Das neue Nokia 6310

  • Das 6310 gibt es nun in einer Neuauflage.


    nokia_6310-LITIKI-mobile.png?w=1655&h=2691&fm=webp&f=center&fit=fill&q=88



    Die ikonische Silhouette des Originals auf den neuesten Stand, mit einigen Neuzugängen wie einem großen gebogenen Bildschirm, verbesserter Lesbarkeit und Zugänglichkeit sowie einer Vielzahl klassischer Funktionen, die Sie kennen und lieben:


    • einem drahtlosen UKW-Radio
    • größere Tasten
    • einem beeindruckenden Akku der Wochen zwischen den Ladungen liegen kann
    • dem klassischen Snake.

    Es ist alles in einer harten Schale verbaut, so dass es größere Stöße ertragen kann.


    nokia_6310-DTC-ACCESSIBILITY-mobile.png?w=1655&h=2546&fm=webp&f=center&fit=fill&q=88


    Das Nokia 6310 ist das vertraute Telefon für die moderne Welt.



    https://www.nokia.com/phones/en_int/nokia-6310

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Milanaise Armband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

  • Nicht nur das. Ich dachte, HMD hätte genug GSM-only Modelle … HMD will wohl mal wieder ein wenig kostenlose Werbung. Aber eines ist an diesem Modell spannend, denn laut Datenblatt sagt man nach acht Jahren „MediaTek“ als Chip-Lieferant: „Du haben Konkurrenz dank Unisoc Tiger (ehemals Spreadtrum).“ Das bedeutet auch, wieder eine neue Software-Plattform im Hause HMD. Die Frage ist, was wir wieder für Feature-Überraschungen ertragen werden müssen, so hatten ja die MediaTek basierten Modelle anfangs und später immer wieder mal kein Bluetooth-Audio.

    Einmal editiert, zuletzt von Abi99 ()

  • Aber eines ist an diesem Modell spannend, denn laut Datenblatt sagt man nach acht Jahren „MediaTek“ als Chip-Lieferant: „Du haben Konkurrenz dank Unicsoc.“ Das bedeutet auch, wieder eine neue Software-Plattform im Hause HMD.

    Letztere Aussage induziert bei mir den Gedanken: "Es kann nur besser werden!" Es besteht also noch Hoffnung...:thumbup:

    WIEDERERÖFFNUNG: Frankies SAFTLÄDEN!
    - Saftladen 2015 und folgende: Fa. SEAGATE (Speichermedien zur Datenvernichtung) - inzwischen 4 HDDs!

    - Saftladen des Jahres 2021 (reicht wahrscheinlich für die nächsten zehn Jahre): Die POSTBANK und ihre Anverwandten...

    "Wenn es heißt 'Alle müssen den Gürtel enger schnallen' fummelt jeder immer nur am Gürtel des Nachbarn herum" (N.Blüm)

  • Naja, wenn Du das unbedingt bewerten und einordnen willst: Das Nokia 230 war bzw. ist als Series 30+/MediaTek gar nicht mehr so übel. Aber es reicht in das Preisfenster für KaiOS rein. Das Verwandte Nokia 216 wurde bereits für 20€ abverkauft. Weil die Presse-Mitteilungen keine wirklichen Vorteile gegenüber dem Nokia 230 (die Kamera ist sogar wieder schlechter) oder Nokia 216 (der Display ist größer) nannte, dürfte selbst das Marketing nichts an der neuen Plattform gefunden haben, was besser ist. Also wenn selbst das Marketing nichts findet … dann schwant mir Übles. Wir müssen schauen, was passiert.

  • … dann schwant mir Übles. Wir müssen schauen, was passiert.

    Was in Sachen Nokia im Hinblick auf die solide Vergangenheit ein wenig schwerfällt. Für mich als Consumer werden momentan in derselben "Klasse" grundlegend verschiedene Geräte auf den Markt gebracht, ohne dass ich eine Linie erkennen könnte.

    Hardwareseitig hinterlassen die neuen Geräte (im Gegensatz zu Teilen der vergangenen N-Serie) aus meiner Sicht einen vorzüglichen Eindruck, in Sachen Software erkenne ich dagen keinerlei Konzept. Ich gehe mal davon aus, dass sich dieses softwareseitige "Wirrwarr" auf Duer nicht bewähren wird.

    WIEDERERÖFFNUNG: Frankies SAFTLÄDEN!
    - Saftladen 2015 und folgende: Fa. SEAGATE (Speichermedien zur Datenvernichtung) - inzwischen 4 HDDs!

    - Saftladen des Jahres 2021 (reicht wahrscheinlich für die nächsten zehn Jahre): Die POSTBANK und ihre Anverwandten...

