Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Transferwise und co. - Geldtransfer in Fremdwährungen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Transferwise und co. - Geldtransfer in Fremdwährungen

    Hallo

    Da ich regelmässig in Fremdwährung mit Konvertierung in EUR auf das Konto meiner Hausbank transferiere, such(t)e ich eine Möglichkeit, dieses günstiger als über die Banken zu gestalten. Obwohl meine Ausgangsbank gratis Überweisungen in EUR anbietet und auch einigermassen faire Kurse hat, habe ich einmal nach günstigeren Alternativen Ausschau gehalten.

    Ich habe deshalb einmal Transferwise ausprobiert:

    App, Webseite und Anmeldung sind wirklich sehr, sehr clever und einladend gestaltet, um die Einstiegshürden niedrig zu halten, und den Kunden möglichst einfach zu einer Transaktion zu bewegen. Man meldet sich im Grunde mit Mailadresse und Passwort an (Facebook und Google-Konto: Nein danke für mich). Adressdaten - und dann kann man schon eine Zahlung in Auftrag geben. Betrag und Empfängerkontodaten - und los geht's. Mit mehr wird man anfangs nicht behelligt. Man überweist dann einfach den Betrag auf ein Transferwise-Konto im Ausgangslande, und Transferwise überweist dem Empfänger das Geld auf das Konto im Zielland (bzw. der SEPA-Zone).

    Um es etwas ketzerisch zu formulieren: Mir ging der Gedanke durch den Kopf, ob überhaupt irgendeine deutsche Firma einen solchen Service bzw. eine solche Webseite überhaupt nicht auf die Beine stellen könnte - bzw. ob das in Deutschland vermutlich illegal wäre.


    Vorteile:
    + unkompliziert
    + sehr schnell
    + guter Wechselkurs (FX)
    + günstig (0,5-3% des Transaktionsbetrags, EWR und diverse Dollar-Währungen max. 0,7%, mindestens 1-2 EUR, je nach Währung)

    Einschränkungen:
    - nur Transaktionen mit Währungswechsel möglich
    - manche Währungen nur empfangend
    - genauer Betrag beim Empfänger m.W. nicht wählbar (insofern nicht für Handelszahlungen geeignet)
    - Zusatzaufwand (obwohl Transferwise sich erfolgreich bemüht, diesen gering zu halten)
    - man darf die "soundsoviel Ersparnis"-Claims auf der Webseite (zumindest als Nichtbrite) nicht ernst nehmen
    - für höhere /regelmässigere Transaktionen wird selbstverständlich aus rechtlichen Gründe das übliche know-your-customer-Procedere (Identifikation) benötigt


    Schlussendlich bin ich in diesem Falle mit Transferwise tatsächlich gegenüber meiner bisherigen Bank zwischen 0,5% und 1% günstiger gefahren. Über das Jahr würde sich das so auf einen kleinen dreistelligen Betrag summieren.


    Um aber vielleicht ein bisschen eine Diskussion bzw. einen Thread "loszutreten": Kennt jemand seriöse Alternativen, die erwähnenswert sind? Für mich persönlich genügen "gängige" Währungen, es dürfen aber auch gerne Anbieter mit exotischeren Zielen diskutiert werden.

  • #2
    Anmerkung für die Überweisungsdauer-Freaks:

    Die ausgehende Überweisung (CHF innerhalb Schweiz an Transferwise) ging am Montag frühmorgens raus.

    Dienstag mittag habe ich die Empfangsbestätigung von Transferwise per Email erhalten. Die SEPA-Überweisung von Transferwise (Konto in Estland) auf das Zielkonto (in Luxemburg) wurde am DI offensichtlich noch taggleich gebucht. Abends im Onlinebanking zu sehen und taggleich valutiert.

    Dies gilt übrigens auch für die parallel (zum Vergleich) durchgeführte SEPA-Überweisung direkt vom Schweizer auf das Luxemburgische Zielkonto. Dort hatte ich den Ausgang einen Tag später, also am DI gewählt. Diese Überweisung war auf dem Zielkonto ebenfalls noch taggleich gebucht und valutiert.

    Innerhalb Deutschlands sind meine Inlandsüberweisungen quasi nie* so schnell.


    * Ausnahme: bank(gruppen)intern
    Zuletzt geändert von Applied; 07.10.2015, 23:55.

    Kommentar


    • #3
      Original geschrieben von Applied
      Innerhalb Deutschlands sind meine Inlandsüberweisungen quasi nie so schnell.
      Das stimmt so aber nicht! Das geht mit der richtigen Bank auch innerhalb von D.
      Banken mit den kürzesten Überweisungslaufzeiten

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von Applied
        die Überweisungsdauer-Freaks
        Das ging jetzt aber wieder schnell, bis sich diese Freaks und Sparfüxe wieder melden.


