Beiträge von StevenWort

    Die Telekom hält ihre Prepaid Anbieter leider ziemlich an der kurzen Leine.

    War schon immer so 😔


    Ich verstehe nicht was die Bonner da immer für große Schmerzen mit haben sobald es um Prepaid und kurze Laufzeit geht (Magenta1+)

    Das Problem ist hier eher zwanghaftes Verhalten. Man kann einmal im Jahr 100€ aufladen, oder die Option abbuchen lassen. Man muss nicht jeden Monat einen Bon holen.

    Eben. Was hindert denn einen daran direkt mal 30€ oder 50€ aufzuladen?


    Ich lade meine jamobil auch nicht nur jedes mal mit 15€ auf.

    Hab ich früher bei meiner Loop und Fonic Karte auch nicht gemacht.


    Da wird direkt mal 50€ oder mehr drauf gepackt und dann ist auch monatelang Ruhe.

    Ich sehe bei den Halbjahres und Jahrestarifen eher das Problem, einmal versehentlich was im Mobilfunk geladen (und man dachte man wäre im WLAN) und dann ist man für 350 Tage gedrosselt oder wie?


    Man macht ja so, als wäre Aufladen (bei manchen Anbietern sogar einfach nur ein Button in einer App drücken - Aufladen per Lastschrift) unüberwindbare Hindernisse wären...

    Ich wäre ja schon mal glücklich wenn alle Ortsteile von Siegen mal LTE bekommen würden, und man auch mal die Netzsuche, 2G only (vor allem im Lahn-Dill-Kreis) endlich mal 2021 angehen würde.


    Man lässt so viel Kunden Potential liegen 😒


    Aber wenn man sich Standort Bescheinigungen so ansieht, schaut es leider nicht so aus als würde was passieren 😔

    Man suggerierte aber, es gäbe günstigeres im Telekom-Netz.

    Das o2 schon immer sein Netz ein wenig verramscht hat ist nichts neues, das sieht man dem Netz auch bis heute leider noch verdammt oft an.

    (Das ist aber ein anderes Thema)


    Ich dachte es gäbe günstigeres als die Allnet Flats mit 3/6/12 GB für 7,99€ - 19,99€ auf Prepaid Basis im Telekom Netz 😉


    Jeder der jamobil / Penny / Norma / Kaufland / Congstar etc. hat, wird sich vermutlich schon was dabei denken, wieso es das Netz sein soll 😊

    Ich hab zum Beispiel Prepaid, weil ich Prepaid haben möchte 😉


    - Kostenkontrolle (keine Rechnung)

    - Monate im Vorraus aufladbar


    Ich denke jeder der seine Prepaid Karte so nutzt wie gedacht, wird selbst die 15 Monate nie sehen.


    Selbst wenn man nur 9ct pro Minute Telefonie nutzt, recht sicher wird man 15€ in 15 Monaten verbrauchen (11 Minuten Telefonie im Monat 😉)


    Bei den 4,99€ bis 19,99€ Tarifen ganz zu schweigen.

    Kommt die Benachrichtigung nach 15 Monaten zuverlässig ist das auch alles kein Problem.

    Das muss so auch im nördlichen LDK, Sauerland der Fall gewesen sein.

    Deswegen ist die Ausbau-Aktivität von Vodafone bis heute etwas nur als Notdürftig zu bezeichnen.

    Selbst o2 bewegt sich erst wenn es gar nicht mehr anders geht, und dann auch am liebsten nur bisschen Bundesstraße, Stadt und fertig.


    Es gab mal viele o2 Kunden in der Region, aber durch den massiv verschleppten LTE-Ausbau hat man dann nach und nach viele verloren.

    Manche hielt man natürlich den Preis, das aber ist ja in den für viele interessanten Discounter-Prepaid Bereich auch kein Unterschied mehr.

    Seitdem geht die Bewegung verstärkt in das Netz was am besten insgesamt versorgt, und das ist dann leider weder VF noch o2 hier ?(