Mehrere Mobilfunknummern über Online-Dienst für SMS und ggf. Telefonie?

  • Hallo, ich hatte die vergangenen Tage nochmal nachgeforscht und nachgedacht, schlussendlich bin ich aber nicht weitergekommen.


    Simquadrat wäre eine komfortable Lösung aber wie Chickolino schrieb, ist das Risko recht hoch, dass alle Nummern auf einmal warum auch immer verloren sein könnten.


    Zudem hatte ich 2 Anbieter solcher SMS Trash Anbieter angeschrieben aber bisher keine Antwort erhalten und ich rechne auch nicht mehr mit einer Antwort. Im amerikanischen Bereich hatte ich einen Artikel dazu gefunden, wie das funktionieren soll.

    Die Leute kaufen sich Simkarten und Mini PCs wie zb. das Raspberry Pi mit GSM Modul und lassen die Geräte wie ein Handy 24/7 laufen bis die Karten irgendwann deaktiviert werden oder sich das Konzept nicht mehr rentiert. Die Nummern bzw. die SMS werden über irgendeine Schnittstelle in das Internet geleitet.


    Es gibt wohl auch im Ausland, insbesondere im Balkan, Hinterhofklitschen die zich Handys laufen lassen und ein ähnliches Prinzip verfolgen. Ähnlich wie der Mann aus Fernost, der gut 100 Smartphones auf sein Fahrrad montiert hatte und damit Pokemon Go gespielt hatte, falls ihr den kennt. ^^

  • nummern wurde

    Hast du mal probiert ob die anbieter von denen du sms erwartest auch mit festnetznummern zurechtkommen ? Denn dann wuerde ich am ehesten sipgate empfehlen.


    wenn nicht, wuerde ich persoenlich eher fuer jeden shop ein altes nokia mit tasten auf dem schreibtisch nutzen, anstatt mehrerer Nummern zu simquadrat portiert ( ...und wenn schon simquadrat, dann wenigstens eben die simquadrat sim in ein Tasten.Nokia und nicht in ein smartphone, da es ja bei den sms die du empfangst um geld geht ).


    billige tatenhandys kosten ab 10 Euro pro stueck.fuer jede mobilfunksimkarte nochmal rund 5 bis 10 euro fuer das starterkit.qqSprich mit 20 Euro pro shop einstiegskosten bist du dabei...wenn man erstmal klein anfaengt...mit 3 shops...60 euro startkapital...das sollte doch drin sein.


    dazu fuer das impressum fuer jeden shop eine gratis Sipgate festnetznummer ( die man auch auf einer simquadrat sim buendeeln koennte per Paralellruf von sipgate aus )....auch da wuerde ich nicht uebertreiben und in einer woche gleich 3 beantragen...sondern immer 2...3 wochen warten nach der letzten ( Neuer Nachname am briefkasten und auf den neuen nachnamen und neue e-mail bestellen ).


    ich wuerde mir sogr ueberlegen, shop fuer shop einzeln hochzuziehen...und nach jedem erstmal 3 wochen zeit vergehen lassen bis der naeste shop in angriff genommen wird ( auch um felerquellen auszumergeln ).

  • Da könnte man z.B. ein "Prepaid-Bundle" von Tchibo erwerben. Einfachtelefon + SIM incl. 10€ Startguthaben für 19,99.

    Die Tchibo Karten muss man auch innerhalb von 12 Monatan nur Nutzen. Schlimmstenfalls kann man sie mit ein paar cent Überweisung "am Leben halten". Nur das O2 Netz sollte verfügbar sein. im Moment gibts das Nokia 105 oder das Swisstone SC 230, beides wohl auch Dual SIM Geräte.

    :thumbup:seit 1993 Mobilfunker (D1 - 1,36 DM/Min.)

  • Simquadrat wäre eine komfortable Lösung aber wie Chickolino schrieb, ist das Risko recht hoch, dass alle Nummern auf einmal warum auch immer verloren sein könnten.

    wo hat er das denn geschrieben, oder meinst Du das mit dem gehackten Smartphone?


