Beiträge von Crusader2004

    BNetzA schaltet sich ein


    Jetzt wirds ernst!


    Mir wurde auch die Anschluss-/Bereitstellungsgebühr berechnet: Wechsel im Zuge der VVL von Genion-Card (alt) in Genion-Card S.


    Nachdem ich auf der Seite der BNetzA gesehen habe, dass es eine Außenstelle bei mir in Augsburg gibt,
    bin ich heute einfach mal dort hingefahren.


    Hatte dann ein nettes Gespräch mit einem Herr von der Schlichtungsstelle, dem ich zuerst die Problematik
    geschildert habe und ihm daraufhin noch die Seite gezeigt habe, auf der die "Bundesnetzagentur" erwähnt wird: http://o2online.de/nw/support/…ionsml-haupt-artikel.html


    Er hat sofort bestätigt, dass dies von o2 nicht zulässig ist und wird dies bei der nächsten Gremiums-Sitzung
    als Tagesordnungspunkt zur Sprache bringen.


    Danach wird von seiten der Behörde ein Schreiben an die Geschäftsführung bzw. Rechtsabteilung von o2 verschickt, mit dem der Netzbetreiber aufgefordert wird, diesen Eintrag von der Webseite entfernen
    zu lassen.


    Habe ihm auch gesagt, dass manchen Kunden (hier im Forum) die Gebühr in Form von Gesprächsguthaben
    wieder gutgeschrieben wurde. Dazu hat er auch gemeint, dass dies nicht gerade die feine Art ist.


    Fazit: o2 wird vermutlich den Passus in den FAQs entfernen müssen, so dass Kunden in Zukunft diese
    Gebühr nicht mehr berechnet wird. Jedoch wird es für Bestandskunden bzw. Personen, denen bereits
    die Gebühr berechnet wurde, schwierig werden, diese im nachhinein erstattet zu bekommen.


    Ich halte euch auf dem Laufenden...

    nehmen wir mal die Brutto-Preise:


    o2 Genion-Grundgebühr: EUR 9,99 (auf der nächsten Rechnung werden es EUR 10,00)
    Genion Flatrate für EUR 9,99 -> umgerechnet auf 20 Tage = EUR 6,66
    Genion L für EUR 25 -> umgerechnet auf 9 Tage = EUR 7,50


    Genion L ist eine Option und wird deshalb einzeln aufgeführt.


    Jetzt verständlicher?

    aktueller Tarif seit 09/2004:
    Genion Card (Grundgebühr: 4,95 €, 5 € GG, keine Frei-SMS da offline)
    seit 09/2006 passive Verlängerung um 12 Monate, keine 5 € GG mehr


    habe erst bei der VVL-Hotline angerufen. hier wurde mir gesagt, dass die Umstellung auf Genion-Card S nicht möglich ist, da es sich um keine Verlängerung des Vertrags handelt, sondern um eine Tarifumstellung. Außerdem müsste ich noch 25 € Anschlusspreis (als Bestandskunde!) zahlen, da die BNA das so fordert, da Bereitstellung von Mobilfunkdienstleistung ohne Grundgebühr und Mindestlaufzeit.
    Hab ihm gesagt, dass das jawohl nicht sein kann. Der Mitarbeiter hat mich dann zur Kundenhotline (55222) weiterverbunden, da er die Umstellung eh nicht selbst vornehmen konnte.


    Nun war eine Dame am Apparat und hat gemeint, ich könne nicht in diesen Tarif wechseln, da er keine Mindestlaufzeit besitzt. Ich solle dies online erledigen. Daraufhin hab ich gesagt, dass ich das nicht kann, da es im Kundencenter heißt, ich solle die Hotline anrufen :rolleyes:


    Sie sagte dann noch, der Wechsel kostet 30 €. Ich habe gesagt, mir liegt hier aber die Liste mit den Wechselgebühren vor und da steht: "nach 6 Monaten kostet der Wechsel von "Genion Card in Genion-Card S" 5 €.


    Hab schon gemerkt, dass sie mich unbedingt in Genion S bzw. Genion M bringen wollte. Aber sie hat dann eingesehen (nach Rücksprache mit dem Teamleiter :) ), dass es nichts bringt und hat mich dann doch umgestellt, angeblich sogar kostenlos (wahrscheinlich weil die 24 Monate schon vorbei waren). In spätestens 24 Std. soll ich die Bestätigungs-SMS erhalten.


    btw: hatte durch die passive Verlängerung ja noch 12 Monate MVLZ, die nun aber wegfällt.


    Ich hoffe mal, dass nun alles passt.


    so long...


    P.S. die Bestätigungs-SMS kam am 29.11. kurz nach Mitternacht und im Kundencenter steht auch alles korrekt: "Genion* ohne Handy" mit Tarifoption "Genion S".

    Also ich habe auch seit September 2004 "Genion ohne Handy" mit 5 € Guthaben.
    Bei mir wird dies allerdings gleich von der Grundgebühr abgezogen.


    Die Rechnung sieht dann so aus:


    - Monatliche Grundgebühren/Paketpreise: 4,2600
    - Gutschriften und Vergünstigungen: -4,3100
    - Verbindungen: x,xx
    - Aktueller Rechnungsbetrag: x,xx


    Die Verbindungen werden ganz normal berechnet, also ohne dass irgendwelche Beträge in (-Klammern) stehen, wie das bei Gesprächsgutschriften der Fall ist.


    Und die Abrechnung funktioniert seit einem Jahr problemlos.

    Info für Bestandskunden:


    Mein Genion-Vertrag läuft seit Oktober 2000 und habe diesen zuletzt vor zwei Jahren verlängern lassen; damals erhielt ich ein neues Handy für 1 € + 30 € Gesprächsguthaben.


    Nachdem mir nun auch dieses Aktionsangebot aufgefallen ist, und ich kein neues Handy benötige, habe ich mir überlegt, ob es Sinn macht, in den Tarif "Genion ohne Handy" zu wechseln.


    Heute gleich bei der Vertragshotline angerufen und mir wurde die Möglichkeit bestätigt.
    Ab Oktober 2004 gilt der Tarif für mich und beinhaltet die 4,95 € GG + 5,00 € Gesprächsguthaben. Die 125 Frei-SMS sind leider nur bei Neuabschluss möglich.
    Meine City-Option bleibt bestehen, also kein Zwang die Mobile-Option zu nutzen.


    Zwar sind die Minutenpreise minimal höher als im alten Tarif und die Taktung statt 10/10 nun 60/1, dafür entschädigt die niedrigere Grundgebühr und das Gesprächsguthaben auf jeden Fall.


    Vielleicht hilft es dem einen oder anderen sich auch dafür zu entscheiden.