Beiträge von bigredkangaroo

    Hallo,


    in der obersten Zeile steht der Provider (o2), daneben die Technologie (LTE-A) und die verwendeten Frequenzen 800, 2100, 1800 und 2600 MHz, entsprechend B20+1+3+7.


    Die CI ist eine netzweite eindeutige Kennung des Standortes


    eNB ebenso, CI÷256 = eNB (vor dem Komma), hinter dem Komma folgt die Sektor-ID


    CID = Cell ID?


    TAC entspricht in etwa einer Art Postleitzahl für den Standort innerhalb eines Providers, wobei benachbarte Standorte verschiedener Provider unterschiedliche TAC besitzen


    PCI entspricht in etwa einer Sektor-ID, kann auch mehrfach vergeben werden


    EARFCN gibt die Frequenz an, aus der sich die Software dann das Band berechnet 6200 = TEF Band 20 Downstream


    RSSI, RSRP, RSRQ geben sehr stark vereinfacht gesagt die Signalstärke und -qualität an (Interferenzen etc...)


    SNR oder SiNR ist der Signal-Rauschabstand, auch ein Parameter für dir Netzqualität


    CQI ???


    TA: Timing Advance, gibt die geschätzte Entfernung zum Standort, meistens Vielfache von 78 Metern, 4×78m = 312m


    Darunter dann nochmal das ganze für 2100 MHz (EARFCN 3350) und 1800 MHz ( EARFCN 1600).


    Vielleicht kann jemand noch ein wenig mehr Licht ins Dunkel bringen. Bin mir auch nicht immer 100%ig sicher.

    1. SMS:

    Willkommen in Belgien! In Ihrem Tarif zahlen Sie für Gespräche innerhalb des Landes und nach Deutschland sowie in der EU die Konditionen Ihres Inlandstarifes; eingehende Anrufe sind kostenlos, SMS werden ebenfalls zu Ihrem Inlandstarif abgerechnet. Notruf 112 und Info +4917688864239 kostenlos.


    2. SMS:

    Datenroaming in Belgien kostet in Ihrem Tarif so viel wie in Ihrem Inlandstarif. Schöne Reise wünscht Ihnen o2!


    Demnach dürfte ich fürs roaming also nichts zahlen.