        Ich sage nicht, dass es nicht möglich. comdirect zu Coba hat glaube ich funktioniert. Aber auch von der - von dir glaube ich als schnell eingestuften? - Ziraat konnte ich noch nicht taggleich auf dieses luxemburgische Zielkonto überweisen (was die Esten und Schweizer offensichtlich hinbekommen).

        Nachdem aber nun mitternacht vorbei ist, schicke ich gleich mal testweise noch ein paar Überweisungen raus

        Kommentar


        • #5
          Re: Transferwise und co. - Geldtransfer in Fremdwährungen

          Original geschrieben von Applied
          Um aber vielleicht ein bisschen eine Diskussion bzw. einen Thread "loszutreten": Kennt jemand seriöse Alternativen, die erwähnenswert sind? Für mich persönlich genügen "gängige" Währungen, es dürfen aber auch gerne Anbieter mit exotischeren Zielen diskutiert werden.
          Falls die Alternative, in Fremdwährung zu überweisen und den Währungstausch im Zielkonto durchzuführen, für Dich auch gangbar wäre, würde ich Dir empfehlen, mal die Targobank anzuschauen.

          Die verlangt für eingehende Überweisungen in Fremdwährungen keine Gebühren und die Fremdwährungskurse liegen bei gängigen Währungen (CHF, GBP, USD) beim EZB-Kurs + eine Mini-Marge. Beim $ sind das z.B. 0,003 also unter 0,3%
          Banken mit den kürzesten Überweisungslaufzeiten

          Kommentar


          • #6
            Ich bin der Meinung dass Ing es sepa weit taggleich schafft

            Comdirect coba ist kein Vergleich da "gleiche" Bank bzw Mutter/Tochter

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Applied
              Ich sage nicht, dass es nicht möglich. comdirect zu Coba hat glaube ich funktioniert. Aber auch von der - von dir glaube ich als schnell eingestuften? - Ziraat konnte ich noch nicht taggleich auf dieses luxemburgische Zielkonto überweisen (was die Esten und Schweizer offensichtlich hinbekommen).
              Na gut, Überweisungen ins Ausland hatte ich jetzt wirklich nicht auf meinem Radar.
              Banken mit den kürzesten Überweisungslaufzeiten

              Kommentar


              • #8
                Re: Transferwise und co. - Geldtransfer in Fremdwährungen

                Original geschrieben von Applied
                ...
                - genauer Betrag beim Empfänger m.W. nicht wählbar (insofern nicht für Handelszahlungen geeignet)
                ...
                Kommt auf die Währung an.

                https://transferwise.com/support/cus...elw%C3%A4hrung

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von DarioM
                  Ich bin der Meinung dass Ing es sepa weit taggleich schafft
                  SEPA-weit?
                  Magst du mir mal einen EURO senden, um das auf die Probe zu stellen?

                  (Da ich nicht mehr bei der Ing Diba bin)

                  Kommentar


                  • #10
                    Re: Re: Transferwise und co. - Geldtransfer in Fremdwährungen

                    Original geschrieben von sparfux
                    Falls die Alternative, in Fremdwährung zu überweisen und den Währungstausch im Zielkonto durchzuführen, für Dich auch gangbar wäre, würde ich Dir empfehlen, mal die Targobank anzuschauen.

                    Die verlangt für eingehende Überweisungen in Fremdwährungen keine Gebühren und die Fremdwährungskurse liegen bei gängigen Währungen (CHF, GBP, USD) beim EZB-Kurs + eine Mini-Marge. Beim $ sind das z.B. 0,003 also unter 0,3%
                    Schaue ich mal an, vielen Dank.

                    Original geschrieben von skyrimimi
                    Kommt auf die Währung an.
                    https://transferwise.com/support/cus...elw%C3%A4hrung
                    *Autsch* Das habe ich wohl übersehen. Vermutlich gibt es das (so wie auch die Möglichkeit der Limitierung des Wechselkurses) in der App nicht?

                    Das wäre ja durchaus super...

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Applied
                      SEPA-weit?
                      Magst du mir mal einen EURO senden? (Da ich nicht mehr bei der Ing Diba bin)
                      Ich habe kein Geld zu verschenken.

