Probleme bei Roaming mit Telekom

  • Hallo,


    ich war in einem österreichischen Ort mit meiner Telekom-Vertragskarte ("original").
    Dort war ausschließlich das A1-Netz verfügbar.


    Jedoch wollte sich meine Telekom-Karte partout nicht in dieses super verfügbare A1-Netz einbuchen - weder bei automatischer noch bei manueller Netzwahl - ich war deshalb die ganze Zeit offline und nicht erreichbar. Im Tal buchte sich das Handy direkt ins T-Mobile-AT-Netz ein.


    Weitere Beobachtungen:
    - sowohl eine Simquadrat- als auch zwei Vodafone-Karten haben sich problemlos ins A1-Netz eingebucht
    - auch ein weiterer Telekom-Business-Vertrag konnte sich nicht ins A1-Netz einbuchen
    - zwei verschiedene Handys probiert (u.a. auch ein aktuelles Telekom-gebrandetes Samsung S3 LTE)


    Der Telekom-Support hat geantwortet:
    Wir haben in Österreich 4 Roamingpartner und zwar Orange, A1 Telekom, Hutchison und T-Mobile A. Normalerweise bucht sich Ihre Sim Karte automatisch ins stärkste Netz ein. Ich empfehle Ihnen die manuelle Netzwahl im Handy, Ihnen werden dann alle Netze angezeigt die zur Verfügung stehen.
    Also müsste ja eigentlich auch Roaming im A1-Netz möglich sein.


    Auch ein temporäres Netzproblem kann ich ausschließen, da es im Januar 2013 dort sich genauso verhielt.


    Meine Fragen bezüglich euren Erfahrungen wären deshalb:


    - Sperrt die Telekom beim Roaming bestimmte Netze (bspw. erlaubt die Telekom in Österreich ausschließlich das T-Mobile-AT-Netz)?
    - Der besagte Ort befindet sich Luftlinie nur ca. einen Kilometer von der deutschen Grenze - es war dort jedoch auch keins der vier deutschen Handynetze verfügbar - sperrt die Telekom vielleicht das Roaming in Grenznähe (um ein versehentliches Roaming zu verhindern)?


    Sind euch ähnliche Einschränkungen auch schon bei Vodafone oder o2 aufgefallen?


    Wenn die Telekom generell bei Roaming bestimmte Netze ausschließt (besonders innerhalb von Europa), macht das die Auswahl des Netzes ja noch komplizierter, da man dann beim Abschluss eines Vertrages in Deutschland nicht nur die Verfügbarkeit der Netze hier, sondern auch die Verfügbarkeit der "erlaubten Partnernetz" in den Ländern in denen man sich ab und zu aufhält, beachten muss. :-( Gerade A1 ist in den österreichischen Alpen meiner Erfahrung nach oft das einzig verfügbare Netz.

  • Beides nein.


    War selbst schon in .at und tagelang in dem Netz eingebucht. Es gibt auch keine Möglichkeit bestimmte Netze beim Roaming zu sperren.


    Zum zweitenstrahlen afaik die deutschen Sendemasten in Grenznähe niemals auf 100%, um nicht ins Ausland zu strahlen.

  • Vielen Dank. Dann verstehe ich es um so weniger... :-(


    Wie geschrieben:
    - A1-Netz war bestens vorhanden (und Nicht-Telekom-Karten haben sich prima eingebucht)
    - zwei unterschiedliche Telekom-Vertragskarten gingen nicht (zwei Verträge die völlig unabhängig voneinander sind, einmal Privat- und anderer ein Business-Tarif)
    - zwei verschiedene Handys
    - ...
    - sonst klappte das Roaming immer problemlos (bspw. in Spanien haben sich die Karten auch in verschiedene Netze eingebucht)


    Die einzige Gemeinsamkeit ist noch, dass beide Verträge eine portierte Nummer haben - hat vielleicht das A1-Netz damit Probleme?


    Oder nur der eine Funkturm mag die Telekom-Urlauber nicht. ;-)

  • Ich kann deine Erfahrungen bestätigen Andy. Als ich noch Telekom Vertragskunde war (bis März 13) hat sich meine SIM Karte in Österreich auch nicht, weder automatisch noch manuell, in das A1 Netz einbuchen lassen. Es ist selbstverständlich für einen Anbieter möglich, ausländische Netze für Roaming zu sperren, wenn z.B. kein Roaming Abkommen vorliegt. Der Grund dafür, weshalb dt. Telekom SIM Karten nicht im österreichischen A1 Netz roamen liegt wohl darin begründet, das die Telekom mit T-Mobile Austria selbst eine Tocherfirma hat und die Telecom Austria mit ihrem A1 Netz den größten Wettbewerber in Österreich darstellt. Nachvollziehbarer Weise möchte man denen dann nicht noch die Roamingeinnahmen zukommen lassen.

    frankofone | Frank Peetz
    Georg-Masel-Str. 24 ~ 95463 Bindlach
    Tel.: 092084199999 (aktuell KEIN WhatsApp-Support)
    www.vodafrank.de | info@vodafrank.de (aktuell KEIN Email-Support)

  • Hast du mal versucht LTE zu deaktivieren? Ich habe gelesen, dass es für LTE kein Roaming-Abkommen gibt. Demzufolge kann sich das Telefon auch nicht in´s LTE-Netz einbuchen und bleibt dann ohne Rückfall auf UMTS/GSM hängen.

