Beiträge von Schaumi

    Genau wie dieses unsaegliche "der Teilnehmer ist derzeit nicht erreichbar und wird per SMS benachrichtigt."

    Wie??
    was ??

    Moment ... Doch, genau das hört man, wenn ich wegdrücke, meine ich (muß ich gleich mal ausprobieren).


    hab ich das richtig verstanden - DAS KOSTET?


    Wie kann ich das abstellen? (oder ist das fester Bestandteil meines Vertrages und ich brauche doch einen neuen Anbieter?)

    Guten Abend,


    ich habe einen Handy-Vertrag bei Drillisch Premiumsim. Eigentlich bin ich mehr oder weniger zufrieden.

    OK, ich zahle mittlerweile natürlich zuviel - im Vergleich zur "relativen Leistung". Mein Vertrag ist schon Jahre alt und 3GB für 9,99€ fand ich damals günstig. Mittlerweile gibt es (z.B: heute: 22.04.2022) 6GB für 6,99€ oder 10 für 8,99€

    naja, egal. Ich verbrauch eh nur max. 75 - 100 GB seit Corona. Davor noch weniger. ( die Schicken seitdem alle aus Langeweile diese bescheuerten FunVideos, die so viel verbraten)


    So, nun hatte ich aber damals noch eine Karte bei Vodafone Prepaidkarte und hab von da mal wegen der Klingelton-Einstellung auf meiner Drillischnummer angerufen.

    Weiß jetzt nicht mehr, ob da Besetzt oder nur Freizeichen war.

    AB (Mobilbox) war sicherlich schon deaktiviert. Das weiß ich. Das war das erste, was ich damals gemacht habe.


    Hab dann am Drillischhandy weggedrückt, meine ich, als es bimmelte.


    *Zack*.


    9 Ct weg. Auf der Prepaidkarte.

    WTF ?

    Also das weiß ich, weil da vorher ein runder Betrag von 10,00€ drauf war und dann nur noch 9,91€.

    Sonst hab ich damit nicht telefoniert.


    Nun das ja lange her.


    Aber kann das sein daß Drillisch für das "biep biep biep biep ..." im Hörer Geld verlangt?

    Oder ... etwa Vodafone?


    Kann doch eigentlich nicht sein.

    Also nur für das Verbindungsherstellen (ohne daß eine Verbindung zustande kam)

    So kannte ich das 20 Jahre: Man ging in Telefonzellen, wählte die Nummer und wenn man nicht durchkam, fiel das Geld unten wieder raus.

    Ok, Telefonzellen gibt es heut nicht mehr.


    Und meine Prepaidkarte -auch nicht - Hab ich - wegen Nichtmehrnutzung - auch deaktiviert bekommen. [das Geld ... is immer allerdings noch bei vodafone ...]

    Alle anderen haben heute Flats. (ich) Da fällt das eh auch nicht mehr auf. Das machen dann die Dienstleister unter sich aus, vermutlich.

    Ich kann das heute leider nicht mehr testen. Alle andern im Bekanntenkreis haben auch Flat-Verträge. Sonst würd ich einem die 10-20 Cent geben, wenn er das ablesen kann.

    Und in der Stadt die Bettler auf der Straße anschnorren, ob die dann zufällig auch noch ne ALDI prepaid-Karte haben und meine Nummer mal anrufen möchten, trau ich mich nicht.


    Aber kann das heute wirklich sein?

    Tarif berechnen, für das Anhören des (Frei-)/Besetztzeichens?

    (Geldverdienen im Schlaf ... :D)


    Ich mein, OK, wenn ich vor 20 Jahren die Zeitansage, Wetter oder Wecker der Deutschen Post angerufen habe, waren das kostenpflichtige Dienste. Das wußte ich vorher....



    Ich frage deshalb, weil ich einem Bekannten meine Handynummer gegeben habe und ich aber eigentlich nicht möchte, daß er Kosten hat, wenn er mich anrufenn möchte und nicht erreicht (wenn ich dann offline bin oder gerade damit telefoniere) [ich rufe immer zurück, damit es ihn nix kostet]. Der ist eh schon so arm dran.


