Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Möchte meinen Gas- und -Stromversorger wechseln! Wer hat gute Angebote und Provision

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von mengling Beitrag anzeigen
    da wäre ich dann mal gespannt wie ein richter entscheidet wenn (so wie bei mir) ein kunde noch ca. 400€ zu kriegen hätte und er sich über den umweg lastschrift-rückgabe davon lediglich 130€ geholt hat.
    Lass mal den Richter erst mal beiseite -soweit ist es nicht. Da du zuviel bezahlt hast, würde ich es an deiner Stelle riskieren und das Geld zurück buchen. Denn worauf sollte sich der Insolvenzverwalter berufen? Er muss ja ein Minus in deinem Konto erkennen um das Geld dann einzufordern. Wenn aber alles ausgeglichen und sogar ein Plus vorzufinden ist -ist es dann schwer irgendwelche Forderungen durchzusetzen. Denn -so gesehen- pumpst du ja nur in die Insolvenzmasse -obwohl du jetzt schon ein Guthaben hast.

    Eine andere Frage wäre dann aber vor Gericht, warum du erst nach der Insolvenz von deinem Guthaben erfahren haben willst? Das sieht jetzt aber danach aus (auch für das Gericht), dass du nach der Insolvenz alles mögliche verrechnen willst um deinen Schaden gering zu halten. Das ist zwar menschlich verständlich, aber Insolvenzen sind kein Wunschkonzert -da gibt es halt Regel, Fristen und Stichtage.

    Kommentar


    • Zitat von sparfux Beitrag anzeigen
      Gibt es denn eine Widerspruchsmöglichkeit bei Widerruf der Lastschrift? Ich meine über die Bank?
      Müsste er es sich denn nicht zivilrechtlich über eine Klage/Mahnverfahren holen?
      Korrekt. Der Insolvenzverwalter kann den Klageweg gehen, den er zu 100% gewinnen würde. Ob er es macht (ob überhaupt Geld für Gerichtskosten etc. verfügbar ist), ist eine andere Sache.

      BEV ist von Check24, Verifox etc. massiv gepusht worden. Ein Vertragsabschluss mit BEV kam deshalb für mich nie in Frage.

      "And who was wrong. And who was right. It didn't matter in the thick of the fight."

      Kommentar


      • Zitat von Goyale Beitrag anzeigen
        Korrekt. Der Insolvenzverwalter kann den Klageweg gehen, den er zu 100% gewinnen würde. Ob er es macht (ob überhaupt Geld für Gerichtskosten etc. verfügbar ist), ist eine andere Sache.
        Wobei ich den im Video beschriebenen Weg gut finde: Die letzten 2 Lastschriften zurückholen und wenn dann eine Schlußrechnung kommt, den offenen Betrag einfach bezahlen. So kann man jedenfalls sein Guthaben zurückholen/reduzieren.

        Ich vermute mal ganz stark, dass der Bonus nicht auf der Abschlußrechnung auftaucht. Ggf. kann man sich dann sogar den über die Lastschriftrückgabe holen. Bin mir da rechtlich nicht ganz sicher aber es ist die Frage ob es der Insolvenzverwalter deswegen auf ein Gerichtsverfahren ankommen lassen würde.

        Wenn ich bei BEV gewesen wäre, würde ich das auf jeden Fall so machen. Man darf sich auch nicht bei allem ins Hemd machen und muss seine eignen Interessen schon auch vertreten - meiner Meinung nach.

        Banken mit den kürzesten Überweisungslaufzeiten

        Kommentar


        • sparfux :

          Auch z.B. der nicht ausgezahlte Bonus fällt in die Insolvenzmasse. Lastschriften einfach zurückholen, und mit dem Bonus verrechnen, verursacht nur zusätzliche Kosten für Dich, wenn der Insolvenzverwalter seinen Job gut macht.

          Der Insolvenzverwalter sendet eben nicht die Schlussrechnung inkl. Bonusverrechnung, bei der Du im Plus wärst.
          Der sendet die Rechnung über die von Dir zurückgeholten Lastschriften inkl. Mahnkosten, und klagt den Betrag sofort ein, wenn Du nicht zahlst.
          "And who was wrong. And who was right. It didn't matter in the thick of the fight."

          Kommentar


          • Zitat von Goyale Beitrag anzeigen
            sparfux :

            Auch z.B. der nicht ausgezahlte Bonus fällt in die Insolvenzmasse. Lastschriften einfach zurückholen, und mit dem Bonus verrechnen, verursacht nur zusätzliche Kosten für Dich, wenn der Insolvenzverwalter seinen Job gut macht.

            Der Insolvenzverwalter sendet eben nicht die Schlussrechnung inkl. Bonusverrechnung, bei der Du im Plus wärst.
            Der sendet die Rechnung über die von Dir zurückgeholten Lastschriften inkl. Mahnkosten, und klagt den Betrag sofort ein, wenn Du nicht zahlst.
            Genau und diese Rechnung würde ich dann nicht bezahlen. Wenn der Insolvenzverwalter dann will, kann er ja gerichtlich feststellen lassen, was ich ihm schulde. In manchen Dingen würde ich es eben drauf ankommen lassen.

