Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erfahrungen mit Telco-Verträgen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfahrungen mit Telco-Verträgen

    Hallo Zusammen,

    ich eröffne mal diesen Thread, weil uns aktuelle Erfahrungen der TT User mit Telco Verträgen brennend interessieren. Immer wieder liest man wie schlimm der Service von Drillisch ist. Die älteren Erfahrungsberichte bestätigen das.

    Der Service scheint sich nun aber extrem verbessert zu. Viele von Euch haben hier ja mittlerweile einen Telco Vertrag von einem der TT-Händler. Vielleicht nehmt Ihr Euch mal eine Minute Zeit und schreibt einen kurzen Erfahrungsbericht.

    Die Preise bei Telco sind Top, das steht außer Frage, aber viele haben ein bißchen Angst vor dem Telco Service.

    Ist das berechtigt?

    MfG


    PS: Vielleicht können sich auch die Händler mal zu Wort melden. Wir z.B. haben überhaupt keine Problem. Reklamationen kommen extrem selten vor.
    www.handyflash.de - Eine eingetragene Marke der W.E.S Kommunikation GmbH | Porschestr. 13 | 44809 Bochum
    Handys mit Vertrag
    Handy Tarife
    Bitte keine Statusanfragen/Lieferauskünfte per PN.

  • #2
    Ich hatte zwei Telco Verträge. Verlief alles bestens, auch der Kartenrückversand lief reibungslos.

    Probleme entstehen doch eher dann, wenn Test-Optionen und AG auftauchen in den Angeboten, denn man sieht ja schon da in dieser Richtung eher gemeckert wird, weil AG nicht erstattet wird, Kartenpfand entsteht oder Telco die Optionen nicht kündigt oder ähnliches.
    Dodge This!
    Rules of Acquisition: Free advice is seldom free. [Nov2011-Marke7000 // Nov2012- Marke 8000 // Inventar-Status seit Januar 2012-Juchu]

    Kommentar


    • #3
      Kartenpfand ist ja leider ein leidiges problem bei Telco.

      Auch bei neuen verträgen steht dieses pfand noch in den AGBs.

      Ich finde dieses sollte Telco schnellsten offiziell und für immer abschaffen!


      Hier aus einem neuen vertrag!

      7. Die dem Kunden überlassene SIM-Karte bleibt im Eigentum
      von Drillisch Telecom. Drillisch Telecom darf sie jederzeit ge-
      gen eine Ersatzkarte austauschen. Für die Überlassung er-
      hebt Drillisch Telecom ein SIM-Kartenpfand in Höhe von EUR
      29,65 inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer (z. Zt. 19%).
      Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer und bei Beendigung des
      Kundenverhältnisses hat der Kunde die SIM-Karte innerhalb
      von drei (3) Wochen in einwandfreiem Zustand an Drillisch
      Telecom zurückzusenden. Verstößt der Kunde hiergegen,
      behält Drillisch Telecom das Pfand in Höhe von EUR 29,65
      inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer (z. Zt. 19%) als pau-
      schalierten Schadenersatz ein, falls Drillisch Telecom keinen
      höheren, oder der Kunde keinen geringeren Schaden nach-
      weist.
      Dies gilt auch bei Verlust oder Abhandenkommen sowie De-
      fekt der SIM-Karte, soweit der Kunde dies zu vertreten hat.
      Verkaufe --->NIX

      Vertrauensliste:#1#2#3 #4

      Kommentar


      • #4
        Auch ich habe mehrmals mit Drillisch in lezter Zeit gemailt, Antworten kamen zügig, Kündigungsbestätigungen auch. Hier scheint man auf den Service langsam Wert zu legen.
        VF und TM sollten sich das mal abguggen!!