                      Aber für eine SEPA Überweisung sollte es doch nicht überraschen. Ob sie nach D oder ins Ausland geht, ist SEPA gleich und die Laufzeit ist immer maximal E+1

                      ING hatte meine Überweisung in die Schweiz taggleich gutgeschrieben (UBS Kloten)

                      Sagte ich SEPA ist überall gleich...? In der Schweiz wollen die Bank pro Posten zum Teil Gebühren, wobei wir hier in Deutschland in der Regel pro Posten nichts zahlen. Meine Parterin in der Schweiz schrieb nämlich:

                      "Überweisung geht in die Schweiz, in jedem Fall als SEPA überweisen. SEPA kostet ca. 0,50€, wenn man das nicht explizit angibt verlangt beispielsweise eine Unicredit 25€ für die Überweisung" [Meine Tests waren noch in der Zeit, wo man KTO/BLZ bzw. IBAN/BIC auswählen konnte]

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von DarioM
                        Ich habe kein Geld zu verschenken.
                        Hey, hältst du mich für einen Forenschnorrer?
                        Sogar für einen Kollegen werde heute später Zinsen für einen Privatkredit verlangen.
                        Dir hätte ich doch auf Vertrauensbasis gleichzeitig denselben Betrag überwiesen.

                        Original geschrieben von DarioM
                        Aber für eine SEPA Überweisung sollte es doch nicht überraschen. Ob sie nach D oder ins Ausland geht, ist SEPA gleich und die Laufzeit ist immer maximal E+1
                        Naja - innerhalb Deutschlands hatte ich das aber von den genannten Ausnahmen abgesehen kaum. Darum überraschte es mich doch ein bisschen.
                        Meine These ist, dass die deutschen Banken möglicherweise langsamer als andere sind?

                        Original geschrieben von DarioM
                        Sagte ich SEPA ist überall gleich...? In der Schweiz wollen die Bank pro Posten zum Teil Gebühren, wobei wir hier in Deutschland in der Regel pro Posten nichts zahlen.
                        In der Schweiz gilt auch (wie, wenn ich nicht irre, bspw. auch in Monaco) die EU-Richtlinie bzgl. der Preise für Transaktionen nicht. Insofern können Auslandsüberweisungen mehr kosten als Inlandsüberweisungen.

                        Original geschrieben von DarioM
                        "[i]Überweisung geht in die Schweiz, in jedem Fall als SEPA überweisen.
                        Yep - der Kursunterschied muss schon sehr gross sein, um die Überweisungsgebühren zu kompensieren.
                        Um aber wieder auf das Threadthema zurückzukommen:

                        Das wäre ggf. wieder ein Anwendungsfall für einen spezialisierten Anbieter wie eben Transferwise.
                        Zuletzt geändert von Applied; 08.10.2015, 01:03.

                        Kommentar


                        • #13
                          Wie sparfux es schon erwähnt hat, bist du in D scheinbar bei "langsamen" Banken. Es gibt genug Banken in D, die bis zum "Cut-off" problemlos innerhalb von Deutschland am selben Tag noch beim Empfänger gut schreiben, zumindest in der Regel (=99.xx%)

                          ING-DiBa habe ich schon öfters genannt. Die Commerzbank in deinem Beispiel schreibt auch nicht nur bei der Comdirect taggleich gut, sondern auch bis ca. 6 Uhr morgen bei anderen Banken in der BRD. Die ISBANK AG wäre ein weiteres Beispiel

                          Externe Gutschriften am gleichen Tag kann man z.B. hier *nicht* erwarten [E+1 gilt immer hier]: HVB/DAB, Deutsche Bank/Norisbank, VW Bank, usw... Liegt ja am Ablauf. Anders kann es nicht ablaufen, wenn man z.B. bei der HVB die Überweisungen bis Abend noch stornieren kann. Die werden erst sehr spät Abend von der Bank gesammelt bearbeitet und freigegeben.

                          Kommentar


                          • #14
                            Leider habe ich die ersten Überweisungen mit identischem Betrag eingegeben - allerdings nicht bedacht, dass ich nun die Betreffs noch nicht im Zielkonto sehe, also nicht alle eindeutig zuordnen kann.

                            Ich bin halt (noch) nicht so der Überweisungsdauertesterprofi wie andere.

                            Im ausländischen Zielkonto Angekommen und verfügbar ist jedenfalls schon die Überweisung von der Bank für Investments und Wertpapiere AG (flatex.de). Das ging schnell.

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Applied
                              Ich bin halt (noch) nicht so der Überweisungsdauertesterprofi wie andere.
                              Ha ha, ja immer den Namen der sendenden Bank, das Datum und die Uhrzeit in den Verwendungszweck.
                              Banken mit den kürzesten Überweisungslaufzeiten

                              Kommentar

                              Skyscraper

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X