Samsungs neue A-Serie: Galaxy A52/A52 5G und A72

  • Der südkoreanische Hersteller Samsung hat drei neue Smartphones vorgestellt: Das Galaxy A52, A52 5G und A72 aus dem Mittelklassesegment.


    5F095FE5-E81B-4F4B-927E-9CAC8D09037B_1_201_a_autoscaled.jpg



    Das Galaxy A52 ist das preisgünstigste und hat ein 6,5 Zoll großes Super-AMOLED-Display in Full-HD-Auflösung mit einer Bildrate von 90 Hz. Die Frontkamera mit 32 Megapixeln ist in einem Loch im Display untergebracht.

    Auf der Rückseite ist eine Vierfachkamera eingebaut, deren Hauptkamera einen 64-Megapixel-Sensor verwendet. Unterstützt wird sie durch eine Superweitwinkelkamera mit 12 Megapixeln, eine Makrokamera mit 5 Megapixeln und eine Tiefenkamera mit ebenfalls 5 Megapixeln.

    Im Inneren steckt ein von Samsung nicht näher benannter Achtkernprozessor mit einer maximalen Taktrate von 2,3 GHz. Der Arbeitsspeicher ist wahlweise 4, 6 oder 8 GByte groß, der Flash-Speicher 128 oder 256 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Der Akku hat eine Nennladung von 4.500 mAh.


    Das Galaxy S52 5G unterstützt, wie der Name zeigt, anders als das Galaxy A52 nicht nur LTE, sondern auch 5G. Die beiden Geräte verwenden die gleiche Displaygröße sowie das gleiche Kameramodul, auch der Akku hat die gleiche Nennladung. Das Display beim 5G-Modell beherrscht allerdings eine Bildrate von 120 statt nur 90 Hz.


    Das Galaxy A72 weist gegenüber den beiden anderen Modellen eine anders ausgestattete Kamera und einen etwas größeren Bildschirm auf, der allerdings nur 90 Hz unterstützt. Im Kameramodul verwendet Samsung anstelle eines Tiefensensors eine Telekamera mit optischer Dreifachvergrößerung und 8 Megapixeln.

    Das SoC scheint dasselbe wie im Galaxy A52 zu sein. Der Akku hat eine Nennladung von 5.000 mAh, ist also etwas größer. Der Arbeitsspeicher ist wahlweise 6 oder 8 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 128 oder 256 GByte. Auch das Galaxy A72 hat einen Steckplatz für Micro-SD-Karten.


    4FD8FFFF-FF1A-4661-AC14-EB22DD8CC4AB_autoscaled.jpg




    Das Galaxy A52 6 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte Flash-Speicher kostet rund 350 Euro. Mit 8 GByte RAM/256 GByte 410 Euro.

    Als Galaxy A52 5G-Version 6 GByte Arbeitsspeicher/128 GByte Flash-Speicher kosten 430 Euro bzw. mit 8 GByte RAM/256 GByte 490 Euro.

    In Deutschland gibt es das Galaxy A72 nur mit 6 GByte RAM und 128 GByte Flash-Speicher für 450 Euro.



    Samsung Aktion vom 17.03.2021 bis zum 08.04.2021 mit gratis Galaxy Buds+


    7BCA645C-6B1F-4E5F-AADC-45DC401CA222_autoscaled.jpg





    7FBCD8CB-8E68-407C-8D0D-BF5D51C3D64F_4_5005_c.jpeg


    https://www.samsung.com/de/sma…ack-256gb-sm-a525fzkieub/

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Milanaise Armband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

  • Videos von Samsung:









     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Milanaise Armband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

  • Habe nun (Amazon hat eines aus Frankreich, das zweite aus Spanien angeliefert, in D mal wieder nicht direkt habbar, Samsung Firmenpolitik...) meine zwei A52 5G - in der großen 256GB Variante, da sich Samsung ja leider für einen Hybridslot entschieden hat.


    Nach stilllegen sämtlicher nerviger Google Sachen (Cloud, News usw.) wieder meine Kombination aus Nova Launcher und One UI - sieht gut aus, ist flott und flexibel, der in die Diktiergeräteapp integrierte Speech-to-Text ist ja schon fast eine Killerapp und das frei Haus.