    Ich wuerde es auch mit SQ probieren :)

    Nordisch by zuag'roast :D

  • wo hat er das denn geschrieben, oder meinst Du das mit dem gehackten Smartphone?


    Ich wuerde es auch mit SQ probieren :)

    Wenn man SQ nur für Telefonie und SMS benutzt, braucht es gar kein Smartphone.

    :thumbup:seit 1993 Mobilfunker (D1 - 1,36 DM/Min.)

  • Wenn man SQ nur für Telefonie und SMS benutzt, braucht es gar kein Smartphone.

    Genau...simquadrat ist genial für reine Telefonie.


    Im Smartphone kommt simquadrat bei mir nur in eine reinen telefonieslot....und dazu im zweitslot eine SIM-Karte für Internet.Datenverkehr

  • wie der Titel es bereits verrät, suche ich einen Anbieter der es ermöglicht mehrere Mobilfunkrufnummern zu registrieren, die es ermöglichen SMS zu empfangen und vielleicht auch zu telefonieren mittels Headset.

    Ein Anbieter, der in einem Vertrag mehrere Mobilfunknummern mit SMS-Empfangsmöglichkeit anbietet, ist Telefonica/ o2 mit der Connect-Funktionalität. Letztere enthält typischerweise 3 Multicards mit derselben Nummer (die sind jeweils voll Telefonie-fähig, jedoch nur eine davon für den SMS-Empfang) und mehrere (ich glaube bis zu 10) Datencards. Diese Datencards haben unterschiedliche Mobilfunknummern wie von Dir gesucht - sie sind allerdings nicht Telefonie-fähig (war von Dir ja wohl nur optional gesucht). Jede Datencard kann unter ihrer eigenen Nummer SMS empfangen - ob sie auch SMS-sendefähig ist, das weiß ich gerade nicht. Darüber hinaus ist jede Datencard online-fähig (womit z.B. Voip-Telefonie betrieben werden kann) - je nach Tarif und darin enthaltenem Volumen eventuell jedoch stark gedrosselt.


    Beliebtester Vermittler für solche o2-Verträge hier im Forum ist vodafrank - einfach mal dort anrufen.

  • Darüber hinaus ist jede Datencard online-fähig (womit z.B. Voip-Telefonie betrieben werden kann) - je nach Tarif und darin enthaltenem Volumen eventuell jedoch stark gedrosselt.

    ob VoIP mit einer gedrosselten Simkarte so wirklich empfehlenswert ist ?


    Ich weiss nicht....


    Gerade im Geschäftsbereich ? Wenn Kunden ANRUFEN wollen ?


    ....und nicht vergessen....jede zusätzliche Simkarte verursacht jeden Monat eine Grundgebühr ( oder hat sich das mittlerweile geändert )


    Da liegt man mit 5 Prepaidsimkarten noch 3 Monaten im günstigeren Bereich...und nach 1 Jahr nachladen ist auch günstiger als 12 Monate jeden Monat Grundgebühr zu zahlen.

  • ob VoIP mit einer gedrosselten Simkarte so wirklich empfehlenswert ist ?

    das habe ich ja nicht behauptet. Je nach o2-Free-Tarif ist eine bestimmte Menge Highspeed-Volumen enthalten, und das steht dann auch den Datacards zur Verfügung.


    Aber so wie ich den Fragesteller verstanden habe ist der Telefonie-Wunsch sowieso eher zweitrangig.

  • ob VoIP mit einer gedrosselten Simkarte so wirklich empfehlenswert ist ?


    jede zusätzliche Simkarte verursacht jeden Monat eine Grundgebühr ( oder hat sich das mittlerweile geändert )

    Die Datacards werden bei den von rmol genannten Tarifen "nur" auf 1Mbit/s gedrosselt. Das reicht aus für genügend viele VoIP Verbindungen parallel.


    Dass die zusätzlichen SIM Karten bei den o2 Connect Tarifen NICHTS extra kosten, ist ja gerade der Clou der Tarife.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!