        Allerdings gibt es laut den händlern offiziell kein Simkarten Pfand mehr, aber Telco fordert bei den neuen Verträgen trotzdem die Simkarte zurück. Hier scheint der eine nicht zu wissen, was die andere Abteilung tut....
        MfG

        HH

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von happyhypo
          Auch ich habe mehrmals mit Drillisch in lezter Zeit gemailt, Antworten kamen zügig, Kündigungsbestätigungen auch. Hier scheint man auf den Service langsam Wert zu legen.
          VF und TM sollten sich das mal abguggen!!

          Allerdings gibt es laut den händlern offiziell kein Simkarten Pfand mehr, aber Telco fordert bei den neuen Verträgen trotzdem die Simkarte zurück. Hier scheint der eine nicht zu wissen, was die andere Abteilung tut....
          Nein, Tun Sie nicht...siehe hier: HIER
          www.handyflash.de - Eine eingetragene Marke der W.E.S Kommunikation GmbH | Porschestr. 13 | 44809 Bochum
          Handys mit Vertrag
          Handy Tarife
          Bitte keine Statusanfragen/Lieferauskünfte per PN.

          Kommentar


          • #6
            @handyflash.de


            Laut AGB dürfen sie es aber erheben. Na ja man muß halt darauf achten ob es erhoben wird oder nicht
            Verkaufe --->NIX

            Vertrauensliste:#1#2#3 #4

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von Woler
              @handyflash.de


              Laut AGB dürfen sie es aber erheben. Na ja man muß halt darauf achten ob es erhoben wird oder nicht
              Ja, das ist echt unglücklich. Ich hoffe das es bald aus den AGB verschwindet.

              Aber selbst wenn es das Pfand noch geben würde, wäre das doch gar nicht so schlimm. Karte in nen Umschlag für 55 Cent rein und fertig.
              www.handyflash.de - Eine eingetragene Marke der W.E.S Kommunikation GmbH | Porschestr. 13 | 44809 Bochum
              Handys mit Vertrag
              Handy Tarife
              Bitte keine Statusanfragen/Lieferauskünfte per PN.

              Kommentar


              • #8
                Zum SIM-Kartenpfand:
                Dadurch dass die auch noch aus Victorvox-Zeit Alttarife im Bestand haben und diese nachwievor vermarkten und im Umlauf sind können die AGB nicht einfach so geändert werden. Das hatten wir auch mal mit den entsprechenden Personen da besprochen.
                Auch unterschiedliche AGB für die unterschiedlichen Tarife wollte man nicht machen. Ob es nun in den AGB differenzierter Dargestellt wird bleibt zu hoffen, aber abzuwarten.
                Daher ist es so, dass SIM-Pfand für neue Tarife abgeschafft wurde, aber es nirgendwo steht. Als Verbraucher natürlich undurchsichtig da nix schriftliches. Ich glaub jeder Telco-Händler hat sich darüber bereits beschwert

                Problem war ja auch oft, dass es zurückgesendet wurde und behauptet wurde, dass nix eingegangen ist. Da sich der Service aber merklich gewandelt hat denke ich mal, wird dieses hier weniger vorkommen.

                VG

                Daniel
                Service-Anfragen telefonisch oder per Mail! Mail: service @ 24mobile .de
                24service GmbH | Hallerstraße 76 | 20146 Hamburg | Tel.: 040-605900315 Fax: 040-605900349
                HRB 107628 Amtsgericht Hamburg | Geschäftsführer: Thorsten Piontek | UST-ID: DE263358814

                Kommentar


                • #9
                  Also mit den Telco Verträgen in meiner Familie (4 sinds glaube ich atm) gabs bisher keinerlei probleme, aber waren auch alles Verträge ohne voraktivierte optionen.

                  Wenn ich da SCH... Debitel mit vergleiche wo ich einen duo vertrag hab und seit 3,5 Monaten reklamiere um irgendwann die 100 euro für berechnete optionen zurückbekomme obwohl sie im 1. monat kostenlos sind...