    Mich regt sowas auf ....


    Kann das einer bestätigen?

    Hi,


    kurze Frage, weil ne Bekannte einer Freundin von mir gestorben ist und ihr was vermacht hat, sie mich um Rat gefragt hat und ich aber auch nich weiß und wenig dazu /bzw. unterschiedliche Ansichten im Internet gefunden hab.


    Unsere Freundin hat also am Freitag einen Brief bekommen, in dem steht, daß im Testament wohl erwähnt wird, daß ihr

    [hat sie noch nicht gesehen; und ob sie das Dokument überhaupt ausgehändigt bekommt, weiß sie noch gar nicht]


    neben anderen Erben [Vettern, Cousinen, etc.] auch

    ein paar Bücher [ca. 200] von ihrer Bekannten in Aussicht gestellt werden, die ihr zukommen sollen. (Märchenbücher, Fantasy, die sie als Kind schon immer fasziniert haben, aber mitunter sicherlich keine exorbitanten Werte - eher ideell - haben. Es sind jedoch wahrscheinlich keine teuren Gutenbergesche Bibeln aus dem 14. Jahrhundert dabei, sondern eher zeitgenössische, modernere Literatur - sondern normale Tollkien, Bilderbücher , etc.)


    Jetzt ist nur die Bekannte mit ihrem Antiquitätengeschäft selbständig gewesen und hat sicher/möglicherweise auch ihre Geschäftsräume und Haus usw. beliehen, um Durststrecken zu überbrücken oder Objekte erwerben zu können. Und ob sie "alles" auch wieder veräußern konnte, ist ja bislang auch ungewiß. (Na gut, in dem Ladenlokal wird sicher das eine oder andere noch in der Auslage stehen)

    Keine Ahnung - könnte ja sein. D.h. es müßten vielleicht noch Schulden/ Kredite der Bekannten beglichen/abgezahlt werden. Darüber weiß sie erstmal nix. [Wie bekommt man das zuverlässig raus??]

    Aber sie möchte natürlich nicht für mögliche Rest-/Schulden aufkommen müssen, nur weil sie die Bücher annehmen würde, ohne die sie bis jetzt ja auch gut durch's Leben gekommen ist.


    Hat jemand fundierte Ahnung, wie das in dem Falle wohl sein könnte?

    Ab welcher Erb"masse" muß wohl auch ein Schuldenberg (so er denn evtl. vorhande wäre) übernommen werden?

    elchris,

    ich könnte mir aber vorstellen, daß die Netzausfälle eher mit dem tollen Vodafone.Netz zu tun haben.

    Denn bei mir verliert der Laptop (Windows) zum internetRouter im heimischen Kabelnetz auch immer wieder mittendrin einfach die Verbindung.

    Man muß dann ständig wieder kurbeln und die Verbindung anleiern.

    Manchmal klappts - manchmal minutenlang nicht.


    Als ich mal am eine vodafone Prepaid-Karte (2016) für's Smartphone hatte, gab es ähnliche internet-Probleme. OK, mein Handy hatte auch nur 3G, - bis das große Nachrichten runtergenuckelt hatte, hatte der Sendemast bestimmt keine Lust mehr.

    Hab dann nach 1 Jahr prepaid-bezahlen zu Drillisch gewechselt.

    OK, beim Zugfahren gab es Überland [zw. Städten/BHf] mal kurz Ausfälle, aber so schlecht, wie man es immer schildert ist es in Ballungsgebieten [hier Ruhrgebiet] ist es nicht.

    Und günstiger.


    nochmal ne andere Frage:

    "nach Stilllegen aller Google ..."

    RE: Samsungs neue A-Serie: Galaxy A52/A52 5G und A72


    Was stellt man denn da so allgemein alles ab?

    an was muß man denken?

    Googledrive/mail mag ich nicht. Kommt weg

    Samsung eigene Apps => werde ich auch deinstallieren

    Aber an welche Einstellungen (max. Datenschutz) muß man denn noch denken?

    (muß gerade noch für eine Tante ein Xiaomi neu einrichten und befreien)


    Gibt es eine (annähernd vollständige) Liste? (für alle Hersteller)