Die Corona-Warn-App - Infos - Praktische Erfahrungen - Technik - Probleme?

  • Jetzt fehlt nur noch eine Kosten / Nutzenrechnung, aber die wird es vermutlich von offizieller Seite nicht geben.

    Das kann man sich aber ganz leicht ausrechnen.

    Die Kosten hat der Bundestag veröffentlicht. Ich zitiere die hier lieber nicht. Das treibt mir nur die Tränen in die Augen.....


    Wobei hier "Kosten" das ist, was der Steuerzahler bezahlt hat. Der Wert ist natürlich viel niedriger. So wie FFP2-Masken für damals vom Steuerzahler finanzierte 8€ pro Maske verkauft wurden. Heute kosten sie rund 0,60€. :D:D:D


    Der Nutzen der App ist 0.

    Wirklich bestritten wurde das eigentlich nie.


    Bei der Rapper-APP (War das Buschido? Ich kann mir den Namen nicht merken.) ist es ähnlich. Da wurden auch Millionen und Abermillionen bezahlt, obwohl die Gesundheitsämter die Daten überhaupt nicht nutzen konnten.




    Die CWA habe ich alleine mindestens 6 oder 7 mal heruntergeladen. Selbst heute ist sie noch auf einem Smartphone drauf.

    Bis zum heutigen Tag nutze ich die googledienstefreie Variante "Corona Contact Tracking".

    Ich halte die App also nicht für überflüssig, aber sie macht nicht das, was sie eigentlich machen sollte.


    Ich vergleiche es für mich mit einem Regenschirm.

    Ein normaler Regenschirm schützt mich vor Regen, jedenfalls teilweise. Ein paar Tropfen kommen immer durch.

    Der CWA-Regenschirm hat keine Bespannung. Ich werde naß. Aber der Stiel färbt sich rot und informiert mich so, dass ich naß werde. :D

  • Wie soll eine "Kosten/Nutzen"-Rechnung durchgeführt werden, wenn man (auf Anwenderwunsch) die Daten erst gar nicht erhebt, die man dazu benötigen würde? BTW: Wann würdest du sagen, das sich die Ausgabe gelohnt hätte? Bei 20k, 200k oder 2Mio vermiedenen Infektionen?

    Diese Zahlen sind ja überhaupt nicht ermittelbar, statt dessen wird immer die Anzahl der Downloads veröffentlicht, die absolut nicht aussagt. Selbst die Anzahl der ermittelten Kontakte sagt ja nichts über vermiedene Infektionen aus.

    Warten wir mal Ende nächster Woche oder spätestens den 30.6. ab, dann werden die Ergebnisse der Untersuchung über die Wirksamkeit der verschiedenen Maßnahmen veröffentlicht.

  • Bis zum heutigen Tag nutze ich die googledienstefreie Variante "Corona Contact Tracking".

    Ich halte die App also nicht für überflüssig, aber sie macht nicht das, was sie eigentlich machen sollte.

    Ohne CWA und deren Server würde auch der Fork CCT nicht funktionieren.

    Wirklich praktisch ist aber die CCT in Kombination mit dem Warn-App-Companion. So kann man wenigstens zeitlich genauer nachvollziehen wann Begegnungen waren. Ich kann so z.B. nachvollziehen, dass meine „Risikobegegnungen“ anscheinend vor allem im ÖPNV (welchen ich jetzt wieder öfter nutze) stattfinden.

  • Ohne CWA und deren Server würde auch der Fork CCT nicht funktionieren.

    Das stimmt.

    Logisch.

    Wirklich praktisch ... mit dem Warn-App-Companion. So kann man wenigstens zeitlich genauer nachvollziehen....

    Die braucht man dafür bei der "Corona Contact Tracking" nicht wirklich.

    Datum und Uhrzeit der Begegnung zeigt die App selber an, im Gegensatz zur CWA. Auch ohne root.

  • Die braucht man dafür bei der "Corona Contact Tracking" nicht wirklich.

