Beiträge von Lady X

    Ich freue mich über meinen neuen Kindle Paperwhite der 11 Generation. Im Gegensatz zu meinem alten PW 7 Gen. kann man bei dem neuen die Farbe des Display abtönen und muss nicht ins kalte Licht schauen.


    Und auf meine neuen Zeiss Brillengläser mit allen möglichen Filtern :-)

    Stimmt, aber gerade das Problem an Ampeln nervt - Hauptsache ich bin bei grün durch.

    Zu viele Leute denken einfach nur an sich und kein Stück an den anderen Verkehrsteilnehmer.


    Das nervt mich auch, ich würde am liebsten aussteigen und vorlaufen und ins Fenster sehen und mich versichern das der Fahrer nicht eingeschlafen ist.

    ...... am liebsten noch während das Auto fährt so langsam sind die als vor uns, wie die Schnecken.

    Beschreibst du da ein eigenes Erlebnis?


    Ja, und mir war an dem Tag die Lust vergangen am Abend mir der "Der weise Hai" an zu sehen. Mir schlotterten die Knie und ich habe Tage gebraucht wieder ins Meer zu können. Wir waren auf hoher See nicht in der nähe eines Strandes.

    Und wenn es dann (erwartungsgemäß) daneben geht wird das zum Bumerang und man sitzt anschließend noch tiefer im Loch. Ich weiß wovon ich schreibe.


    Das Hauptproblem sehe ich darin das du es schon ERWARTEST. Du gehst schon mit der Erwartungshaltung an deine Tätigkeiten heran und das kann nur eines Schiefgehen.


    Du musst für Dich lernen Umzudenken. NICHT das was du tust ist der Bumerang sondern deine Erwartungshaltung an Dich und Du bist ganz allein Dein Stolperstein.

    Klar geht mal ein bisschen was daneben oder schief so wird es hier im Forum und Außerhalb Jedem gehen den JEDER macht Fehler und daraus Lernt man - das nennt sich auch Lernprozess und gehört zum Leben dazu. So Schmerzlich der auch sein kann aber auch das gehört zum Leben dazu.

    Und vor so einem Lernprozess steht an erster Stelle bei dir ein Umdenkprozess.


    Ich hatte Angst im Meer zu schwimmen weil es tief ist und ich unter mir nichts sehen kann, heute klappt das aber nur wegen meiner Gedanken die ich mir auch oft genug laut selbst gesagt habe "Ich kann das und werde im Meer schwimmen, auch wenn ich unter mir nichts sehen kann"

    Dinge die von vorne herein zum scheitern verurteilt sind muss man sich nicht trauen antun.


    Hast du schon mal etwas von Selbstbeeinflussung gehört bzw. Autosuggestion? ich habe den Eindruck das du nichts anderes tust als dir zu sagen das klappt nicht und das immer und immer wieder wie ein Mandra. Je öfters und länger du das tust um so mehr Verinnerlichst du dir das zu deinem eigenen Schaden selbst.

    Kehre deine Gedanken um und lerne umzudenken. Denk Positiver von dir Selbst - wenn du das Lernst gehst du auch mit mehr Selbstvertrauen auf andere zu, und genau das Merkt dann auch dein Gegenüber.

    Versuch dich in Dingen die dir Schwer fallen und gib dein Allerbestes - das klappt und du Stärkst dich selbst Innerlich und trägst das dann auch auch nach Außen.

    Nicht "Ich kann das nicht" SONDERN "Ich kann das und werde das tun"

    Ob man mir weniger offen geantwortet hätte, wäre ich als Mann anerkannt?

    Aber ohne Ehefrau, ohne "vollwertigen Männerberuf", und nicht bereit meine von Gott vorgesehene Stellung über der Frau einzunehmen, bin ich irgendwas zwischen noch zu formenden unreifen Menschen oder Abfall.


    Ein Hoch auf die traditionellen christlichen Werte! <X


    Auf Männer die meinen sich über Frauen stellen zu können/müßen denke ich das die keine Männer sind, das sind Wachlappen weil Geistig über Jahrhunderte nichts dazu gelernt. Die Stecken doch noch im Mittelalter fest und entsprechend denken und Verhalten sich noch viele Männer, soviel zu den Christlichen Werten den da muß ich auch <X

    Manche bekommen sogar in der Erziehung gesagt das Jungs nicht heulen dürfen und keine Gefühle zeigen dürfen, nicht mit Puppen spielen dürfen usw. Was für ein Quatsch die werden doch nie Männer.


    Ich war in der Wildnis von Canada mit einem Mann als Weggefährten und einem Führer unterwegs, der angebliche Mann hat bei jedem Geräusch losgeheult wie ein Schloßhund und rumgejammert er könnte doch keine geröstete Made essen. Aber vorher bei der Weg Besprechung den Macker rausgehängt er könne alles. Nach drei Tagen habe ich es mit dem Hosenscheisser nicht mehr ausgehalten und bin alleine 2 Tage bis zum nächsten Punkt weiter und habe mir einen anderen Führer genommen und bin dann mit diesem Führer 3 Wochen unterwegs gewesen.


    Als ich das erste mal in Canada war und mit 9 anderen Weggefährten und 2 Führer unterwegs, war einer dabei der schien sehr weichlich zu sein und hat dem Verhalten eines Mannes nicht entsprochen in den Augen der anderen, mir hat das Imponiert mal wieder auf einen echten Mann zu treffen, was aber täuschte den der hat den anderen 8 angeblichen Männern gewaltig was vorgemacht.