5G-Netzausbau von Telefonica Germany

  • Nur ob man über 500 braucht ;)

    In dem Tarif nicht, aber es macht schon einen Unterschied, ob man das Datenvolumen in 10 oder 15 Sekunden geleert hat. :evil:

    Immer unterwegs auf Straße und Schienen mit:
    #1 Samsung Galaxy A52s 5G:
    ..Vodafone Red L + MagentaMobil Prepaid 5G Jahrestarif

    #2 Samsung Galaxy A52s 5G:..o2 Free M + Wenn Drillisch mal startet... /// Samsung Tab S5e: Vodafone CallYa /// Festnetz: o2 VDSL.

  • Bin einerseits sehr positiv überrascht wieviele 5G in den letzten Monaten ausgebaut wurde, und das sogar in vielen Gegenden die o2 jahrelang vernachlässigt hat!

    Aber: Irgendwie ist das ganze eher "Fake-5G" weil es nicht wirklich nutzbar ist, da grösstenteils nur NR700. Das ist wegen der begrenzten Bandbreite ohnehin schon nicht so prickelnd, aber als echtes 5G wäre es natürlich trotzdem cool, wenn es irgendwie nutzbar wäre. Aber leider lässt o2 scheinbar kein SA zu, und NSA von LTE800 und NR700 kann ja kaum ein Gerät.

    Merkwürdigerweise täuschen die Geräte (in meinem Fall ein Sony Xperia 10 III) sogar vor 5G zu nutzen indem sie im Statusbalken 5G anzeigen, nur mit diversen Tools sieht man das an den Standorten wo nur LTE800 und NR700 laufen nur LTE800 genutzt werden kann, und man nur dann 5G hat wo LTE und/oder NR auch auf höheren Frequenzen aktiv sind, aber das ist ausserhalb der Grossstädte und Ballungsräume leider eher selten der Fall.

    nr11.jpg


    Wundere mich warum man nicht entweder das 700 MHz Band als LTE laufen lässt. Carrier Aggregation geht zwar auch nicht, aber dann könnte man zumindest Loadbalancing machen und die Geräte möglichst 50:50 auf LTE700 und LTE800 verteilen. Oder eben SA aktivieren.

    Oder der beste Kompromiss aus Reichweite und 5G Feeling wäre wohl NSA aus 10 MHz LTE800 und 20 MHz NR1800.

    Hab mit SA aus 10 MHz NR700 keine eigene Erfahrung, aber ich fürchte ausser bei der Latenz kein 5G Feeling bringt, und dreistellige Downstream-Datenraten sehr unwahrscheinlich sind, was bei LTE in Carrier Aggreation bereits ab so 23 MHz problemlos drin ist.

  • Merkwürdigerweise täuschen die Geräte (in meinem Fall ein Sony Xperia 10 III) sogar vor 5G zu nutzen indem sie im Statusbalken 5G anzeigen, nur mit diversen Tools sieht man das an den Standorten wo nur LTE800 und NR700 laufen nur LTE800 genutzt werden kann, und man nur dann 5G hat wo LTE und/oder NR auch auf höheren Frequenzen aktiv sind, aber das ist ausserhalb der Grossstädte und Ballungsräume leider eher selten der Fall.

    Das tun (bis Samsung Geräte ohne aktuelles Update - wahrscheinlich kam genau deswegen das Update...) alle Geräte am Markt. Sobald die Zelle 5G signalisiert, wird es angezeigt, auch wenn du nur 10MHz LTE nutzen kannst. Ein wunderbarer Etikettenschwindel auf den die meisten Kunden reinfallen dürften.

    Immer unterwegs auf Straße und Schienen mit:
    #1 Samsung Galaxy A52s 5G:
    ..Vodafone Red L + MagentaMobil Prepaid 5G Jahrestarif

    #2 Samsung Galaxy A52s 5G:..o2 Free M + Wenn Drillisch mal startet... /// Samsung Tab S5e: Vodafone CallYa /// Festnetz: o2 VDSL.

  • Das ist aber echt dreist, den 5G Flag könnte wahrscheinlich sogar bei alten LTE Stationen die kein NR können setzen und so ein flächendeckendes 5G Netz vortäuschen. Ob NR700 nun vorhanden ist oder nicht spielt ja keine Rolle wenn es eh nicht nutzbar ist.

    Bei LTE haben es die meisten Hersteller ganz fair umgesetzt, da wir 4G+ ja nur angezeigt wenn tatsächlich Carrier Aggregation angewendet wird. Und bei vielen Herstellern sogar nur wenn mehr als 20 MHz Gesamtbandbreite erreicht werden.