    Datum und Uhrzeit der Begegnung zeigt die App selber an, im Gegensatz zur CWA. Auch ohne root.

    Uhrzeit/Zeitspanne bekomme ich nicht angezeigt, nur wie bei der CWA den Tag und den errechneten Risikostatus. Übersehe ich da was? Oder gibt es das nur bei hohem Risiko?

    Der Warn-App-Companion kann (ohne Root) vom CCT die Daten übernehmen und zeigt die Rohbegegnungsdaten (Dämpfung, Zeit etc) für alle erfassten positiv gemeldeten Diagnoseschlüssel.

    So komme ich statt auf eine „Niedriges Risiko“ Begegnung auf insgesamt 6 ‚Begegnungen’ in den letzten 10 Tagen- alle im ÖPNV (vermutlich weil da die Verweildauer auch am längsten ist- bis 20 Minuten in derselben U-Bahn).

  • Ich habe in CCT auch noch nie die Uhrzeit gesehen.


    Ich habe derzeit 24 Begegnungen in WAC, laut CCT 0 Risikobegegnungen. Wundert mich doch etwas, da ich einmal 80 Minuten und einmal 100 Minuten bei -90 db Begegnungen hatte. Die Leute saßen bei mir im ICE. Der Rest sind alles kurzzeitige Begegnungen am Bahnsteig, S-Bahn etc. normalerweise alles nur einmalige Kontakte.

    Viele Grüße
    Martin

  • Uhrzeit/Zeitspanne bekomme ich nicht angezeigt, ....... Übersehe ich da was?

    • Den runden Kreis neben "Risiko-Ermittlung aktiv" antippen
    • "Gesammelte IDs exportieren / Erweiterte Einstellungen" antippen
    • "Corona Tracing" antippen


    Dort steh aktuell bei mir:

    Zitat

    Gemeldete Begegnungen

    15. Juni , 21:50

    kürzer als 5 Minuten, entfernte Begegnung


    Also weiß ich wann ich eine "Begegnung" hatte und dadurch meistens auch wo.

    Die obige "Begegnung" ist ja keine Risikobegegnung und wird daher auf der normalen Startseite (grünes Feld) nicht angezeigt.

  • CWA Version 2.25


    Das Projektteam aus Robert Koch-Institut (RKI), Deutscher Telekom und SAP hat Version 2.25 der Corona-Warn-App (CWA) veröffentlicht.


    In der neuen Version hat das Team die Verhaltensempfehlungen bei Risiko-Begegnungen (rote sowie grüne Kachel) entsprechend den Empfehlungen des RKIaktualisiert. Das betrifft unter anderem Empfehlungen zur Kontaktbeschränkung und zum Tragen von Masken. Außerdem hat das Projektteam kleine Verbesserungen und Anpassungen vorgenommen.

    In der aktuellen pandemischen Lage ist es nach wie vor sinnvoll und wichtig, die CWA und ihre Funktionen zu nutzen, insbesondere, um andere Nutzer*innen zu warnen.

    Handlungsempfehlungen bei grüner Kachel zuvor, rechts: Handlungsempfehlungen bei grüner Kachel ab Version 2.25



    Handlungsempfehlungen bei roter Kachel zuvor, rechts: Handlungsempfehlungen bei roter Kachel ab Version 2.25


    Version 2.25 wird, wie vorherige Versionen auch, schrittweise über 48 Stunden an alle Nutzer*innen ausgerollt. iOS-Nutzer*innen können sich die aktuelle App-Version ab sofort aus dem Store von Apple manuell herunterladen. Der Google Play Store bietet keine Möglichkeit, ein manuelles Update anzustoßen. Hier steht Nutzer*innen die neue Version der Corona-Warn-App innerhalb der nächsten 48 Stunden zur Verfügung.

    Aktuelle Informationen zum Stand des Roll-Outs erhalten Sie auf dem Twitter-Kanal der #coronawarnapp.

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Gliederarmband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

    2002 - 2022, 20 Jahre TT:

    Gestern vor 20 Jahren | Ich gratuliere mal

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!