Telekom und Stiller Alarm schützen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kundenkontakt

  • Mobiler Alarmknopf schützt Beschäftigte bei der Arbeit

    Schnelle Hilfe in kritischen Situationen Netz, IoT und Cloud von der Telekom

    Mobiler Alarmknopf schützt Beschäftigte am Arbeitsplatz

    Stiller Alarm und Telekom entwickelten Lösung zum Schutz vor Gewalt am Arbeitsplatz.

    Die Stiller Alarm Deutschland GmbH ergänzt ihr Angebot an IT-gestützter Alarmierungssoftware durch den mobilen Alarmsender der Deutschen Telekom. Der Alarmknopf aus dem Internet der Dinge (IoT, Internet of Things) sorgt in kritischen Situationen für Hilfe, um weitere Eskalationen in Kundengesprächen zu vermeiden. Es soll gar nicht erst zu Übergriffen kommen. Die Alarmsysteme wurden speziell zum Schutz von Beschäftigten mit Kundenkontakt entwickelt.

    Sicherer bei der Arbeit fühlen

    Der mobile Alarmsender der Telekom ergänzt die Möglichkeiten des Notrufs über den PC. Er warnt von jedem Ort und zu jedem Zeitpunkt. Damit ist der digitale Knopf besonders gut geeignet für Besprechungsräume in öffentlichen Verwaltungen und Gerichten, Gesundheits- und Bildungseinrichtungen, bei Immobilien- und Finanzdienstleistern, Veranstaltungen oder Hotels.

    Bedrohliche Situationen können sich dann ergeben, wenn sich Berater*innen und Kunde allein in einem Raum gegenübersitzen. Oder Mitarbeitende sich allein im Außendienst befinden. Mit einem Klick auf den mobilen Alarmsender warnen sie Kollegen und Kolleginnen unbemerkt und direkt. Diese können dann entsprechende Maßnahmen ergreifen.

    „Es ist wichtig, in kritischen Situationen schnelle Hilfe zu bekommen. Digitale Lösungen wie unser mobile Alarmknopf machen den Arbeitsalltag vieler Menschen sicherer und leichter“, sagt Dennis Nikles, kaufmännischer Leiter Deutsche Telekom IoT GmbH.

    Schnelle Hilfe in kritischen Situationen

    Die Telekom liefert neben den mobilen Alarmsendern auch die Anbindung an die IoT-Plattform „Cloud of Things“. Das Mobilfunknetz der Telekom empfängt und leitet die Alarme weiter. Die Alarmsender werden vor der Auslieferung vorkonfiguriert. Anschließend über die Telekom-Cloud in das IT-System des Kunden eingebunden. So kann der Kunde sie beliebig Räumen in seiner Arbeitsumgebung zuweisen. Wird der Knopf betätigt, warnt er alle Arbeitsplätze im Alarmkreis mit einer vom Kunden definierten Nachricht.

    „Das einfache Einrichten des stillen Alarms ist entscheidend für unsere Kunden. Wir bringen mit dem mobilen Alarmsender der Telekom noch mehr Sicherheit zum Kunden und gleichzeitig eine einfache Handhabung. Unsere Kunden bestätigen, dass ihre Beschäftigten sich mit dem Alarmsender sicherer bei der Arbeit fühlen“, sagt Yuliya Schermann, COO bei Stiller Alarm.


    https://www.telekom.com/de/med…-mit-kundenkontakt-620240

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Milanaise Armband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

  • Thomas Nur als Nachfrage: In letzter Zeit präsentierst du öfter mal "Produkte" verschiedener Firmen (z.B. auch Banken) mit originalem Text (und Bildern) der Anbieter in deinen Beiträgen.


    Machst du das einfach so aus eigenem Interesse oder wird das gesponsert?

    Mit Grüßen ...

  • Hier wird nix gesponsert, alles was in den TT passt und mir vor die Flinte läuft kommt hier rein.

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Milanaise Armband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!