Hilfe, ich bin verschuldet...

  • Nur mal für mich zum Verständnis:


    Du hast jeden Monat 1300 €.


    Laut dem was du geschrieben hast, kommst du all inkl. im Monat mit 505 € aus.


    Das lässt dir jeden Monat 795 € "übrig".


    Davon zahlst du


    1.) (ich schätze mal noch 5 Jahre a )300 € den Kredit für 15.000 ab
    2.) 9 Monate a 200 € an deine Schwester = 1800 €
    3.) 7 Monate a 100 € an deinen Freund = 700 €


    Damit hast du noch ~ 200 € im Monat "übrig", die evtl. "vergessene" Ausgaben
    für dein Leben sowie Zinsen deines Dispo decken.


    In 7 Monaten hast du dann 300 € "frei" und in 9 Monaten sind es gar 500 €.


    Was dir vermutlich etwas auf dem Magen liegt: Dispo ist mit 4.000 von 6.000 € im Minus.
    KK mit 1600 - damit bist du quasi am "Limit" ....


    Um mich meinem Vorredner anzuschließen: Wenn die Bank dir einen Kredit über 5.000 € nicht genehmigt hat, wäre es jetzt fatal, wenn bei deinem Bankbesuch dein Dispo gekürzt wird ....


    Du bekommst Unterhalt von deinem Vater:
    Hast du weder die Möglichkeit die Schulden bei deiner Schwester / Freund zu stunden - für 2-3 Monate oder dir einen Betrag bei deinem Vater zu leihen?


    // Dir ist auch sicher klar, dass das alles nichts bringt, wenn du keine zwingende Ausgabendisziplin einhälst. Die tollsten Rechnungen und Gedanken bringen dir nichts, wenn du es nicht schaffst an (d)einen Plan zu halten.

    Vertrauensliste: 1,2,3,4

  • Umschulden. In ein langfristiges Darlehen umwandeln mit günstigem Zinssatz, davon alle Verbindlichkeiten bedienen. Mit der Hausbank darüber sprechen, dann Alternativen suchen und das günstigste Angebot annehmen.

    Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.

  • Meine Eltern koennen mir nicht helfen. Mein Vater ist alleinverdiner und hat ausser mir noch 2 Kinder.


    Die Stundung der 700,00 euro wäre kein Ding.


    Die 1800,00 muss ich zahlen, meine Schwester braucht die Kohle auch.

  • Das mit dem Umschulden wird nicht einfach.



    Ich habe für die Banken nur 1000,00 euro Bezüge, die freiwillige Zahlung von meinem Vater wird nicht anerkannt, da er die Zahlung ja theoretisch jederzeit einstellen kann.



    Ich bekomme mit 1000 Euro nettom im Monat von keiner Bank nen Kredit. Das ist bei 23 000 euro einfach ein zu hohes Risiko. Mein Schufa Scoring ist durch diverse Einträge (Kreditkarte, Dispo, Darlehen, Handy) leider nicht so gut. Habe aber keinen Negativeintrag.

  • Zu deiner Ausgabenrechnung:


    Wie kommen die 1600 € Kreditkarte zusammen? Sind das Barabhebungen um das Dispo auszugleichen? Denn so hohe KK Umsätze dürftest du sonst kaum haben?


    -> Wenn es einkäufe waren: Ist irgendwas davon noch in der Widerrufsfrist und du kannst es zurückgeben?

    Vertrauensliste: 1,2,3,4

  • Das ist eine Barclaycard Gold. Nach der Abbuchung hol ich mir immer die Kohle wieder...


    Also ich kauf damit nix ein sondern hebe nur ab. Nach Abbuchung halt exakt wieder die selbe Summe.


    Die braucht' ich ma, da meine Schwester krank ist, die ist auf einem Auge fast blind. Und für diverse Rechnungen in der TR und Co. ging das drauf :(

  • Das du mit deinem Dienstherr über deine Situation reden kannst um einen 400 € Job aufnehmen zu können hälst du für ausgeschlossen? Es müssten ja nicht die vollen 400 € sein ....


    Ansonsten überprüf deine Ausgaben genauestens - ich finde Sie erstaunlich niedrig - und die Fragen nach: Strom, Wasser, Telefon, Internet, Handy, weiteren Versicherungen, GEZ, Kabelanschluss, Sportverein etc - und Studiengebühren? Das alles hast du nicht?


    Wenn dem so ist, kannst du aus dem Minus kommen, wobei ich das andere Forum was hier genannt wurde auch ganz sympatisch finde - dort solltest du vielleicht dich auch erkundingen wie gut die Idee ist, zur Bank zu gehen.


    Und wenn ich dich richtig verstanden habe: Ab 10/2013 bekommst du (wesentlich) mehr Gehalt?

    Vertrauensliste: 1,2,3,4

  • Ich würde mal einen Beratungstermin bei der Schuldnerberatung der Verbraucherzentrale machen.
    Dort sitzen Fachleute die dir sicher gute Tipps geben können, was du in deiner Situation tun kannst.


    Warum lässt man eine teure Augenoperation machen und kauft (teure?) Wohnungsausstattung, wenn man das Geld dafür nicht hat? ;)

  • In meinem WG Zimmer ist alles drin:


    Internet, Telefon,GEZ bla blubb...



    Das sind 225 Euro im Monat (sogar Strom mit einberechnet)


    Studiengebühren gibts beim Staat nicht, wir bekommen Geld fürs studieren.
    Im Sportverein bin ich nicht.
    Ab 2013 bekomm ich ca. 2000 - 2200 Euro netto (je nach Zulagen)

  • Ohne die Augen-OP hätte ich die Polizeidienstvorschrift 300 nicht erfüllt und hätte nicht verbeamtet werden können. Das war nix zum Spaß.


    Das mit der Wohnung: Jugendlicher Leichtsinn ... ja so kann man es sagen ... mittlerweile (25 Jahre) sieht die Welt da anders aus!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!