            Wäre mal interessant, ob jemand Lastschriften zurückgeholt hatte und wie das dann ausgeht.

            Edit: Hier gibt es genug Diskussionen bzgl. Rückbuchung. Der Tenor dort: Abschlagszahlungen sind keine Vorderung, die der Insolevenzmasse zustehen. Diese Forderungen ergeben sich aus dem Verbrauch.
            Zuletzt geändert von sparfux; 13.02.2019, 17:17.
            Banken mit den kürzesten Überweisungslaufzeiten

            Kommentar


            • Zitat von sparfux Beitrag anzeigen
              Wäre mal interessant, ob jemand Lastschriften zurückgeholt hatte und wie das dann ausgeht.
              mengling hat doch mindestens eine zurückgeholt, falls ich ihn richtig verstanden habe - bin auch gespannt, wie die Geschichte weitergeht

              Kommentar


              • PS: Einer schreibt sogar (siehe Link im vorigen Post), dass er mehrere Lastschriften zurückgefordert hat. Mit der Begründung, dass die Lastschriften unrechtmäßig waren, geht das wohl sogar nicht nur für 8 Wochen sondern bis zu 13 Monaten.
                Banken mit den kürzesten Überweisungslaufzeiten

                Kommentar


                • Also ich würde es riskieren und das Geld zurückbuchen, obwohl es dafür rechtlich nicht mal ansatzweise eine Rechtsgrundlage gäbe. Was die bei Finanztip.de schreiben ist schön und gut, aber Stichtage bei Insolvenzen sind nun mal dazu da um einen Strich zu ziehen und damit klare finanzielle Verhältnisse zu schaffen. Wenn jeder rückwirkend für sonstwas verrechnen kann, dann ist da ja ein Selbstbedienung und kein Insolvenzverfahren.

                  Nichtsdestotrotz empfinde ich es als Verbraucher eine Sauerei.
                  ​​​

                  Kommentar


                  • Finanztip hat ja scheinbar auch den BEV-Müll massiv vermittelt. Es ist für mich erschreckend, dass selbst solche eigentlich seriösen Seiten solche windigen Anbieter bewerben. Von check24 und verivox will ich hier gar nicht erst reden.
                    "And who was wrong. And who was right. It didn't matter in the thick of the fight."

                    Kommentar


                    • Finanztip.de aber auch die Verbraucherzentralen hätten mal einen richtigen Insolvenz-Experten heranziehen müssen um die wichtigsten Fragen der Verbraucher verbindlich zu beantworten. Diese Formulierungen wie "sollten", "könnten" sind wischi-waschi -hätte ich auch geben können obwohl ich Null Ahnung von Insolvenzrecht habe. Am schlimmsten sind jedoch Behörden wie die Bundesnetzagentur die bei solchen Situationen erst recht in die Offensive gehen müßten -sie sich aber verkrochen haben...

                      Kommentar


                      • Zitat von sparfux Beitrag anzeigen
                        Noch besser ist anscheind lekker über shoop (90€). Damit komme ich dann auf etwas mehr als 250€ Ersparnis im Vergleich zum Nichtwechsel.
                        So, bin jetzt von E.ON (Lidl Strom) zu lekker weiter gezogen. 250€ Ersparnis sind ja nicht von schlechten Eltern.

                        Banken mit den kürzesten Überweisungslaufzeiten

                        Kommentar


                        • Die Marke lekker kannte ich bisher gar nicht. Interessant, dass das mal eine Tochter von Vattenfall war.
                          Vor dem Fragen - bei https://www.prepaid-wiki.de nachschlagen!

                          Sofern mein Posteingang voll ist, bitte mein Kontaktformular nutzen.
                          Nutze SIMSme und Threema| GMX ProMail| netbank + Sparkasse| Fax: ventengo-cospace.de |(V)DSL25MBit/s |Mobilfunk: EDEKA smart kombi M (SMS&Talk-Flat zu D1, 100 Minuten und 1,5 Gigabyte LTE) für 9,95€/28d.

                          Kommentar


                          • Zitat von sparfux Beitrag anzeigen
                            So, bin jetzt von E.ON (Lidl Strom) zu lekker weiter gezogen. 250€ Ersparnis sind ja nicht von schlechten Eltern.
                            Glückwunsch, bei mir wäre das leider deutlich teuer.

                            Kommentar


                            • BEV: Auch Mutterkonzern Genie Holding AG ist pleite, Kunden haben wohl keine Chancen mehr auf ihr Geld...

                              https://www.handelsblatt.com/unterne...2OJGbQSHAi-ap5

                              Kommentar


                              • Zitat von sparfux Beitrag anzeigen
                                So, bin jetzt von E.ON (Lidl Strom) zu lekker weiter gezogen. 250€ Ersparnis sind ja nicht von schlechten Eltern.
                                danke für den Tipp, habe ebenfalls lekker beantragt

                                90€ shoop + 150€ lekker-Bonus ergeben allein schon einen recht einträglichen Bonus.

                                Bei verifox war der lekker-Tarif nur ohne die 150€ Bonus gelistet...

                                Kommentar

                                Skyscraper

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X