Telefónica o2: Probleme und Verzögerung bei der Rechnungserstellung?

  • Zitat

    Original geschrieben von marco5


    Manchmal habe ich das Gefühl du eröffnest Threads aus Langeweile.


    Gruß Marco


    Es entzieht sich meiner Kenntnis!

  • Also meine Rechnung für Mobilfunk sollte ja am 21.03. erstellt werden. Wurde sie aber ja nicht, auch die Tage danach nicht, drum ja dieser Thread.


    Nun wurde gestern dann endlich, also am 09.04., die Rechnung für Februar (!!) erstellt und auf den 21.03. zurückdatiert - sie ist seit gestern nun ersichtlich. Aber nur der Betrag, öffnen kann man sie trotzdem nicht.


    Zur Info:


    RL 15, kalendermonatliche Abrechnung ehemaliger BASE Tarif, Rechnung für aktuellen Monat wird zum 21. des Folgemonats erstellt. Finde ich eh mega spät. War ja aber auch bei BASE immer sehr spät. Postpostpaid sozusagen...


  • Wann haben Sie dann abgebucht?
    Ich konnte vorhin die neuste/ aktuellste Rechnung von heute runterladen.
    Das ist jetzt auch nicht mehr möglich. Auf den alten Rechnungen (6 Monate) war der Dienst nicht verfügbar.

  • Zitat

    Original geschrieben von 0676
    ... Nun wurde gestern dann endlich, also am 09.04., die Rechnung für Februar (!!) erstellt und auf den 21.03. zurückdatiert ...


    Bei mir ab 8 . bis 10., wie bei E-Plus.
    Heute Nacht konnte ich die Rechnung für März herunterladen, und habe meine Vertragsdaten angeschaut.
    ---
    Edit:
    Seit einigen Stunden steht bei "meinO2", dass die Rechnung nicht mehr heruntergeladen werden kann, da der Service z.Z. nicht zur Verfügung steht.

    »Wer der Gewalt abschwört, kann dies nur tun, weil andere Gewalt für ihn ausüben.«

    George Orwell

  • Ich habe mehrere Kundennummern bei O2, teils Originale, teils Migrierte. Bei einem von letzteren erhalte ich seit zwei Monaten/Rechnungsläufenb keine Rechnung mehr, und auch die (vollständigen) Rabatte werden seitdem Online nicht mehr angezeigt.


    Nach dem ersten Ausfall rief ich an und hatte eine eher inkompetente Hotlinerin dran, aber das Stichwort "unterdrückt" fiel im Bezug auf die Rechnung, was normalerweise absichtlich gewählt wird, wenn der Betreiber vorher weiß, daß eine Rechnung sonst fehlerhaft erzeugt würde. Nun tut sich aber seitdem nichts.


    Allerdings sind die Tarif-Rabatt-Kombinationen auf der Rechnungsnummer so gut, daß ich O2 zutraue, daß sie diese sabotieren möchte ... ;)

    LG: V30
    Samsung: Galaxy Tab S2 LTE, A5 (2017);
    Sony: Xperia X Compact;

  • Zitat

    Original geschrieben von 0676
    Postpostpaid sozusagen...


    Also ich finde Postpostpaid viel besser als Prepostpaid, um mal in den Neologismen zu bleiben. So praktizieren das fast alle Postpaid-Discounter, wie Mobilcom-Debitel und auch O2 selbst im DSL-Bereich. Damit meine ich die unsägliche Attitüde mit der Rechnung, welche früh zu Beginn des Monats erstellt wird schon die Grundgebühr für den vollen laufenden Monat zu berechnen, derweil kostenpflichtige Einzelgespräche naturgemäß nur aus dem vorhergehenden Monat berechnen werden können. Das ist nichts anderes als ein Kredit, den man sich beim Kunden zwangsweise holt - und genau das führt zu sehr unangenehm hohen ersten Rechnungen, die bei vielen Anbietern durch Anschlussgebühren und Versandkosten ohnehin schon aufgebläht sind. Das ist alles andere als Kundenfreundlich. Nicht jeder hat so ein hohes Gehalt, das es ihm nicht schmerzt wenn die erste Rechnung mal eben 3 mal so hoch ausfällt, wie die eigentliche Grundgebühr.


    Ich muss O2 sogar richtig loben! Bei meiner ersten DSL-Rechnung ist zwar sehr viel schief gelaufen, weil O2 mal eben sämtliche Rabatte vergessen hat, die vorher vertraglich zugesichert wurden, sodass die Rechnung auf astronomisch hohe 165 € angeschwollen ist, die zudem kurz vor Monatsende abgebucht werden sollte - was gar nicht mehr geklappt hat, weil eh nicht mehr genug Geld auf dem Konto übrig war, doch hat mich die Art und Weise, wie O2 danach mit der Angelegenheit umgegangen ist wieder versöhnlich gestimmt:


    Nach meiner schriftlichen kurzen Beschwerde per Post unter Beifügung der Bestätigungsemail von O2, in der die Rabatte ausdrücklich erwähnt wurden (0 € statt 49,99 Anschlussgebühr, 0 € statt € 49,99 für die Homebox, die ersten 3 x € 15 Rabatt auf GG als Neukundenbonus, 3x € 5 Rabatt für Studenten und 12x € 5 Rabatt für VDSL-Kunden), hat O2 ca. 2 Wochen später eine Gutschrift auf meinem Kundenkonto erstellt und dabei - obwohl der Vertrag keine Laufzeit hat - sogar die 12x € 5 Rabatt gleich komplett gebucht und alle anderen Rabatte. Da mittlerweile schon die zweite Rechnung erstellt war, welche noch aus dem gebuchten Guthaben O2-intern ausgeglichen wurde, haben die mir sogar die übrigen € 34 auf mein Konto ausgezahlt, wobei für die € 4 Rücklastschriftgebühren extra eine andere Abteilung tätig werden musste und ein separates Schreiben 3 Tage später dazu zugeschickt hat.


    Kurzum: Viel Arbeit für O2, aber nur wenig Aufwand für mich um den Vorgang anzustoßen. So bin ich am Ende sogar besser gestellt als wenn alles nach Plan gelaufen wäre.


    Mein Eindruck ist also, dass bei O2 zwar rechnungsmäßig durchaus öfters mal was schief geht (ist nicht das erste Mal, dass ich Probleme mit O2-DSL-Rechnungen habe), aber nach einem kurzen und knappen Beschwerdebrief wird einem umfassend und zeitnah geholfen. Und das alles bei einem sensationell günstigen Preis-Leistungsverhältnis!!!

  • Ich kann mich ja an sich auch nicht beschweren...


    Ich bezahle für


    o2 DSL 50.000 ohne FN Flat
    Allnet Flat Mobilfunk
    SMS Flat
    o2 Free
    McAffee Lizenz Security
    EU Roaming mit 5GB Datenvolumen
    Napster Music Flat


    zusammen 29,99€ monatlich - also DSL und Mobilfunk zusammen genommen. Da kann man dann wohl auch nicht meckern...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!