                  Kommentar


                  • #10
                    Vorsicht - unsaubere Methoden

                    Ich hatte mit denen vor Jahren mal fast einen Rechtsstreit, als die Vögel eine Kündigung per Fax ignoriert haben und dann den Eingang geleugnet haben - habe dabei gelernt, dass auch ein Sendebericht juristisch nicht wasserdicht ist, da man sich nicht davon überzeugen kann, ob das Gerät auf der Gegenseite empfangsbereit ist - diesen ganzen juristischen Zinnober haben die per Inkasso-Anwalt durchgezogen, bis ich dann einem Vergleich ungefähr auf dem Status Quo ohne die Inkasso-Gebühren zugestimmt habe - komisch, dass so etwas mit den Netzbetreibern selbst nicht passiert......

                    Kommentar


                    • #11
                      Telco - Nur die Harten kommen in den Garten

                      Meine Erfahrungen mit Drillisch/Telco stammen aus diesem Jahr. Ende Februar endeten zwei Telco-Veträge, die ordnungsgemäß gekündigt waren (KÜndigungsbestätigung von Drillisch/Telco) kam zügig). Auf der letzten Rechnung wurde jeweils erwartungsgemäß 29,65 Euro Kartenpfand berechnet, woraufhin ich die beiden SIM-Karten retournierte und um Rückerstattung bat.

                      Ich erhielt nach zwei Wochen ein Schreiben, dass es Ihnen leid täte, aber ich hätte die Drei-Wochen-FRist missachtet und daher könnten sie keine Rückerstattung vornehmen. Ich habe umgehend geantwortet, dass ich dies nicht akzeptiere, da auf meinem Beleg für die Absendung der per Einschreiben zurückgesanften SIM-Karten ein Datum aufgedruckt ist, dass eindeutig innerhalb der Drei-Wochen-Frist liegt. Ich verlangte außerdem sofortige Rücksendung der SIM-Karten (da sie ja weiterhin mein Eigentum sind, wenn keine Pfandrückerstattung erfolgt) bis zur Klärung der Angelegenheit.

                      Ich erhielt weitere zwei Wochen später ein Schreiben, in dem mir wiederum versichert wurde, dass es Ihnen der Fehler leid tut und ich die Rückerstattung der 2x29,65 Euro mit dem nächsten Rechnungslauf erhalten würde, so dass ich mich noch zwei/drei Wochen gedulden müsse.

                      Ich hielt das Thema damit für erledigt, doch aus den zwei/drei Wochen wurden zwei MOnate und auf meinem Konto war immer noch kein Eingang der Summe zu verzeichnen. Somit durfte ich Drillisch/Telco ein weiteres Schreiben senden, in dem ich eine Frist von 10 Tagen für die Überweisung des ausstehenden Betrags setzte, andernfalls würde ich meine Ansprüche auf dem Rechtsweg durchsetzen. Drei Tage später war das Geld auf dem Konto.

                      Fazit: Telco ist für mich ein "no go". Auch wenn die Schreiben jetzt freundlich formuliert sind ("es tut uns leid..."), da steckt doch System dahinter. So viel Pannen kann es doch gar nicht "zufällig" geben.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo,

                        bis ich diesen Thread gelesen habe, war ich eigentlich mit telco sehr zufrieden. Eine o2 mobile flat vermittelt und mir selbst einen all in m geholt. Als ich den mobile flat vertrag vermittelt habe, war das Simkartenpfand bereits abgeschafft, diese Information ging sowohl aus der damaligen Servicebroschüre als auch vom Händler und Telcosupport aus.
                        Inzwischen hat der Kartenpfand, wie ich gerade festgestellt habe, seinen Weg wieder in die aktuellen Servicebroschüren gefunden. Dies ist natürlich ärgerlich, da man nicht mit dem Einzug rechnet und folglich auch nicht die Rechnungen kontrolliert. Auch wenn der Kartenpfand mangels damaliger Erwähnung bei Vertragsschluss der mobile flat nicht gültig ist, traue ich Telco dennoch zu, diesen je nach Lust einzuziehen und auf diese Zickereien hat ja niemand Lust.
                        Vertragsschluss der mobile flat war wohl etwa mai 2010. Nun muss ich eben die Person der ich den Vertrag empfohlen habe, darüber informieren und auch selbst darauf achten.

