Gibt es spülmaschinenfesten Wasserkocher

  • wenn auch teuer, aber praktisch. Der Thermomix. Der Pott ist Spülmaschinen fest und der kann aufs Grad genau das Wasser erhitzen. (Und das genauso effektiv wie ein Wasserkocher). Und ersetzt ggf andere Küchengeräte, bzw man bekommt noch mehr Funktionen hinzu als ein einfacher Wasserkocher je bieten könnte.

    Ich würde mich ja gerne mit Dir geistig duellieren, aber wie ich sehe bist Du unbewaffnet ;)

  • Antwort: Zugegeben habe ich vergessen meine Preisvorstellung zu schreiben: Allerdings sollte der Wasserkocher einen dreistelligen Betrag nicht überschreiten :D


    Habe schon einen 900 Euro Mixer. Einen zweiten nur fürs Wasserkochen würde ich daher nicht benötigen.


    Ich schaue mal was ich mache.....

    Reden ist silber, Schreiben ist gold



    Geändert von Jens Groß wegen chronischer Unentschlossenheit

  • wenn auch teuer, aber praktisch. Der Thermomix. Der Pott ist Spülmaschinen fest und der kann aufs Grad genau das Wasser erhitzen. (Und das genauso effektiv wie ein Wasserkocher). Und ersetzt ggf andere Küchengeräte, bzw man bekommt noch mehr Funktionen hinzu als ein einfacher Wasserkocher je bieten könnte.

    Ein orginaler Thermomix wäre wohl allein zum Teekochen doch etwas oversized und zu teuer.


    Aber ein billiger Clon die es teilweise schon fuer unter 70€ gibt waere durchaus eine Option, zum Beispiel sowas: https://www.ebay.de/itm/PROFI-…ion-OVP-weis/173941191187


    Nachteile waeren nur das so ein Multikocher etwas mehr Stellflaeche braucht als ein einfacher Wasserkocher, und wahrscheinlich muss der Aufsatz jedesmal arretiert werden.

  • Aber der Thermomix hat bestimmt ein Programm für heißes Wasser mit Schritt-für-Schritt-Anleitung in seiner Rezept-Software. :D

  • ich verstehe nicht, was an der Kombi Wasserkocher (mit einstellbarer Temp) + Teekanne (spülmaschinenfest) falsch ist :D

  • Letztens auf dem Recyclinghof war der Elektroschrottcontainer mindestens zur Hälfte schon voll mit den ganzen Kaffeemaschinen. Wenn uns jetzt noch alle Teetrinker unterstützen, wird Deutschland auch in Zukunft Recycling-Weltmeister bleiben. :top:

    "Die einfachste Art an korrekte Informationen zu gelangen ist, etwas Falsches in ein Forum zu posten und auf die Korrektur zu warten."

  • ich verstehe nicht, was an der Kombi Wasserkocher (mit einstellbarer Temp) + Teekanne (spülmaschinenfest) falsch ist :D


    Fuer normalen Tee den man einfach heiss aufgiesst und dann etwas ziehen laesst reicht naturlich Heisswasser vom Wasserkocher oder aus der Mikrowelle.


    Aber ich glaub der Threadersteller ist "Tee-Gourmet" und moechte komplexe Tees machen die mehrere Minuten auf konstanter Temperatur dahinkoechenln mussten. Da hat er dann beim Wasserkocher das Reinigungsproblem weil dann ja die Zutaten in den Wasserkocher muessten. Und bei der Mikrowelle das Problem das man die Temperatur nicht exakt einstellen sondern nur grob raten kann.


  • Vorwerk würde da sicherlich den Temial empfehlen und keinen Thermomix :D
    https://temial.vorwerk.de/


    599€ dafuer ist aber wirklich extrem teuer.


    Und Nachteil ist wohl das man keine Zutaten nachtraeglich zugeben kann. Erst Ingwer auskoecheln, dann erst spaeter etwas erst den Schwarztee und erst kurz vor Schluss noch Orangenscheiben


    Da ist dann ein billiger Thermomix Clon schon vielseitiger.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!