Apple entwickelt neu gestaltete iPad Pro 2022 mit Glasrückseite und kabellosem Laden

  • Neu gestaltetes iPad Pro 2022


    Laut einem neuen Bericht von Bloomberg kommt nächstes Jahr ein neues iPad Pro-Design.


    Der Bericht besagt, dass das neue iPad Pro über eine Glasrückseite verfügen könnte, um das kabellose Laden auf dem iPad zum ersten Mal zu ermöglichen. Apple testet auch die Unterstützung für das umgekehrte kabellose Laden, damit das iPad Pro andere Geräte aufladen kann.


    Der Bericht warnt davor, dass sich das neue iPad Pro noch in der frühen Entwicklung befindet und die Pläne "vor der Einführung im nächsten Jahr geändert oder storniert werden könnten". Dennoch wäre dies das erste große iPad Pro-Redesign seit der Einführung des aktuellen Designs im Jahr 2018. Eine Glasrücken-Designsprache würde zu Apples jüngster iPhone-Designsprache passen.

    Die Glasrückseite würde laut dem Bericht sowohl kabelloses Laden als auch umgekehrtes kabelloses Laden ermöglichen. Das kabellose Laden würde es ermöglichen, das iPad Pro auf einer Ladefläche zu platzieren, ähnlich dem, was wir bereits auf dem iPhone haben.

    Apple soll ein MagSafe-ähnliches System für das iPad Pro testen:

    Das kabellose Laden ersetzt das übliche Netzkabel durch eine induktive Matte, was es den Benutzern erleichtert, den Akku ihres Geräts aufzuladen. Es hat sich zu einem gängigen Merkmal in Smartphones entwickelt, ist aber eine Seltenheit unter Tablets. Apple hat 2017 das kabellose Laden von iPhones hinzugefügt und es im vergangenen Jahr mit einem magnetbasierten MagSafe-System aktualisiert, das konsistentere Ladegeschwindigkeiten gewährleistete.

    Das Unternehmen testet ein ähnliches MagSafe-System für das iPad Pro. Das kabellose Laden wird wahrscheinlich langsamer sein als das direkte Anschließen eines Ladegeräts an den Thunderbolt-Anschluss des iPad, der als Teil der nächsten Modelle bleiben wird.

    Reverse Wireless Charging wäre jedoch eine völlig neue Funktion für ein Apple-Produkt. Das umgekehrte kabellose Laden würde es Ihnen ermöglichen, ein drahtloses Ladegerät, wie ein iPhone oder AirPods, auf der Rückseite des iPad Pro zu platzieren, um dieses Gerät aufzuladen. Die Stromversorgung würde vom iPad Pro auf das andere Gerät übertragen.

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Gliederarmband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

  • Ein iPad mit einer kabellosen Ladegerät aufladen - das klingt nach einem Scherz.

    "Haben wir alles?" - "Ja, bis auf das iPad, das lädt, ist aber gleich fertig." - "Ok, wie lange wird es denn noch brauchen?" - "Ach keine Sorge, nur noch so 15 Stunden."

    Oder lädt man es dann mit mehreren Spulen?


    Übrigens gab es Gerüchte, dass Reverse Wireless Charging im Grunde in allen iPhones ab dem X möglich wäre, nur dann doch nie freigegeben wurde.

    Ähnlich wie es bei iOS 13 und dem Darkmode war. Geplant und dann zurückgestellt.

    AirPower vorgestellt, dann aber gecancelt. Naja, schauen wir mal.


    Aber was will man mit einer großen Glasscheibe? Also ich meine warum nun auch hinten? Als Whiteboard? Ähnlich wie beim iPhone X.

    Und 2023 kommt dann ein iPad mit matter Glasscheibe als große Neuerung?

    Ich helfe gerne und wünsche allen eine schöne Zeit hier.

    TT ist leider nicht mehr das, was es einmal war. Also schlagen wir uns bitte nicht die Köpfe ein. :)

    Einmal editiert, zuletzt von klausN80X ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!