    Endlich ist in LTE die CA-Beschränkung früherer Serien auf 2CA aufgehoben, maximal ist 4CA am Start (4 mal LTE oder 5G+ 3 mal LTE) - mit n78 in DSS sind so über 800mbit/s möglich (Vodafone). Empfang auf Niveau der Vorgänger - mein Test ist eine 700MHz Zelle bei Vodafone aus 17km, die bringt es sauber, etwas wackliger wie Xiaomi aber mehr als brauchbar, auch Band 3 ist sehr stabil. Etwas nervig: Die Statusanzeige 5G erscheint zumindest bei Vodafone schon, wenn in der Zelle ein 5G Teil läuft, auch wenn dieser aktuell nicht genutzt wird, vielleicht wurde das im Aprilupdate gelöst, das konnte ich nicht nicht austesten, dazu müsst ich in der Stadt rumfahren. Der Bildschirm ist wie üblich bei OLED wunderbar, an die 120Hz gewöhnt man sich schnell. Der nun weiss (statt grün) aufleuchtende In-Display-Fingerabdruckscanner ist auch etwas besser wie bei den Vorgängern. Die Verarbeitung ist eine Steigerung gegenüber dem A51, man spürt an den Ecken nicht mehr soviele Kanten, trotzdem tritt auch hier wieder in der ersten Zeit Kleber aus. Akkulaufzeit absolut im Rahmen, gebt dem Gerät eine halbe Woche, dann hat sich das eingependelt und auch nach einem ganzen Tag Nutzung sind noch 40% da.


    Fotos sind absoluten Klassengerecht, das reicht für Schnappschüsse - das Niveau üblicher Digicams wird mühelos erreicht, Telefonie GSM/UMTS/VoLTE/VoWiFi einwandfrei. Wer den ganzen Simms der da oben steht nicht braucht, kann auch 200€ sparen und bei Xiaomi usw. einkaufen gehen, die A-Serie von Samsung bleibt der VW Golf, kann alles ganz gut, ist zu teuer und wer sich traut und nicht irgendein spezielles Feature (ich würde die Netzsteuerung von Samsung mit dem Blinker bei VW vergleichen...) benötigt, fährt bei einer anderen Marke genauso gut und um weniger Geld.


    Die A7x Serie bleibt hingegen überteuerter Blödsinn.

    Unterwegs auf Schienen mit:
    Zweimal Samsung Galaxy A52 5G: Vodafone Red L + Telekom MagentaMobil Prepaid S 5G // o2 myPrepaid S
    Samsung Tab S5e: Vodafone CallYa /// Festnetz: o2 VDSL.

  • Danke für deine Einschätzung bzw. den Testbericht :thumbup:

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Milanaise Armband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

  • Das A52 LTE ist gerade bei mir im Test und macht bislang einen guten Eindruck. Vom austretenden Kleber konnte ich nichts entdecken.

    Ansonsten ist es wirklich ein sehr gutes Display. Der Prozessor stockt hier und da was aber auch an Samsungs one UI liegen könnte. Der größte Vorteil gegenüber Xiaomi und Co ist und bleibt das Updateverhalten von Samsung welches durchaus fair gegenüber dem Kunden ist. Ganze 3 Jahre Androidupdates verspricht der koreanische Smartphoneriese seinen Kunden was bedeutet das das A52 auch noch Android 14 bekommen soll. Außerdem 4 Jahre Sicherheitsupdates. Solange behalte ich in der Regel meine Smartphones nicht (außer das ein oder andere iPhone)

    Die Materialanmutung würde ich als „in Ordnung“ einstufen es gibt sicher bei anderen Herstellern mehr Haptik fürs Geld.

    Die Akkulaufzeit ist für einen Tag mehr als ausreichend und man sollte sogar noch etwas Reserven haben. Ich habe es an einem Tag nicht leer bekommen. Messungen haben allerdings wieder gezeigt das anstatt eines 4500 mAh starken Akkus nur 4230 mAH bei meinem Neugerät zur Verfügung stehen. Okay, reicht aber trotzdem aus.

    Ein weiterer Vorteil der Samsung A Serie ist die Vielzahl an Zubehör. Ich habe dann gleich mal mehrere Cases, Hüllen und Gläser getestet. Alle von mir getesteten Zubehörteile waren gut (Gläser von Spigen und ESR, Cases von Spigen und Torras).


    Wer ein Mittelklasse Smartphone kaufen möchte und nur um die 300€ Straßenpreis ausgeben möchte ist mit dem A52 4g gut bedient. Für etwas mehr gibts den stärkeren Prozessor, 5g Funktionalität und ein 120Hertz Display mit dem A52 5g


    Von mir verwendet

    A52 4g in Awesome Black, 6gb RAM, 128GB ROM

    Spigen Displayschutz

    ESR Kameraschutz

    Torras Case

    Mintgrüner Skin von Skins4U


    Danke an die Firmen für die zur Verfügung gestellten Produkte

    Nokia connecting people

    Einmal editiert, zuletzt von phone-company ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!