Wie steht es um (die mit Nokia über eine enge Partnerschaft verbundene) HMD Gobal Oy?

  • Hallo zusammen,


    nach der Zwangsübernahme des Mobilfunkgeschäfts von Nokia durch Microsoft (Mobile) 2013 und dessen teure Abwicklung in 2016 begann eine neues Kapitel. HMD übernahm das Feature-Phone-Geschäft von Microsoft, das Design- und Markenrechte an der Marke 'Nokia' beinhaltete. Dazu kam eine Lizenzvereinbarung mit der Nokia Corporation (New) zur Nutzung wesentlicher Mobilfunk-Lizenzen. Ende Dezember 2016 kamen die ersten Geräte heraus; mit Android startete HMD Mitte 2017. Seitdem erwarb das Unternehmen weitere Lizenzen, Patente und Markenrechte. Und es kamen weitere Smartphones für verschiedene Zielgruppen auf den Markt.


    Das Versprechen von Nokia HMD - alle Smartphones mit einem unverfälschten Android auszuliefern -ohne ressourcenverschlingenden Ballast und Schnickschnack- und regelmäßige zeitnahe Updates nachzureichen, wurde relativ gut aufgenommen.


    Wenngleich HMD (noch immer) ein sehr kleiner Fisch am Markt ist, konnte HMD gerade am Anfang quasi von Null relativ zügig beachtliche Marktanteile (2018 Q1 mit 3,5% Platz 5 in Europa mit 1,6 Millionen verkauften Einheiten) gewinnen - in einem stark fragmentierten und gesättigten Android-Markt, der von wenigen Akteuren dominiert wird.

    MobiFlip machte am 07.09.2020 auf einen Beitrag von Nokiamob aufmerksam und wirft die Frage auf Nokia: Comeback schon wieder vorbei?

    Hier der Beitrag von Nokiamob vom 02.09.2020:

    Q2 2020: NOKIA PHONES SHIPMENT DECLINED TO AROUND 8.6 MILLION PRIMARILY DUE TO COVID

    HMD-smartphones-Q2-2020.jpeg?w=1044&ssl=1

    Nokiamob verweist wiederum auf Counterpoint vom 31.08.2020, wo es Ergänzendes gibt: INFOGRAPHIC: Q2-2020 | MOBILE MARKET MONITOR


    War's das oder kommt noch was?

  • Da wird bestimmt wieder mal was kommen.

    Aber im aktuellen Jahr scheint die Luft etwas raus zu sein.

    Wer Hilfe braucht, kann mich immer gern fragen. :) - Ich nutze Technik; sowohl von Apple, als auch von anderen Herstellern.

  • Ich glaube Nokia HMD haben im aktuellen Markt keine Chance, selbst Bigplayer wie HTC, SonyEricsson und BB sind gestorben. Andere sind am Sterben zb LG, Sony, Sharp. Andere Player aus Fernost übernehmen gerade den Markt und fluten das Internet und die Geschäfte mit günstigen Smartphones die bestens verarbeitet sind und top Hardware bieten.


    In Zukunft werden Xiaomi, BBK Electronics und eventuell Huawei den Markt dominieren. ich schätze das nur Samsung und Apple da mit mischen können.

    Alle anderen werden in der Nische agieren oder die Produktion einstellen.

  • Die schaufeln sich IMHO gerade selbst ihr Grab. Für mich war Nokia Nummer 1 wegen Android One und den schnellen Updates.


    Die schlafen aber leider vor sich hin. Das 8.3 kommt viel zu spät und der Preis lässt sich sicher nicht mehr realisieren, den HMD mal angedacht hat. Das 7.3 müsste kommen, dauert aber auch noch. Vermutlich, wenn die anderen bereits die 200 Euro 5G Klasse ausliefern, entwickelt HMD noch.


    Zusätzlich nerven die Nokia Geräte und Nokia unternimmt nichts. Das 6.2, welches ich meiner Frau vermacht habe, kann bis heute noch kein VoLTE, trotz mehrerer Updates. Die Software läuft allgemein unrund, im Verhältnis zu ähnlichen Motorolas. Es bleibt immer mal hängen. Updates verbessern nichts. Das 7.2 hat Probleme mit der Darstellung. Wenn man es in der Sonne benutzt, wird das Display total flau. Der Kontrast ist weg. Das ganze bleibt oft bestehen, auch wenn man wieder im Dunkeln ist. Nur ein Neustart hilft.


    Zusätzlich wird an der HF Hardware gespart. Die Nokias können in der Regel viel weniger, als die verbauten Snapdragons.


    Alles zusammen führt sicher dazu, dass Kunden, die den Ausflug zu Nokia gewagt haben, sich beim Neukauf wieder für einen anderen Anbieter entscheiden. Mein nächstes wird auch keins mehr. Entweder wieder Moto, oder mal ein OnePlus.

  • Ich glaube Nokia HMD haben im aktuellen Markt keine Chance, selbst Bigplayer wie HTC, SonyEricsson und BB sind gestorben. .. Andere Player aus Fernost übernehmen gerade .. Xiaomi, BBK Electronics und eventuell Huawei .. ich schätze das nur Samsung und Apple da mit mischen können.

    Alle anderen werden in der Nische agieren oder die Produktion einstellen.

    Ich sehe das ähnlich wie Du Stromae. Andererseits finde ich im Kontext Meldungen interessant, nach denen z. B. auch BlackBerry wieder darüber nachdenken soll, einen erneuten Versuch zu wagen. Ich glaube, dass viele auf das schielen, was bei Nokia (old) 'the next billions' lautete. Und deshalb immer noch darauf setzen, sich im Markt der 'preiswerten Alternativen' irgendwo etablieren zu können.