                        ANSONSTEN: Porblemlose schnelle Abwicklung und keinerlei Störungen oder ähnliches. Da ich den Support nicht gebraucht habe, kann ich leider auch nichts über diesen aussagen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Meine persönlichen (negativen) Erfahrungen mit Drillisch und Co. sind schon ein paar Jahre alt, aber ich denke, daß gerade im Bezug auf das Kartenpfand eine deutliche Aussage von Telco hermuß.
                          Dieses oben von handyflash verlinkte Zitat: "Bitte senden Sie uns Ihre Sim-Karte innnerhalb von 3 Wochen nach dem Vertragsende an die oben genannte Adresse zurück. Sie erhalen bei fristgerechter Rücksendung den ggfl. erhobenen Betrag für die Simkarte umgehend gutgeschrieben." verstehe ich so, daß bei nicht sofortiger Rücksendung der Karte evtl. bereits auf einer Rechnung das Kartenpfand erhoben wird, dann aber bei Rückversand auf der Folgerechnung wieder gutgeschrieben wird. Ich denke nicht, daß man damit sagen will, daß es kein Kartenpfand mehr gibt-zumal es ja weiterhin in Preisliste und AGB steht.
                          Ich hoffe, die Händler, die hier angeben, es gäbe kein Kartenpfand mehr, haben diese Information schriftlich von Telco. Denn was ist, wenn in 2 Jahren die AGB & Preisliste immer noch nicht geändert worden sind und keiner bei Telco was davon wissen will, daß für diese Verträge kein Kartenpfand existiert ? Übernimmt dann der Händler das Kartenpfand ?

                          Kommentar


                          • #14
                            @vesat

                            Dein Beitrag ist ja wohl ein Witz. Selbstverständlich können die AGB's auch bei Altverträgen geändert werden!
                            Welcher Kunde sollte sich Deiner Meinung nach beschweren bzw. Einspruch erheben, wenn sich für ihn etwas zum positiven ändert?

                            MfG Loewe
                            Personalführung ist die Kunst, den Mitarbeiter so schnell über den Tisch zu ziehen, daß er die Reibungshitze als Nestwärme empfindet.

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von klLoewe
                              @vesat

                              Dein Beitrag ist ja wohl ein Witz. Selbstverständlich können die AGB's auch bei Altverträgen geändert werden!
                              Welcher Kunde sollte sich Deiner Meinung nach beschweren bzw. Einspruch erheben, wenn sich für ihn etwas zum positiven ändert?

                              MfG Loewe
                              Nochmals deutlicher: im System sind bei allen Altverträgen von Victorvox und Telco der SIM-Kartenpfand beim Kunden hinterlegt, den kann man dort nicht rausnehmen. So gibt es auch da Kunden die seit 4-5 Jahren den gleichen Tarif haben. Daher würden diese dann den SIM-Pfand zahlen müssen. Würden sich die AGB nun ändern würde das auch für die Tarife gelten, dennoch würde der SIM-Pfand berechnet werden (lt. Aussage wäre es nicht möglich dieses im System generell zu ändern). Daher MUSS in den AGB der SIM-Pfand weiter enthalten sein und die dortigen Juristen tun sich schwer, eine Beschreibung bzw. Klausel zu finden, die BEIDE Fälle abdeckt.

                              Daher wurden die AGB weder geändert noch angepasst bisher

                              Dieses ist zudem nicht meine Meinung oder meine Aussage, diese stammt von Telco.
                              Service-Anfragen telefonisch oder per Mail! Mail: service @ 24mobile .de
                              24service GmbH | Hallerstraße 76 | 20146 Hamburg | Tel.: 040-605900315 Fax: 040-605900349
                              HRB 107628 Amtsgericht Hamburg | Geschäftsführer: Thorsten Piontek | UST-ID: DE263358814

                              Kommentar

                              Skyscraper

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X