Beiträge von tokwa

    Zitat

    Original geschrieben von schmusehandy
    Ich hoffe ich habe Dich richtig verstanden ?


    Wenn Du einen T-Mobile Vertrag hast oder ein T-Mobile Vertrag abschliessen tust, dann kannst Du Dich entweder in einen bestehenden Einbinden lassen oder Du lässt dich im Vornherein in einen RV setzen. Der Vertragsinhaber bist Du und auch du bist für die Rechnung verantwortlich und für Kündigungen und ähnliches.


    Also, ich habe einen TM-BusinessProfi Tarif, aber ich weiß nicht, in welchen RV ich eingebunden sein sollte. Ich dachte, mein Vertrag wäre der RV, und ich könnte unter diesen noch andere (zB. falls ich jemanden einstelle) nehmen. Vielleicht verstehe ich da ja was falsch.

    Zitat

    Original geschrieben von gs32
    Per Anruf bei der VVL-Hotline. Der Mitarbeiter hat mir auch garantiert, dass die VVL noch vor dem 1.6. wirksam wird und ich eine Bestätigungs-SMS bekomme. Auf die warte ich heute noch :rolleyes:


    Au weia, das klingt nicht gut. Wie willst du denn da etwa beweisen? Ich empfehle dir nun, schick denen einen Einschreiben mit Rückschein, schildere den Sachverhalt und bitte um entsprechende Berücksichtigung. Wenn das auch nicht hilft (das wäre nicht gerade kulant), zum Anwalt gehen und der soll dann ein Schreiben aufsetzen. Wenn sie dann nicht reagieren, Schw... einziehen, denn du kannst nix beweisen. Ich würde dann aber nichts mehr mit O2 zu tun haben wollen. Aber, wie gesagt, gibt denen erst mal eine Chance, nach meinen Erfahrungen sind die eigentlich ok.

    Zitat

    Original geschrieben von gs32
    Klar von wegen hätte man umstellen können. Habe gerade gesehen, dass O2 bei mir statt einer VVL am 30.5. bis zum 1.6. gewartet hat und dann gaaaanz zufällig weil irgendwas nicht funktioniert hat ab 1.6. einen Neuvertrag geschaltet hat. Natürlich mit großzügiger Erstattung der Anschlussgebühr.


    Wann und in welcher Form genau hast du deinen Antrag gestellt? Der Antrag muss nachweisbar am 30.05.05 bei O2 eingegangen sein.

    Im Ergebnis hast du zu 99% Pech gehabt. Zu dem 1% komme ich weiter unten.


    Vertragsänderungen können wie Verträge überhaupt vom Grundsatz her formfrei vollzogen werden, es sei denn, es ist eine besondere Form gesetzlich oder vertraglich vorgesehen.


    Im vorliegenden Fall greift eine Automatismus ein: Du beantragst online die Änderung der Taktung (=Vertragsänderung), und die nehmen dein Angebot unter der Bedingung an, dass du den aktuellen! (im Zeitpunkt der Änderung geltenden) Tarife zustimmst. So steht es in den AGB und wenn ich mich recht entsinne (habe auch mal umgetaktet) gibt es einen Button vor Absenden des Antrages, wo Du zustimmst. Du beantragst also "Umstellung des Taktes zu aktuellen Konditionen". Mit Umstellung des Taktes wird die Vertragsänderung formgerecht (Annahme schlüssiges Handeln, = vertraglich vereinbarte Form) vollzogen.
    Das sind die 99%.


    Und das andere Prozent? Nun, wenn in den ABG, die deinem Altvertrag seinerzeit zugrunde lagen, nichts über diesen Automatismus steht, dann hättest du bessere Karten. Das ist eine Tatfrage, die du mal genau checken musst. Soweit ich aber weiß, sind bereits die Alt-AGB mit solchen Klauseln versehen.
    Ist auch logisch: man hat grundsätzlich keinen Anspruch auf eine Vertragsänderung.


    In diesem Sinne, mein Rat: Leg die gute alte Platte auf: Glücklich ist, wer vergisst, was nun nicht zu ändern ist.

    Zitat

    Original geschrieben von schmusehandy
    Wenn Du damit meinst das die Rahmenverträge nur von GK genutzt werden können, liegst aber etwas falsch. Ein Händler oder ein Bekannter der ein VP oder VB ist der kann Dich auch in einen RV stecken wenn es sein muss dazu brauchst du kein Gewerbe oder sonstiges. Die T-Mobile Verträge meiner Freundin sind alle in einem RV und die ist normaler Angestellter. Der Rahmenvertrag ist zudem noch richtig gut muss ich sagen. :p


    Ja, da hast Du sicherlich recht; das wäre aber die Konstellation, dass du in den Rahmenvertrag eines Dritten aufgenommen wirst. Ich dachte nur an den Fall, dass er selber einen Rahmenvertrag abschließen will.
    Deinen Vorschlag, der im Ergebnis praktisch gut ist, läuft ja dann wohl darauf hinaus, dass dem Vertragsinhaber (Bekannten) die Rechnung erstellt wird, und der sich das bei ihm wieder holt. Ist natürlich eine andere Frage, ob das zulässig wäre.
    Und richtig gut ist der Vertrag in der Tat, die kurze Taktung macht sich bemerkbar, zB. wenn die Tröten, die ich anrufe, mal wieder nicht erreichbar sind und die Mob-Box anspringt. Kein 60/1-Stress wie zB. beim Tschibofonieren. :)

    [QUOTE] Original geschrieben von Dilbert
    kannst du mir mal nähere Infos bezüglich Rahmenvertrag geben? ich hab da absolut kein plan....



    Für genaue Auskünfte wende dich am besten an die Geschäftskunden-Hotline von TM. 0180 330 28281 aus dem FN.
    Weitere Infos findest du unter t-mobile.de / Geschäftskunden


    Generell kann man sagen, Du musst ein Gewerbe betreiben bzw. einen selbständigen Beruf ausüben.


    Die Tarife sind denen des TellyProfi ähnlich. Für etwas weniger Grundgebühr bekommst du aber die supergenaue 1-Sekunden Taktung von Beginn an. Das spart schon einiges, wenn du kurze Telefonate führst.
    Beachte bitte, dass die Verbindungspreise auf der Website von TM Nettopreise sind.

    :):):)