Kult, Kritik, Kommerz und Markt - wie geht es weiter mit Apple?

  • Zitat

    Original geschrieben von derAL
    Nokia ist hier nicht unser Thema.


    Ich verweise auf nachstehenden Post, Link


    Na ja, mit der Erwähnung von Nokia hast du aber begonnen, im ersten Posting.


    Aber ich frage mich, ob das Thema nicht eher in ein Aktien-Board gehört...

  • Zitat

    Original geschrieben von einsundelf
    Na ja, mit der Erwähnung von Nokia hast du aber begonnen, im ersten Posting.
    Aber ich frage mich, ob das Thema nicht eher in ein Aktien-Board gehört...


    Ich habe Nokia im Kontext des 'negative Nachrichten'-Threads erwähnt, weil es einen solchen Thread im Nokia-Forum gibt. Mehr nicht. Über die Nokia-Aktie habe ich hier nichts geschrieben.

  • Ach, Nokia ist hier nicht das Thema? Wie lautet der Threadtitel und der Inhalt vom ersten Posting und deinem letzten Posting von 15:151 Uhr noch einmal?


    Wenn du Bashen willst, ok, aber dann nicht in 5 verschiedenen Threads.



    Apple kann es sich bequem leisten, Dividenden zu zahlen und auch (und das ist wichtiger!), es nicht zu tun. Die Dividenden sind aktuell ein probates Mittel (auch) die noch vorhanden Shortstacks bei Laune zu halten (und Geld nicht sinnlos(!) rumliegen zu lassen) ist aber letztlich nicht Apples Ziel.


    Vielmehr wüsste ich auch nicht, was mann mit 100 Milliarden Dollar sinnvolles kaufen oder investieren sollte; scheinbar hat mancher den Bezug zu dieser Summe: 1 0 0 - M I L L I A R D E N verloren.
    Rechne das mal in Millionen um, und was man dafür kaufen kann/soll/muß.

    Suche: aktuell nichts


    30 positiv in der "neuen" Vertrauensliste, ??x mal positiv in der "Alten"..:-)


    Insider: Die Plaaaaaattttttttforrrrrrrrmmmmmmmmmm brennt nicht mehr, sie ist abgesoffen.....!

  • Der Aktienkurs bei Apple lag Mitte 2007 bei ca. 100$. Als ich da mein erstes MacBook kaufte und iPod war es eines meiner besten Produktkäufe. Der Aktienkurs interessierte mich nicht.
    Heute ist er um ein 5-faches höher und mein jetziges MacBook Pro liebe ich auch. Für mich ändert der Fall des Aktienkurses nichts an der Qualität von Apple. Die Qualität hat außerdem zugenommen. Damals war die Qualität nicht so hoch. (Gehäuse vom weißes MacBook war sehr anfällig, CD Laufwerke schlecht, iPod extrem kratzanfällig, viel mehr als heute :) )


    Warum ist der Aktienkurs für dich von großer persönlicher Bedeutung?

  • Zitat

    Original geschrieben von Timba69
    Ach, Nokia ist hier nicht das Thema? Wie lautet der Threadtitel und der Inhalt vom ersten Posting und deinem letzten Posting von 15:151 Uhr noch einmal?


    Thema ist Apple.


    Im Eröffnungsposting des neu eröffneten Apple-negative-Nachrichten-Threads habe ich eine Quasi-Analogie zum Nokia-negative-Nachrichten-Thread hergestellt, weil dort eben auch negative Nachrichten gesammelt werden.


    Du hast in diesem Nokia-Thread über Apple geschrieben. Darauf (also auf Dein Apple-Geschreibsel im Nokia-Thread) habe ich mich im Posting von 15:51 Uhr bezogen.


    Wortverdrehereien und/oder die Spielchen der dialektischen Rabulistik funktionieren bei mir nicht, Timba69. Manchmal sollte man (im Sinne einer Empfehlung) auch einfach nur genauer lesen.


    Dass Apple nicht mehr weiß, wie es die Bargeldbestände investieren soll, ist ein Zukunfts-Rendite-Problem. Es wirkt auf Erwartungen -> diese auf Gewinnerwartungen -> diese auf die zukünftige Bewertung des Unternehmens. Wenn die Bewertung nur bedeuten würde, 100 Mrd. USD (Bargeld) / Aktienanzahl, wovon bezahlt Apple dann die Dividende? Hauptsächlich von den (niedrigen) Geldmarktzinsen, wenn die Bargeldbestände alles andere zunehmends dominieren? Die Relation zwischen der Rendite von Bargeldbeständen und der Rendite des Absatzes ist sehr wichtig für das Unternehmen. Dominiert die Bargeldrendite immer mehr, geht die Gesamtrendite auch immer mehr herunter. Und wenn das kein Problem für die zukünftige Apple-Aktienkurs-Entwicklung darstellen soll, dann weiß ich bei Dir auch nicht mehr weiter ...


