Heizöl: Wo gehen die Preise noch hin? Öl im Ausland bestellen?

  • Dann sind es aber oft geringe Mengen, man sollte ja wenigstens ein paar Liter bestellen. Und 2019 war im November und 2020 etwa September bis Anfang Dezember der Preis am günstigsten.

    Sommer ist nicht immer billig ;)

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Gliederarmband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

  • Warum war Nordstream 2 ein Fehler? Die Russen haben bisher jederzeit (auch im Kalten Krieg) vereinbarungsgemäß geliefert.

    1. Weil wir sie nicht brauchen

    2. Weil schon der Bau viel Geld kostet dass über die nächsten Jahrzehnte abbezahlt werden muss.

    3. Weil Russland dann die Ukraine abklemmen kann und wir dürfen die dann auf unsere Kosten mit Gas versorgen

    4. Weil wir unsere Energieimporte eher reduzieren als ausbauen sollten.

  • Ich finde schon, dass Nordstream 1 & 2 keine schlechte Idee sind. Alternativen sind immer gut. Polen und Belarus sind ja momentan nicht unsere besten Freunde. Und Tschechien, Slowakei und die Ukraine sind auf die Dauer auch keine sicheren Transitpartner. Sobald Nordstream 2 in Betrieb geht, wird sich der Preis sicher wieder normalisieren.


    Ein großer Fehler war aber definitiv Gazprom zu erlauben, hier in Deutschland Kavernen und Transportnetze aufkaufen zu lassen.

    "Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten."

  • Jeder kann seinen Stromverbrauch direkt beeinflussen, übrigens genau wie seinen Spritverbrauch

    Nur ist irgendwo schluß mit sparen. Ich habe 4 Jahre hintereinander Strom gespart, bin jetzt bei 932kWh im Jahr. Noch mehr sparen geht nicht. Auch beim Gas geht noch mehr sparen nicht.


    Wasserloses Urinal anschaffen?

    Das nicht. Aber Wasserspar-Urinale wären schon möglich, gibt es aber kaum bis garnicht zu kaufen.

    Ignorantia iuris nocet
    quod non in foliis non est in mondo

    Einmal editiert, zuletzt von mumpel () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von mumpel mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • ...


    Das nicht. Aber Wasserspar-Urinale wären schon möglich, gibt es aber kaum bis garnicht zu kaufen.

    Wobei beim Wasser wegen der Energiepreise mehr noch Warmwasser betroffen ist. Und da geht nenneswertes Sparen dann letztlich nur über reduzierte Hygiene oder kalt Duschen.

  • Weil wir unsere Energieimporte eher reduzieren als ausbauen sollten.

    Da spricht aber die niemals wirklich durchdachte "Energiewende" stark dagegen. Wo soll denn bei immer mehr abgeschalteten, die Grundlast sichernden Kraftwerken der Strom sonst herkommen?

    :thumbup:seit 1993 Mobilfunker (D1 - 1,36 DM/Min.)

  • Die Russen haben bisher jederzeit (auch im Kalten Krieg) vereinbarungsgemäß geliefert.


    Der Meinung bin ich auch.

    Man kann zu Russland stehen wie man will, aber verlässliche Vertragspartner waren sie immer.


    1. Weil wir sie nicht brauchen


    Was heißt schon brauchen.....?

    Wir würden sicher auch ohne Gaslieferungen aus Russland überleben können.

    Welche sicheren und preiswerten Alternativen würdest du vorschlagen?

    3. Weil Russland dann die Ukraine abklemmen kann und wir dürfen die dann auf unsere Kosten mit Gas versorgen


    Ja wir dürfen. Wir dürfen auch die ganze Welt retten.

    Das machen wir aber, weil wir das wollen! Und weil es uns oft genug auch nützt. (Uns - Das muss nicht zwangsläufig das Volk sein.)

    Wir versorgen viele mit Geld und Dingen, die uns auch nützlich wären - ohne das werten zu wollen.

    4. Weil wir unsere Energieimporte eher reduzieren als ausbauen sollten.


    Welche Alternativen kennst du, mit denen wir in diesem Winter und im nächsten und übernächsten unsere Häuser/Wohnungen heizen können?

    Welche Energiereserven außer Kohle haben wir?

    Selbst wenn wir wieder verstärkt auf Atomkraft setzen würden, wäre das ohne Importe kaum möglich.


    Meine Heizung läuft auf Gas. Die kann ich nicht so schnell auf Akku und elektrisch umstellen.


    Holz wäre noch möglich. Dem Borkenkäfer sei Dank, fällt ja derzeit viel Brennholz an. Hier, in meinem Heimatort geht das problemlos. Eigentlich hat hier fast jeder einen Kamin im Wohnzimmer. Wenn man die Türen auflässt, heizt der das ganze Haus...... :)

    30°C und mehr im Wohnzimmer sind da locker drin!


    Aber wie lange soll das Holz reichen, wenn wir alle damit heizen?

    Und in größeren Wohnblöcken in den Betonsiedlungen größerer Städte ist das auch nicht so einfach, Kamine nachzurüsten.


    Über die Wirtschaft habe ich dabei noch gar nicht nachgedacht.

    Ein großer Fehler war aber definitiv Gazprom zu erlauben, hier in Deutschland Kavernen und Transportnetze aufkaufen zu lassen.


    Das ja.

    Aber das scheint ja die moderne Zeit zu sein. Mache Städte haben ihr Straßenbahnnetz an unsere ehemaligen Freunde in den USA verkauft. Ich kenne hier mehrere größere Betriebe, die China gehören. Die Innenstadt meines Wohnortes ist fest in vietnamesischer Hand.

    Unser Kabelfernsehen gehört der Türkei..... und... und... und



    Gut finde ich das auch alles nicht.

  • 1. Weil wir sie nicht brauchen

    2. Weil schon der Bau viel Geld kostet dass über die nächsten Jahrzehnte abbezahlt werden muss.

    3. Weil Russland dann die Ukraine abklemmen kann und wir dürfen die dann auf unsere Kosten mit Gas versorgen

    4. Weil wir unsere Energieimporte eher reduzieren als ausbauen sollten.

    1. Wo soll denn das Gas denn gekommen? Ich hatte mal etwas von 40% russischen Gases gelesen, ob das andere Quellen ersetzen können/wollen, kann ich nicht beurteilen. Wird aber schwierig.


    2. Einer Pipeline ist aus meiner Sicht doch ein probates Mittel zum kostengünstigen Transport von Gasen und Flüssigkeiten. Oder hat noch jemand einen Wasserwagen vor der Haustür? Ich kann mir nicht vorstellen das der Transport per Schiff/Bahn/LKW preiswerter und sicherer sein wird.


    3. Warum sollten wir die Ukraine mit Gas versorgen? Gibt es dazu irgendwelche Absprachen?


    4. Da gebe ich dir Recht. Als rohstoffarmes Land aber ein schwieriges Unterfangen. Wie auch hier schon festgestellt wurde, kann man nicht unendlich einsparen. Das einzige was wir in großen Umfang haben ist Braunkohle, die will man aber nicht (mehr).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!