    Beim Higher-Mid- und Highend-Segment - da dürfte es schwierig werden, es sei denn, man würde da richtig klotzen. Aber man traut sich irgendwie auch nichts. Eben wegen der Dominanz einiger. Nur die Chinesen scheinen hier noch frohen Mutes zu sein.

  • Die schaufeln sich IMHO gerade selbst ihr Grab. Für mich war Nokia Nummer 1 wegen Android One und den schnellen Updates.


    Die schlafen aber leider vor sich hin.

    Das war bei Nokia (Old) auch schon so. Dieses 'Patent' scheint sich HMD Global Oy auch gesichert zu haben. ;) Ich meine mich zu erinnern, dass man bei vowe.net (Volker Weber) -der immer wieder mal die Android-Update-Geschwindigkeiten der Hersteller vergleicht- auch wahrnehmen konnte, dass Nokia die letzten Male nicht oft unter den ersten Update-Roll-outs dabei war.

  • Hallo,


    die Kritik von Oliver Schwuchow an Nokia ist harsch, aber da ist was dran.

    Das Thema VoLTE muss einfach funktionieren, da die "Schuld" nur bei den "Netzbetreibern" zu suchen, interessiert den Kunden nicht, der will, dass es geht. Punkt.


    Nokia hätte beispielsweise längt eine Neuauflage des Communicator bringen müssen und sollte sich auch bei den Feature-Phones mehr drum kümmern.

    Ein einfach zu bedienendes gut verarbeitetes, hochwertiges "Dumb"-Phone, aber mit 4G /VoLTE unter der Haube und einem "Modem"-Anschluss für den Laptop unterwegs wäre sicher ein Highlight, da passiert IMHO viel zu wenig.

    Bei den neueren Modellen scheint Nokia auf einen Herrn J.B. aus UK zu warten, dessen Zeitplan ist im Moment etwas verrutscht... "later this year", darf man da wohl schon verraten, ohne gegen NDAs zu verstoßen :-)

  • Nokia hätte beispielsweise längt eine Neuauflage des Communicator ...

    hrgajek

    Die Meinung teile ich. Wenn HMD Global Oy (in Kooperation mit Nokia) zu Beginn eine leistungsstarke Neuinterpretation einer Legende heraus gebracht hätte, wäre der Marktstart noch interessanter verlaufen.


    Es gibt viele Legenden, deren Neuauflagen Interessen wecken würden. Aber wenige Anbieter, die sich um eine wirkliche Neuauflage bemühen. Oder es fehlt an der Finanzkraft oder es tüfteln nur Leute daran.


    Noch so eine Legende ist zum Beispiel PSION. So war (nicht nur) das Modell Psion Serie 5mx PRO ein sehr durchdachtes Gerät.

    2005-04-16_Psion_Serie_5mx_PRO_24MB_beschn_unscharf_scharf.JPG

    Darüber habe ich meine erste mobile E-Mail in Verbindung mit einem Nokia 6210 und deren IrDA-Schnittstelle versendet. Auch gab es ein IrDA-Modem für zu Hause und unterwegs. Meine bessere Hälfte und ich hatten beide lange Jahre Psion Geräte im Einsatz.


    Ein paar gereifte Herren basteln heute (wieder) daran (und mit).


    ce2ef2_90ad032c7d2546f29a78117209106337~mv2.jpg


    Und nicht mal unbekannte. Der damalige Designer Martin Riddiford und auch der ehemalige Präsident von PSION, Dr. David Potter, mischen da mit: https://www.www3.planetcom.co.uk/about bzw. https://www.www3.planetcom.co.uk


    Da springt sogar Steve Litchfield (kennen die alten Hasen hier vielleicht noch: All About Symbian etc. ) an:



    Die Spezifikationen sind gar nicht mal so übel: https://www.www3.planetcom.co.uk/devices-specification


    Und die älteren Herren werden auch nicht müde und basteln unerschrocken sogar noch an einem Slider mit 5G.



    Leider findet das ganze nur in kleinen Kreis statt. Und keine große Adresse wagt sich da heran, da kräftig und mit viel Know-How in der heutigen Fertigungstechnik mitzuspielen.

    Man stelle sich vor, solche großen Adressen würden mit hoher Energie und bis in das letzte Detail gedacht solche Legenden in die heutige Zeit überführen.


    Es gäbe einen Markt dafür. Genauso wie für die Neuauflage des VW Beetle, des VW Bulle, des Fiat 500 und und und.


    Nur muss halt die Erwartungshaltung erfüllt werden. Denn die Kunden wollen keinen ausgelutschten halbherzigen Versuch, nochmals einen Communicator bestellen zu können. Wenn sie das schon tun, dann wollen sie auch ein Wahnsinnsgerät, das auch den Vergleich im Highend-Sektor nicht scheut.Auch im Hinblick auf Softwareversorgung, After Sales Betreuung, Service usw..

    2 Mal editiert, zuletzt von derAL ()

  • Mit solchen Geräten verbrennt man nur Geld, deshalb produziert so etwas auch niemand.

    Was hat man davon ein Gerät zu produzieren das irgendwelche Nostalgiker kaufen?

  • Mit solchen Geräten verbrennt man nur Geld, deshalb produziert so etwas auch niemand.

    Was hat man davon ein Gerät zu produzieren das irgendwelche Nostalgiker kaufen?

    Meiner Meinung nach Ja und Nein Stromae.

    Ja - weil es aktuell so läuft, weil es halt nicht im Sinne des 'Think Big' läuft


    Nein - denn wenn es perfekt (Design, Specs, Konnektivität, Schnittstellen, etc.) angegangen werden würde, dann wäre das Potenzial da.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!