Unterschied Direktkunden bei Vodafone, Telekom usw zu Wiederverkäufern wie SimOn, 1und1, Congstar...

  • Hallo zusammen,


    ich suche gerade nach mehr Gigabyte pro Monat im Vodaphone Netz. Aktuell bin ich bei 1&1 /D2 / Vodaphone und bin dort im Prinzip auch super zufrieden, vor allem habe ich guten 4G Empfang im Haus, was KEIN einziger anderer Netzbetreiber hier bieten kann. Nur die 2 GB sind bisschen wenig.

    Nach heftigem Googeln bin ich auf SimOn gestoßen, die 10 GB für 9-12€ pro Monat anbieten. Weil mein Vertrag bei 1&1 aber noch bis Ende Januar läuft, habe ich vor Vertragsabschluss auch noch mal bei 1&1 angerufen wie das mit dem Kündigen und der Rufnummernmitnahme funktioniert . Daraufhin hat mir der nette Herr gleich erklärt, dass die anderen Anbieter außer Vodaphone selbst (und selbst verständlich auch das hervorragende 1&1) ein viel schlechteres Netz anbieten würden, obwohl alle das D2 Netz verwenden. Angeblich hätte 1&1 100% Leistung bei Vodaphone gekauft, während die anderen nur 33% gekauft hätten. Daraufhin hat er mir Aufstockungsangebote gemacht, die preislich aber noch weit weg waren von SimOn.


    Bei Telekom wäre es so ähnlich: Direktkunden würden über das Telekom D1 Netz ein viel besseren Empfang haben, als z.B. Congstar D1 Kunden.


    Das habe ich dann danach der netten Frau von SimOn erzählt, die allerdings nichts von 33% wusste. Sie hat dann für meine Adresse auch mal nach der Netzabdeckung geschaut und es wäre alles rot, d.h. schlechte Netzabdeckung.


    Irgendwie verstehe ich das alles nicht. Ich dachte immer D2 wäre D2, egal von welchem Anbieter. Wie kann es denn dann sein, dass ich bei 1&1 im D2 Netz hervorragenden Empfang bei mir zuhause habe und SimOn mir erzählt, hier wäre alles rot? Hat SimOn nur 33% der Funkmasten gemietet und der Funkmast, der ganz in meiner Nähe sein muss ist nicht dabei? Oder wie kann man sich das vorstellen?


    Viele Grüße

    Karli

    4 Mal editiert, zuletzt von Karlitos ()

  • Kurz und knapp, man hat Dir Unsinn erzählt.

    Das es Priorisierungen gibt, und Discounter schlechteren Empfang im selben Netz haben, ist ganz großer Unsinn!

    Gruß Yiruma


    Mobilfunk: Telekom MagentaMobil M

    Festnetzanschluss: Telekom MagentaZuhause XL

  • Hm. Es hätte erklärt, warum ich letztes Jahr bei einem Versuch mit einer EDEKA D1-Karte so schlechten Empfang hier hatte. Dachte, D1 wäre so stark, dass auch Inhouse guter Empfang wäre. Außerdem frage ich mich, warum noch Leute teure Telekom-Verträge machen, wenn es bei Congstar viel günstiger ist.


    Kann es wirklich sein, dass die mir bei 1&1 solche Lügen auftischen?

  • ... Kann es wirklich sein, dass die mir bei 1&1 solche Lügen auftischen?

    Es war "der eine Herr" von 1&1, nicht der komplette Laden.


    Andererseits, wenn Du von dem Job leben musst, tja, finde täglich den Dummen der Deine Sprüche glaubt ;-)

  • Habe jetzt den 10 GB D2 Vertrag für 8,99 mit sofortiger Rufnummernmitnahme bei SimOn bestellt und bei 1&1 zum Vertragsablauf mit vorzeitiger Rufnummernmitnahme gekündigt. Bin gespannt ob es wirklich gleich gut funktioniert. :)

  • Heute kam von SimOn eine Mail, dass ich die Rufnummernfreigabe noch nicht durchgeführt hätte. Habe bei 1&1 angerufen und dann erfahren, dass man das im Online-Portal vornehmen müsste. Habe ich gemacht und dies SimOn mitgeteilt und auch noch das Portierungsinformationsblatt mitgesendet. Das soll jetzt laut 1&1 noch 5-7 Tage dauern, bis die Nummer frei geschaltet ist.


    Bei meinen Telefonaten mit 1&1 fällt mir immer wieder auf, wie hervorragend deren Telefon-Support ist. (von paar kleineren Ausreißern mal abgesehen). Der Mensch am Telefon eben war so konstruktiv und ehrlich freundlich, dass es mir fast schon leid getan habe, dass ich dort gekündigt habe. Hoffentlich sind die bei SimOn auch so. Obwohl: Bei dem Preis kann ich das eigentlich nicht erwarten.

  • Ich habe viele Jahre lang in meinem Telefon die private Congstar-SIM und die T-Mobile-Business-SIM stecken gehabt. Empfangsunterschiede konnte ich dabei nie beobachten. Klar geht mal ein Balken beim Empfang hoch oder runter, da es im Gerät getrennte Antennen gibt. Aber der Effekt war wechselweise bei beiden Karten zu beobachten und eher die Ausnahme als die Regel.

  • Vielleicht ist ja auch nur die maximale Übertragungsgeschwindigkeit unterschiedlich. Habe irgendwas von 22,1 MBit gehört, aber das wäre immer noch dreimal so viel wie bei meinem DSL Anschluss.


    Aber was anderes: Habe in diesem Forum eben zum ersten Mal etwas von WIFI Call gehört und danach gegoogelt. Scheint ja eine tolle Sache zu sein. Aber leider kann SimOn das nicht. Mein 1&1 Vertrag konnte es aber auch nicht, von daher habe ich zumindest keine Verschlechterung. In meinem alten IPhone habe ich eine Edeka D1 Karte. Damit geht es, aber der Jahresvertrag läuft auch aus. War ein Vertrag mit 12 GB für ein ganzes Jahr, wobei ich die Datenmenge verbrauchen konnte, wann ich wollte, also nicht 1 GB pro Monat die jeden Monat wieder auf Null gestellt werden, sondern wirklich frei verteilbar. War auch ne gute Sache.

    Einmal editiert, zuletzt von Karlitos ()

  • Vielleicht ist ja auch nur die maximale Übertragungsgeschwindigkeit unterschiedlich. Habe irgendwas von 22,1 MBit gehört, aber das wäre immer noch dreimal so viel wie bei meinem DSL Anschluss.


    ...

    Limitierungen in der Bandbreite gibt es natürlich. Das hat aber weniger etwas mit Netzbetreiber-vs-Reseller zu tun, sondern mit den konkreten Tarif den man wählt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!