau bei Youtube. Der Router hat kein Simlock

    Ich habe mich eingelesen und es erscheint mir glaubhaft, dass der Router an sich (auch das neue Modell) keinen Simlock hat. Jedoch ist das Fach für die Simkarte mit einem Aufkleber versiegelt und ein Wechsel der Simkarte führt dann zu einem Erlöschen der wohl zweijährigen Garantie, was nicht erfreut.


    Der zugehörige Link zur Bestellung bei Amazon, B07FNSW1YS, lässt dann auch nicht klar erkennen, ob das ältere, abgebildete Modell geliefert werden würde oder dann doch schon das neuere Modell mit dem Zyxel LTE3202-M430, was mir lieber wäre.


    Vorteilhaft bei diesem Zyxel Router ist aus meiner Sicht auch, dass er die 2G-Frequenzen an sich unterstützt. Damit ist er an dieser Stelle doch einer vergleichbaren Lösung (wie z.B. TP-Link Router mit USB-Anschluss für einen 3G oder LTE-Surfstick) etwas überlegen, da diese in Deutschland nur noch 4G-Betrieb ermöglichen (obwohl der USB-Stick 2G und 3G könnte). Ich selber wäre für die ein und andere Anwendung schon mit 2G-Edge sehr zufrieden. Jedoch liefern die Netzbetreiber im 2G-Netz wegen Überlastung (da ja 3G eingestellt) nur noch sehr geringe Surfgeschwindigkeiten (o2 oder Vodafone).


    Die Huawei Sursticks mit eigenem Wifi (von Huawei auch Wingle genannt) sind wie der Alcatel/Medion mobile Router auch unterwegs nutzbar (mit Powerbank oder integriertem Akku), z.B. im Auto, Campingwagen usw. Jedoch halten diese wirklich nicht lange durch (eingeschaltet vielleicht so einen Tag lang, ohne dass viele Daten geflossen sind).


    Ich nutze die Huawei Wingle Surfsticks oder "Taschenrouter" bisher eher stationär zu Hause, eigentlich gewünscht im Dauerbetrieb für die Internet-Kamera im Ferienhaus oder einen Sprachlautsprecher. Bei dieser Lösung nachteilig ist, dass sie sich im Leerlauf gerne mal verabschieden (Huawei Surfstick) bzw. ihre SSID nach einer gewissen Zeit nicht mehr ausstrahlen (Taschenrouter). Ich musste dann den Wingle-Surfstick an eine Zeitschaltuhr anschließen, die den Wingle dann nach ein paar Stunden neu startet/bootet oder den "Taschenrouter" mit einer Powerbank / einem Netzteil verbinden, damit er aktiv bleibt. Für mich persönlich irgendwie keine zufriedenstellende Lösung.


    Ist er wirklich so gut wie die Videos es beschreiben?



    Ich habe hier ein TP-Link Archer MR600 AC1200 LTE aber derzeit als Backup . Wird zur Zeit als Wlan Router an einem Speedport verwendet(TP Link hat ein WAN Eingang).

    TP-Link dürfte hier vermutlich mehr Erfahrung mitbringen als andere. Wer nur wenig Geld ausgeben will, wird wohl zum Zyxel-Gerät für 40 EUR greifen und nicht zu deinem TP-Link für ca. 110 EUR.


    Das Zyxel-Gerät (ortel) dürfte ingesamt gesehen dem mobilen Alcatel/Medion Taschenrrouter überlegen sein, jedoch ist das Zyxel-Gerät aufrund von 12V/1A nicht für einen mobilen Einsatz geeignet (sofern benötigt).

    2 Mal editiert, zuletzt von lchris () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von lchris mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Musst mal schauen bei Amazon gibt es das Angebot mehrmals. Einmal mit dem weißen Router also dem alten, erkennst du an 60GB Datenvolumen was aber nun 90 ist. Und das neue Paket mit dem schwarzen Router also dem neuen.


    Ja klar sobald den Deckel öffnest ist die Garantie weg. Ich habe halt den TP Linke einmal wegen seiner Leistung und da er als LTE oder einfach Wlan Router verwendet werden kann. Sobald über Lan keine Daten mehr kommen springt er um auf die Simkarte.

  • Musst mal schauen bei Amazon gibt es das Angebot mehrmals. Einmal mit dem weißen Router also dem alten, erkennst du an 60GB Datenvolumen was aber nun 90 ist. Und das neue Paket mit dem schwarzen Router also dem neuen.


    Ja klar sobald den Deckel öffnest ist die Garantie weg. Ich habe halt den TP Linke einmal wegen seiner Leistung und da er als LTE oder einfach Wlan Router verwendet werden kann. Sobald über Lan keine Daten mehr kommen springt er um auf die Simkarte.

    Also der weiße (vorne und hinten weiß, 4 LAN-Anschlüsse), ältere Router ist ein Zyxel LTE3202-M430 mit EAN 4718937601783 (ev. später mal ein LTE3202-M437). Der neuere (schwarze) Router, EAN 4260355410459 ist nicht von Zyxel sondern von Blu-Castle (Modell BC-MGST711H), eine mir nicht bekannte Firma, hat nur zwei statt 4 LAN-Anschlüsse hinten und den Power-Button oben, der auch nach einem Stromausfall leider erneut gedrückt werden müsste (ist für mich eher ein Nachteil, da ich den Router über eine Zeitschaltuhr eigentlich nachts ausschalten wollte). Ich würde (wenn ich kaufe) wohl bewusst den Zyxel nehmen wollen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!