  • @ vodafrank: Genau das war auch mein Gefühl.
    Merkwürdig ist nur, dass zum einen andere Leute hier berichten dass es klappt (bzw. zumindest schon einmal funktioniert hat) und auch dass die Kundenbetreuung behauptet, es würde funktionieren.
    Dann sollte doch einfach die Kundenbetreuung antworten, dass es kein Roaming-Abkommen mit A1 gibt (die müssen ja nicht begründen dass man den Wettbewerber A1 nicht mag) und fertig. Stattdessen haben die Jungs vom Telekom-Support nun eine Art Störungsmeldung aufgenommen.


    Auch kann ich mir nicht vorstellen dass Altverträge anders behandelt werden (dies kriegt man technisch wahrscheinlich nicht hin).


    @ eteog: Hat damit wohl nichts zu tun - bei meinem Vertrag ist keinerlei LTE-Option gebucht noch habe ich ein LTE-fähiges Gerät. Beim anderen Vertrag/Gerät zwar schon, aber halt nur bei dem anderen.


    Alles merkwürdig das. :(


    Nachtrag:
    http://t-mobile.i22-datacenter.de/roaming_partner/?letter=O
    Auch da steht dass es mit A1 gehen würde (wird auf der "offiziellen" Telekom-Homepage verlinkt).

  • Vielleicht wendet die Telekom hinsichtlich der Einbuchung des Konzernwettbewerbers A1 das sog. Roaming-Steering an. Demnach wird die sich einbuchende SIM Karte IMHO 3x abgewiesen bevor sie sich dann letztlich doch einbucht. Versuche das doch mal so, also lasse das Handy 4x unmittelbar nacheinander aktiv manuell ins A1 Netz einbuchen. Vielleicht klappt es dann.

    frankofone | Frank Peetz
    Georg-Masel-Str. 24 ~ 95463 Bindlach
    Tel.: 092084199999 (aktuell KEIN WhatsApp-Support)
    www.vodafrank.de | info@vodafrank.de (aktuell KEIN Email-Support)

  • Kenn selbiges aus Frankreich mit BASE,


    Die BASE Karte bucht sich in Frankreich nur ins Bouygues UMTS Netz ein.


    will man sich ins Netz von Free, Orange oder SFR einbuchen bekommt man eine Fehlermeldung "Die Simkarte erlaubt die Nutzung dieses Netztes nicht" oder so ähnlich.


    Im GSM kann man allerdings alle Netze nutzen, auch wenn die BASE Karte sich immer zu erst ins Bouygues Netz einbucht und erst wenn dieses nicht mehr verfügbar ist in eines der anderen Netze.


    BASE hat wohl einen günstigen Vertrag mit Bouygues.

  • Heute erhielt ich einen Anruf des Netzstörungsteams der Telekom. Man könne sich nicht erklären, warum das mit dem A1-Netz nicht funktioniert. Das müsse auf jeden Fall problemlos funktionieren. Auch habe man die Roaming-Optionen meines Vertrages geprüft etc.
    Dass man eventuell Roaming in ein Netz eines Wettbewerbers absichtlich blockiert hat der junge Mann glaubhaft verneint.


    Ich soll nun, wenn ich mal wieder in Österreich bin, das manuelle Einbuchen ins A1-Netz noch einmal probieren und wenn das wieder nicht funktioniert, mich gleich an die Störungsstelle wenden. Man will das dann zusammen mit A1 klären - quasi live wenn ich dort bin. Ob das was bringt werden wir ja dann sehen - ist noch ein bisschen hin.


    @ vodafrank: Das kann ich auch noch einmal probieren. Was mich jedoch wundert - das Handy hatte ja mehrere Tage lang durchgängig "Kein Netz" und "Nur Notrufe" angezeigt - das heißt das Handy müsste schon auch im Automatik-Modus alle paar Minuten es versucht haben.
    4 mal hintereinander "aktiv manuell" habe ich jedoch nicht bewusst probiert, das kann ich ja dann auch noch einmal machen...

  • Bei A1 klappt das einbuchen manchmal nicht, die Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Irgendwann bin ich mit manueller Netzwahl dann aber doch immer reingekommen. Mein Blackberry hat dann zunächst "SOS" angezeigt und ist anschließend aber doch "richtig" ins A1-Netz gewechselt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!