5G-Netzausbau von Telefonica Germany

  • Also bei mir in der Ecke gibt es laut Netzkarte ein paar unzusammenhängende 5G-Inseln, mehr nicht. Ich würde mal vermuten dass da umgekehrt ist, und 75% der Bevölkerung keinen 5G-Empfang von O2 hat. Beim 4G-Ausbau war es (bis die BNetzA Daumenschrauben anlegte) kaum anders.

    Das denke ich mir auch. Obwohl um mich herum auch 5G verbaut ist, direkt zu Hause Fehlanzeige. Mir wäre ein Ausbau des 4G eh lieber, es sind so viele STOBs offen wo von einem mehr oder weniger tollen 4G (und 5G) Ausbau gesprochen wird, aber irgendwie dauert es Ewigkeiten bis sich wirklich was tut. Am 15.1.23 wird meine Haus- und Hof-STOB dann 2 Jahre alt, ohne signifikanten Ausbau - außer 4G Sparausbau auf B1 only - da wundert ein solches Denken nicht wirklich, wie ich finde.

  • Doch, das gibt es.

    Hm tatsächlich, gerade bei Cacombos.com geschaut. Aber scheinbar sind die Netze noch nicht dafür konfiguriert? Zumindest bei o2 und Vodafone nicht. Ich habe hier einen n78 Mast in der Nähe mit 4 Bändern von der Telekom und n78. Muss ich mal ausprobieren.

  • Hm tatsächlich, gerade bei Cacombos.com geschaut. Aber scheinbar sind die Netze noch nicht dafür konfiguriert? Zumindest bei o2 und Vodafone nicht. Ich habe hier einen n78 Mast in der Nähe mit 4 Bändern von der Telekom und n78. Muss ich mal ausprobieren.

    Das funktioniert in allen Netzen seit langem.

  • Also bei mir in der Ecke gibt es laut Netzkarte ein paar unzusammenhängende 5G-Inseln, mehr nicht. Ich würde mal vermuten dass da umgekehrt ist, und 75% der Bevölkerung keinen 5G-Empfang von O2 hat. Beim 4G-Ausbau war es (bis die BNetzA Daumenschrauben anlegte) kaum anders.


    Beachtlich ist das 5G Ausbautempo von o2 allemal, wenn ich da mal Vergleich zum LTE Ausbautempo in den Jahren 2012-2016 ziehe. Da hat o2 wirklich ordentlich zugelegt. Und wenn ich mir die Karte so anschaue, kann sich o2 da jetzt wirklich mit Vodafone messen.

    Aber das Problem bei o2 und häufig auch bei Vodafone ist aber eben die LTE800 + NR700 Kombination. Mit den allermeisten Geräten garnicht nutzbar, und selbst wenn man ein Gerät hätte das es untertützt, würde es wohl nicht die Butter vom Brot ziehen.

    Die Telekom schafft selbst bei LTE Sparumbauten ohne 5G die nur LTE1800 + LTE1800 + LTE900 (20+10+5 MHz = 35 MHz) stabil über 170 MBit/s.

    An den 5G Dorf- und Kleinstadtstandortem mit LTE1800 + LTE1800 + LTE800 + NR2100 (20+10+10+20 MHz = 60 MHz) stabil über 250 MBit/s.

    Von NR3600 kann ich noch nicht reden. da ich das bis jetzt noch nicht testen konnte.


  • Aber das Problem bei o2 und häufig auchbei Vodafone ist aber eben die LTE800 + NR700 Kombination. Mit den allermeisten Geräten garnicht nutzbar, und selbst wenn man ein Gerät hätte das es untertützt, würde es wohl nicht die Butter vom Brot ziehen.

    Die Telekom schafft selbst bei LTE Sparumbauten ohne 5G die nur LTE1800 + LTE1800 + LTE900 (20+10+5 MHz = 35 MHz) stabil über 170 MBit/s.

    Was sind das schon wieder für Vergleiche? Du vergleichst hier ernsthaft 20 MHz Bandbreite mit 35 MHz. Ob 35 MHz Sparumbauten sind? Ja, vielleicht, oder nein?

    Geräte: Google Pixel 3 + Google Nexus 5
    SIM-Karten: o2 Free M Plus 2017 u. Vodafone Callya
    Cellmapper

  • Was sind das schon wieder für Vergleiche? Du vergleichst hier ernsthaft 20 MHz Bandbreite mit 35 MHz. Ob 35 MHz Sparumbauten sind? Ja, vielleicht, oder nein?


    Für Telekom-Verhältnisse schon und auch rational betrachtet, da es ja nur zwei Frequenzbänder sind: GSM900 + LTE900 + 2x LTE1800

    Und der Hardwareinsatz ist genauso gering wie bei den o2 Standorte mit NR700 + LTE800 + GSM900

    In beiden Fällen reicht pro Sektor eine einzige RRU mit jeweils 6 Ports. Bei der o2 zwei pro Band, bei der Telekom zwei für Band 8 und vier für Band 3.


    Treffer: NR07+L08.


    Für einen "fetten Multiband-Ausbau" bräuchte man keine zwei eNB-IDs (und für zwei eNB-IDs keine zwei separaten Positionen auf der Karte).


    War jetzt vor Ort!

    Nicht nur der Standort ist ziehmlich neu sondern auch die Verkehrsführung und Beschilderung, sieht ja richtig citylike aus:


    netz31.jpg


    Und hier nun die Standortdaten:


    netz34.jpg


    o2 hat LTE800 + NR700 laufen, die Telekom aber mindestens LTE800 + LTE1800 + LTE1800 + LTE2100, ich tippe fast drauf das auch noch LTE900 aktiv ist aber eben nur nicht aggregiert werden kann. Und das MOCN mit der Telekom ist scheinbar immer noch aktiv.


    Und die eNB 84883 finde ich etwas merkwürdig, denn normal ist hier 80xyy oder 81xyy.

    80xyy wenn die alte GSM CIDs 83yy, 84yy, 87yy, 88yy waren (ganz alte o2 Standorte)
    81xyy wenn die alte GSM CIDs 60yy, 61yy, 64yy, 65yy waren (mittelalte o2 Standorte) oder 68yy, 69yy (umgebaute E-Plus Standorte)


    Hab jetzt garnicht nach den GSM CIDs geschaut weil die 5G Standorte ja eh alle neue, halbwegs fortlaufende aber etwas chaotische CIDs haben.

  • Hab jetzt garnicht nach den GSM CIDs geschaut weil die 5G Standorte ja eh alle neue, halbwegs fortlaufende aber etwas chaotische CIDs haben.

    Lade Dir doch einfach mal die Standort-Datenbank runter, die Dir von Netmonster im Screenshot so schön auffällig angeboten wird, dann werden Dir zu den meisten neuen GSM-CIDs auch die zugehörigen Standorte angezeigt.

  • Ich glaube das macht Netmonster eh automatisch, denn du vielen Standorten werden mir eh Ungefähr-Standorte angezeigt, sogar mit Richtung und Abweichung.

    Nein, in jedem Deiner Screenshots ist oben das Angebot drin, die gepflegte (!) Standort-Datenbank einzubinden. Dort sind genaue Standorte drin, keine "ungefähr"-Schätzungen.


    Einfach mal auf das grüne "Download" tippen, dann hast Du gescheite Standortdaten drin und der Hinweis oben verschwindet.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!