    Wenn Apple, wie das Handelsblatt schreibt, sich (irgendwann) von einem „Technologie-Titan“ zu einem (normalen) „Technologie-Dinosaurier“ wandelt, dann geht das zunächst nur über das Federn-Ablassen, den 'normal' bedeutet in dem Sinne auch 'normale Bewertung' und erst recht 'normale (Gewinn-)Erwartungen'. Die aktuellen Gewinnerwartungen sind aber wie eh und je weiter euphorisch. Und diese definieren den aktuellen (nach wie vor existenten) Hype-Kurs, denn Gewinnerwartungen wirken auf die 'fair-oder-nicht-fair-Bewertungsfrage' eines Aktienkurses, auch bei Apple.

  • Aktuell gibt es Gerüchte, das Apple den Switch zu Intel wieder rückgängig machen will, die Kartenapp war ein Reinfall, in iOS kommt nichts wesentlich neues mehr ... und die Lichtgestalt, die das alles überstrahlt fehlt auch.


    Der Aktienkurs ist auf einer Höhe, das einem Schwindelig werden kann.


    Wenn ich mich recht erinnere, gab es in der Geschichte der US-Börsen nicht viel mehr als eine Handvoll Firmen, deren Aktienkurs zeitweise in ähnlicher Höhe war - die Betonung liegt auf war.


    In dieser Höhe hat sich langfristig noch kein Unternehmen an den US-Börsen halten können ...


    nur mal so am Rande bemerkt.

  • Zitat

    Original geschrieben von einsundelf
    Nun ja, Nokia macht derzeit pro Quartal fast eine Milliarde Miese. Und zwar Euro. Da geht's ums nackte Überleben. Apple hat pro Quartal mehr als acht Milliarden Dollar Gewinn. Da geht's um eine Delle im Aktienkurs. Das sind zwei gänzlich verschiedene Paar Schuhe und rechtfertigen keine gleichlautenden Threads, imo.


    http://www.heise.de/newsticker…roten-Zahlen-1732110.html
    http://www.heise.de/mac-and-i/…app-das-Ziel-1737040.html


    Mal abgesehen davon, dass sich die beiden Bilanzierungssysteme nicht 1:1 vergleichen lassen (die Tendenz dürfte jedoch passen), solltest Du bei Apple bitte auch den Smartphone-Bereich selektieren, wenn Du absolute Vergleiche anstellen möchtest. So hinkt das Ganze...

  • Mein iPad 3 läuft ausgezeichnet, das iPhone 5 und der iMac ebenfalls, egal wo der aktuelle Kurs der Apple Aktie liegt. Die Produkte werden durch den Aktienkurs nicht besser oder schlechter.


    Leute die behaupten, iOS würde auf der Stelle treten, sind vielleicht bei iOS 5 eingestiegen, vergleicht man einmal die komplette Entwicklung (also vom 1. iPhone bis zum 5er), dann hat sich da schon enorm viel getan. Klar, viele Dinge sind nicht sofort sichtbar, z.B. der Geschwindigkeitszuwachs bei Safari ist echt enorm, oder die erstklassige Unterstützung von MS Exchange. Da ist iOS immer noch führend IMHO.


    Achso, wenn man an einem Wochenende 3 Millionen iPads verkauft ist das ja auch eine schlechte Meldung… damit kann Apple ganz gut leben denke ich :D

    Viele Grüße
    René
    ______________________
    Hätten Android-Nutzer hohe Ansprüche an Software, wären sie keine Android-Nutzer.

  • Macht"Matchacom" Urlaub auf einer einsamen Insel ohne Internetverbindung?
    Anders kann ich mir seine bisherige Abwesenheit in diesem Thread nicht erklären. :D

  • Ein Link sagt mehr als tausend Worte:


    https://www.youtube.com/watch?…Q&feature=player_embedded


    Deckt sich relativ stark mit meiner Meinung:



    Ein Rechteck mit abgerundeten Ecken. :D


    Zitat

    schau dir das pdf an... alle Linien bis auf die obere Kante sind gestrichelt. Auch in der Seitenansicht. Und das geschützte Design umfasst ausschließlich die durchgezogenen Linien ("The ornamental design which is being claimed must be shown in solid lines in the drawing."*). Die gestrichelten dienen nur zur Illustration ("Environmental structure may be illustrated by broken lines in the drawing if clearly designated as environment in the specification"*). Es steht auch im Patent: "The broken lines in the Figures show portions of the portable display device which form no part of the claimed design.")


    Das geschützte Design für Portable Display Devices umfasst also wirklich nicht mehr als ein Rechteck mit abgerundeten Ecken.


    Ich bin echt gespannt ob Apple das wirklich gegen die Konkurrenz einsetzen will, oder der Blödsinn aufgrund von Zielvorgaben (dieses Jahr xxxx Patentanmeldungen, egal wie, sonst gibs Ärger!) entstanden ist.

    Wer mit halb gefülltem Tank die doppelte Strecke fahren will, ist ein Idiot. Wer mit halbem Etat doppelte Ergebnisse erzielen will, ist ein Finanzvorstand.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!