über 5G-NSA DSS höhere Datenraten als über 4G im Downstream

  • Wie erreicht man im 5G-Netz Non Standalone DSS im Band 3 bzw. Band 1 erheblich höhere Datenraten als im 4G-Netz im Bereich der selben Funkzelle? Nachdem was hier im Forum immer berichtet wird, müsste es fast keine Unterschiede geben. Vorstellbar ist das 5G-Verbindungen über DSS gegenüber 4G-Verbindungen priorisiert werden, um das vorhandene Funkspektrum über 5G effektiver als über 4G zu nutzen und Techniken wie 4x4 unter 4G nicht zum Einsatz kommen. Die Speedtests samt geposteter Resultate wurden alle im Plus.pl-Netz gemacht. Der Link zum Artikel wo man die Speedtests einsehen kann https://gsm.biz.pl/2021/04/22/…t-34526-w-jeleniej-gorze/

  • Leider sieht man die Träger nicht beim Test aus Polen, aber ich gehe stark davon aus, dass 5G-NSA dort deutlich mehr Spektrum nutzt als LTE.


    Bei der Telekom haben sowohl n1, als auch B1 4x4 MIMO, wenn auch nicht annähernd flächendeckend.


    Ob 5G-NSA gegenüber 4G priorisiert wird, kann man durch einen zeitgleichen Test auf n1 und B1 abschätzen.

  • Bei diesen Testergebnissen wäre es noch interessant gewesen, wenn man zeitgleich ein Gerät auf 5G und LTE getestet hätte. Dann hätte man sehen können, ob und wie priorisiert wird. Ohne irgendeine Priorisierung von 5G wäre so ein Ergebniss auf den exakt selben Frequenzen und Bandbreite sehr unrealistisch.

    Xiaomi Mi 11 Ultra, Nokia 5.3 mit o2 Unlimited Max
    Vorher: Oneplus 3T, Mi 9T Pro

  • Ist auch mit Priorisierung unrealistisch, weil gemessen wurde, als wenig los war und die Priorisierung sich nur dann bemerkbar macht, wenn die Zelle überlastet ist.

  • Welche Frequenzaufstellung haben die eigentlich? Ich habe online nichts Gutes geunden

    Xiaomi Mi 11 Ultra, Nokia 5.3 mit o2 Unlimited Max
    Vorher: Oneplus 3T, Mi 9T Pro

  • Band 3 20 MHz und Band1 15 MHz aktuell 10 MHz für LTE. Aber laut Daten vom polnischen Telekommunikationsamt UKE verwendet Plus dort Frequenzen im Bereich von 2.6 GHz für 5G. Also lag Schnuri voll richtig mit seiner Annahme. Danke für den Tipp. Mal sehen wann die deutschen Anbieter diesen Frequenzbereich auch für 5g zu nutzen. VF hat ja schon teilweise seine Band 38 Sender abgeschaltet.

  • Band 3 20 MHz und Band1 15 MHz aktuell 10 MHz für LTE. Aber laut Daten vom polnischen Telekommunikationsamt UKE verwendet Plus dort Frequenzen im Bereich von 2.6 GHz für 5G. Also lag Schnuri voll richtig mit seiner Annahme. Danke für den Tipp. Mal sehen wann die deutschen Anbieter diesen Frequenzbereich auch für 5g zu nutzen. VF hat ja schon teilweise seine Band 38 Sender abgeschaltet.

    Ich kann mir in Deutschland höchstens vorstellen, dass man an halbwegs modernen Standorten n7 per DSS fährt oder bei Tef oder Vodafone n38, wobei man sagen muss, dass mir keine B38 Nutzung bei Tef bekannt ist bis jetzt. Da lasse ich mich aber eines besseren belehren.

    Xiaomi Mi 11 Ultra, Nokia 5.3 mit o2 Unlimited Max
    Vorher: Oneplus 3T, Mi 9T Pro

  • B38 ist übrigens ein Teil von n41.


    Ich gehe davon aus, dass irgendwann auf n41 auch in Deutschland, besonders bei Vodafone 5G kommen wird.


    n7 wird wohl eher weniger kommen, weil man die Kapazität die nächsten Jahre noch für LTE braucht.


    Also ich rechne in den nächsten 1-2 Jahren mit der Nutzung von n1, n3, n28 und n78.

    Andere Bänder, wie z.B. n38 bzw. n41 oder n75 werden wohl später noch kommen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!