Beiträge von chefkoch01

    Alleine die Spiele Updates sind mittlerweile schon 4-11 GB groß. Egal ob nun Konsole oder PC, aber 30/40GB+ sind da keine Seltenheit pro Spiel. Teils auch 100GB+. Je nachdem wie viele verschiedene Spiele gespielt werden oder wieviel aus einem Game Pass ausprobiert wird, kann da eine Menge zusammen kommen. Mehrere Terabyte sind zwar schon sportlich, aber bei 3-4 Personen im Haushalt ziemlich leicht erreichbar. Streaming in FHD oder 4K braucht ja auch einiges....

    Mit anderen Worten das wird ein teurer Spaß mit der nächsten Rechnung. In der Auftragsbestätigung und in Mein O2 stand da nichts von. Was Rechnungen angeht mag ich eigentlich keine Überraschungen.


    Edit: 40€ Anschlussgebühr war klar. Aber 40€ für die zweite Karte !? Puh... wird eine spannende Rechnung ;)

    Wie sieht das eigentlich mit den Multi Cards aus bei O2. Laut Preisliste sollte ja eine Multi Card 10 Euro kosten monatlich. In Mein O2 steht bei der eSIM Multi Card aber kostenlos. Und bei Rabatt neben den 25€ Exklusivvorteil ebenfalls dass die eSIM MultiCard kostenfrei ist. Was stimmt denn nun ?


    Tarif ist ein O2 Free Unlimited Max Online über o2.de mit 50% Code abgeschlossen im Februar.

    Oh ja ,selbst in mittelgroßen Städten schaffen die es nicht Kapazität zu schaffen . Letztes Jahr im September war ich mal auf Norderney,mit O2 ging größtenteils gar nichts .

    Oh und das wo die Hauptsaison schon vorbei gewesen war im September !? Sah aber Juni/Juli letztens Jahres nicht besser aus. Wobei es davor das Jahr im Sommer noch schlimmer war mit O2 als es den B1 Sender noch nicht gab.

    Im Winter 2019 war es aber ganz okay mit O2, als die Insel noch wie leer gefegt war. :D


    Mal schauen wie es diesen Sommer wird, sofern der nicht wegen Corona ins Wasser fällt...

    Im Prinzip hat das Handelsblatt Recht, allerdings bietet die DSS Technik auch Vorteile. Das Spektrum steht eben allen zur Verfügung und somit steigt die Datenrate auch. Es sind mangels 4x4 MIMO aber nicht Werte im Gigabit Bereich. Da ginge noch mehr. 600 MBits über N1 hab ich aber auch schon gesehen.


    Ansonsten bin ich in der glücklichen Situation dass die Telekom die 7 oder 8 Basisstationen im näheren Umkreis mit N78 ausgestattet hat. Ist schon geil, wenn man dann fast überall dann 900 MBits+ hat auf dem Smartphone.

    Wobei das es auch einzelne Sektoren gibt die trotz 4CA im Highbald Bereich bei LTE zzgl. 5G auf 3,6 GHz „nur“ noch um die 120-160 MBits liefern im Downlink. Zu anderen Zeiten als zur Feierabend Zeit hat man da dann auch 700-900 MBits.


    Allheilmittel ist 3,6 GHz 5G auch nicht, aber es verbessert vieles sicherlich.

    n1-B3 und N1-B8 geht, allerdings nicht n1-B20. Das düfte aber unkritisch sein, da alle mir N1 augerüsteten B20 Sender mindestens auch B8 haben sollten.

    Ernsthaft ? Das kann kein B20 als Anker für 5G DSS 2100 ?!


    Das halte ich persönlich für schwerwiegender als kein B3 als Anker. da wo 3-3-1 ausgebaut ist, ist das Netz eh gut. Wo es bisher nur Low Band gab und nun 4G/5G auf 2100 zusätzlich ist eine vernünftige Unterstützung der Kombinationen wichtiger. Zumal etliche Standorte B20 haben als Anker.....

    Die Telekom nutzt auch N78 für den Uplink. Damit sind afaik bis zu 170 MBits im Upload möglich. Das ist aber auch schon länger so.


    Unter idealen Bedingungen sollten afaik 1600 MBits im Download und 170 MBits im Uplink möglich sein.

    Vodafone‘s IT ist auch nicht unbedingt die beste. Genauso wie der Kundenservice nach meinem eher negativen Erfahrungen insgesamt. Ich hatte auch oft genug Probleme bei der Buchung von Tarifen oder Optionen. Auf der anderen Seite wäre es mir nach ein paar mal reklamieren auch zu blöd, dem hinterher zu laufen, wenn der Anbieter das nicht hin bekommt. Es gibt schließlich auch noch genug andere....


    Insgesamt wirft der Artikel allerdings auch mehr Fragen auf, als er beantwortet.