    "Wenn es heißt 'Alle müssen den Gürtel enger schnallen' fummelt jeder immer nur am Gürtel des Nachbarn herum" (N.Blüm)

  • kein WLAN …


    Nachdem seit letzter Woche auch die grün-goldene Variante erhältlich ist, konnte ich nicht widerstehen. Ja, die Farbe hatten wir damals bei Nokia 6130 schon einmal, also das 1800 MHz-Single-Band-Gerät für E-Plus, das Schwesterchen vom Nokia 6110 für 900 MHz. Warum HMD auf das drei Jahre jüngere Nokia 6310 verweist … keine Ahnung. Bluetooth? Im Vergleich zu damals ist der Grün-Ton etwas dunkler, aber nicht so grau wie beim Nokia 7110. Das Gelbgoldige für Tasten und die Bildschirm-Umrandung muss man mögen. Ansonsten fehlt wieder – wie bei HMD schon üblich – an den Seiten eine Lautstärke-Wippe. Von der Form ist es erheblich dünner und passt dank fehlender Aussparungen auch in keine der Freisprech-Kits von damals. Selbst wenn, es fehlt der Antennen-Ausgang und geladen wird „inzwischen“ mit Micro-USB. Es ist sogar breiter als damals. Es wirkt auf mich, als wäre jemand drüber gefahren, aber nicht richtig; denn im Vergleich zu einem modernen Smartphone ist es einfach nur dick.


    Zurück zu WLAN: HMD hat inzwischen seine falsche Webseite geändert: Archiv, Aktuell. Nix mehr von WiFi. Auch die SIM-Größe stimmt jetzt, denn beide Slots wollen Mini-SIM. Tja, und nun ist das Internet ist voll von falschen Tatsachen; selbst ein beschenkter/gekaufter/bezahlter (?) YouTube-Unboxer hat es nicht gemerkt. Das Nokia 6310 (2021) kann somit definitiv keine WLAN-Telefonie (VoWiFi).


    Insgesamt ist das Menü den alten MediaTeks nachempfunden, man könnte glatt sagen, HMD hat sich selbst kopiert. Wer ein Nokia 230 oder Nokia 216 in der Hand hielt, findet quasi das selbe Menü vor. Bis auf die Menü-Übersicht. Die ist vom Mokor5 basierten Nokia 225 4G kopiert. Und auch hier und dort sind einige deutsche Übersetzungen etwas anders. Fühlt sich wirklich wie ein schlechter China-Fake an. Auch anders aber ähnlich zum Nokia 225 4G: Man muss ewig die An-Taste drücken, bis etwas passiert … wirklich ewig.


    Und dann begrüßt Einen ein Menü … in MediaTek hatte sich damals Nokia Mobile Phones entschieden, dass die Schrift keine Kantenglättung haben darf. Die Schrift ist genau ein Farbe, keine Graustufen oder sonst etwas. Wer nur irgendwas mit Druck- oder Screen-Erzeugnissen zu tun hat, fällt aus den Latschen. Sowas hat man zuletzt Anfang der 90er gesehen. Und was macht HMD nach der Einführung von MediaTek fast acht Jahre später: Es nimmt eine Schrift und schaltet die Kantenglättung aus. Dadurch sind lauter Löcher in den Buchstaben … also noch schlimmer. Wie unfähig kann man sein? Richtig schlimm ist das Ganze, weil HMD diesem Modell nicht einen 2,4 Zoll sondern ganze 2,8 Zoll großen Bildschirm verpasst hat. Weil die 240×320 aber beibehalten wurden, hat man eine Pixeldichte … die große Uhr im Standby hat eine Kantenglättung erfahren.


    Noch etwas Positives: Es hat Bluetooth-Audio (Handfree; angeblich sogar mit Wideband) mit Stereo-Musik (A2DP). Das UKW-Radio funktioniert auch ohne Headset und das ganz ordentlich. Und schon wieder Negatives: Kein RDS um den Sendernamen anzuzeigen oder automatisch zur Alternativ-Frequenz zu springen. Und in Bluetooth fehlt auch das ganz alte Profil Bluetooth-Headset. Selbst die MediaTeks von Nokia Mobile Phones konnten das noch.


    Ansonsten Opera Mini 4.4. Ein Facebook-Icon das Opera Mini 4.4 öffnet. Ein paar Spiele. In den Telefon-Einstellungen bzw. beim ersten-Start-Assistenten, findet sich auch ein Barrierefreiheitsmodus (Englisch: Accessibility mode). Irgendwie verstehe ich den Witz nicht. Es schaltet das Menü von Gitter auf Listenanzeige, stellt das Profil von Allgemein auf Laut … und das war es?


    Was mich am meisten nervt: Für mein Nokia 216 bezahlte ich im Abverkauf im Ladengeschäft keine 20€. Das ist 3½ Jahre her. Dieses Teil kostet aktuell um die 60€. Warum? Und bitte nicht mit dem Nokia 6310 mit i aus dem Jahr 2003 vergleichen. Bei dem konnte man Apps installieren. Das konnte man mit nach Amerika nehmen. Das Nokia 6310 (2021) kann man zwar auch mitnehmen, aber dank Dualband nicht wirklich nutzen.


    Akku: BL-4W, laut Aufdruck 1150 mAh, also dasselbe Modell wie beim Nokia 225 4G bzw. Nokia 215 4G. Das Ladegerät ist wieder das äußerste kompakte AC-18E, das aber immer noch lediglich 550 mA bietet und mit Micro-USB fest verkabelt ist.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!