  • Das ist ihnen bei Freigabe des 5G Netzes sogar passiert, plötzlich gabs flächendeckend 5G - was man halt per Netzmonitor gleich einbremsen konnte.


    München dürfte Test- und Spielfläche sein, aber aktuell ist hier der n78 Ausbau vor der Telekom (Vodafone quasi nicht vorhanden).


    Klar, wer 5G am Land (nun alle Anbieter, Vodafone ist hier im Band n28 führend) nutzen will, der muss das entsprechend teure Endgerät vorhalten, das geht eben nicht mit den Einsteigergeräten, für die bleibt um zu Protzen n1/n3 und wer mal einige hundert mbit/s durch die Leitung pfeiffen will die mit der Gieskanne verteilten n78 Punkte.

    Immer unterwegs auf Straße und Schienen mit:
    #1 Samsung Galaxy A52s 5G:
    ..Vodafone Red L + MagentaMobil Prepaid 5G Jahrestarif

    #2 Samsung Galaxy A52s 5G:..o2 Free M + Wenn Drillisch mal startet... /// Samsung Tab S5e: Vodafone CallYa /// Festnetz: o2 VDSL.

  • Das ist aber echt dreist, den 5G Flag könnte wahrscheinlich sogar bei alten LTE Stationen die kein NR können setzen und so ein flächendeckendes 5G Netz vortäuschen. Ob NR700 nun vorhanden ist oder nicht spielt ja keine Rolle wenn es eh nicht nutzbar ist.

    Bei LTE haben es die meisten Hersteller ganz fair umgesetzt, da wir 4G+ ja nur angezeigt wenn tatsächlich Carrier Aggregation angewendet wird. Und bei vielen Herstellern sogar nur wenn mehr als 20 MHz Gesamtbandbreite erreicht werden.

    Mit dem Honor 50 funktioniert das LTE 800 + NSA 700.

    Ich bin auch schon gespannt wenn das SA freigeschaltet wird.

  • Das tun (bis Samsung Geräte ohne aktuelles Update - wahrscheinlich kam genau deswegen das Update...) alle Geräte am Markt. Sobald die Zelle 5G signalisiert, wird es angezeigt, auch wenn du nur 10MHz LTE nutzen kannst. Ein wunderbarer Etikettenschwindel auf den die meisten Kunden reinfallen dürften.

    Das gab es schon viel länger. Habe mein A52 5G letztes Jahr im Mai gekauft und da gab es schon Inter-Site Anchoring. Auch benachbarte Zellen, wo der Empfang schon nicht mehr möglich war mit n78, zeigten das 5G Symbol an, allerdings nur umrahmt. Auffällig war, dass n28 Stationen erst viel später Inter-Site-Anchoring erhalten haben.


    Das S22 Ultra kann auch B20 + n28. Allerdings konnte ich B20 + B28 bzw. B20 + B8 noch nicht testen.

  • Genau diese Umrahmung wurde per einem Update letztes Jahr mal geliefert und bis zum Juniupdate diesen Jahres ein Alleinstellungsmerkmal von Samsung. Nun zeigen auch diese nur wieder ein einfaches "5G" an.

    Immer unterwegs auf Straße und Schienen mit:
    #1 Samsung Galaxy A52s 5G:
    ..Vodafone Red L + MagentaMobil Prepaid 5G Jahrestarif

    #2 Samsung Galaxy A52s 5G:..o2 Free M + Wenn Drillisch mal startet... /// Samsung Tab S5e: Vodafone CallYa /// Festnetz: o2 VDSL.

  • Ahh ich verstehe. Hm. Auch vor dem Juni Update hat das Samsung Galaxy S22 Ultra von mir, was wegen Antennendefektes zurück ging, das simple 5G angezeigt, aber nur im Vodafone Netz. Im Telekom und o2 Netz blieb weiterhin, auch nach dem Juni Patch, die Umrahmung bei vorhandenem ULI und das weiß bzw. schwarz ausgefüllte 5G (je nach Hintergrund-App bzw. Farbe), wenn man tatsächlich per Inter-Site oder Site-Anchoring verbunden war. Vielleicht eine Eigenheit im Vodafone Netz, denn die nutzen kein Inter-Site-Anchoring. Was natürlich die gesamte "5G Netzabdeckung" vollkommen obsolet macht auf deren Website.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!