Beiträge von brasax

    Servus!


    Mein HomePod zickt ordentlich.


    Beispiele:

    Was ist 1x1 - leuchtet und geht aus.

    Stelle Timer auf xy - geht

    Lösche Timer - leuchtet und geht aus.

    Stoppe Timer - gleiches Spiel.


    Neu gestartet - Alarm ging los, weil Timer nicht gelöscht.


    Also zurückgesetzt und neu konfiguriert - danach hat er wieder gemacht was er soll, außer bei stoppe Timer, das ging nicht.


    Stelle Timer - er geht aus ohne zu fragen


    Andere Anfragen gehen allerdings, wie Wetter z.b. dann kann auch auch den Timer löschen, was vorher mehrmals nicht ging..


    Das geht seit gestern so.. Hat mein HomePod einen Hau oder gibts mit Siri grad Probleme?


    Noch zu erwähnen: Heimsteuerung geht ohne Probleme.

    Einen Folienschutz für die Seiten kann ich mir nicht vorstellen. Das würde nicht lange halten.
    Aber es gibt doch reichlich Hüllen, die logischerweise auch die Seiten mit schützen.


    Die mit der Appte Tastatur kompatibel ist? Hast du ein Beispiel? Alle die ich bisher gesehen habe, sind leider sehr dick, da hält das Smart Folio nicht mehr wirklich..

    Dass es in der TG nicht geht, ist klar. Aber wenn ich aus der TG rausfahre, dann geht die Watch, bzw. Siri auf der Watch nicht. Gestern mit der Series 3 nochmal ausprobiert. Handy geht sofort, wenn es Netz hat, Watch meldet mehrfach, weder Watch noch iPhone hätten eine Verbindung zu Siri, was aber nicht stimmt, denn Siri auf dem iPhone geht ja..


    Natürlich kann ich mein Handy auch immer aus der Tasche holen und auf den Sitz legen, aber das kann es ja nicht sein.

    Ich habe das Gefühl mit WatchOS 5 läuft Siri nicht mehr richtig, bzw. in einem bestimmten Fall bei mir: Ich steige in der Tiefgarage ins Auto, Handy verbindet sich und das iPhone spielt wie üblich irgendetwas, was noch nicht mal auf dem Gerät ist, fängt also an den Titel zu streamen. Da ich das nicht möchte habe ich unter den Einstellungen - Siri einen Kurzbefehl Podcast von XY zu starten. Das funktioniert normalerweise prima, nur nicht wenn ich aus der TG komme. Die Watch reagiert minutenlang mit "Keine Siri Verbindung" erst nach 7-8 Minuten kann ich mit der Watch und Siri etwas machen. Nehme ich hingegen das Handy und gebe dort den Befehl, geht es sofort.


    Navigieren mit der Watch geht genauso wenig, wenn ich aus der TG komme, entweder Handy aus der Tasche holen und in die Halterung oder 7-8 Minuten warten, bis ich mit der Watch arbeiten kann..


    Neu gekoppelt habe ich auch schon - Watch Series 4.


    Jemand eine Idee?


    Edit: noch was vergessen..


    "Nicht stören" auf der Watch. Folgendes Szenario: "Nicht stören" von 23-10 Uhr eingestellt, iPhone spiegeln. Watch wird in der früh noch geladen, ich stehe um 8 Uhr auf und stelle auf dem iPhone "nicht stören ein bis ich den Ort verlasse". Ich geh duschen etc und lege dann die Watch an. Das Ergebnis: iPhone stellt "nicht stören" aus, wenn ich dann unterwegs bin, die Watch nicht, sondern erst um 10 Uhr. Ja, sie ist gesperrt, aber mit dem iPhone via BT verbunden. Stellt man z.b. das Watchface um in der iPhone App während die Watch gesperrt ist, ändert sich dieses nach dem Entsperren. Also sollte das auch möglich sein, oder?

    Update bei mir:


    Geld wurde nach dem Moneybeam mir zwar angezeigt, aber aufgrund eines technischen Fehlers nicht gutgeschrieben. Jetzt muss ich mich wieder melden, damit ich die Zinsen gutgeschrieben bekomme. Ich habe mit N26 mehr Kontakt gehabt als mit der Deutschen Bank in den letzten 10 Jahren.


    N26 wird nie mein Hauptkonto sein und die Mastercard dient nur um im Ausland kostenlos Geld abzuheben, wenn ich denn mal Geld benötige. Für alles andere habe ich meine Amex oder ein (echte) Mastercard, damit bin ich immer gut gefahren. Anderer Grund, wie schon erwähnt, auch in D besser an Bargeld zu kommen, da ja leider immer mehr Banken/ATMs abgebaut werden..

    Ich habe fast nie Bargeld. Zahle in der Regel immer mit Karte (Amex oder Master).


    Mein Problem: ich komme nicht wirklich an Bargeld. Keine Automaten in der Nähe (gibts auch in München, bzw. keine Cashgroup). der einzige Automat steht im HIT und der geht nicht immer. Andere Automaten wollen dann 3,95 pro Abhebung. Das sehe ich nicht ein. Daher fand ich die Idee mit Cash26 ziemlich gut, denn da habe ich deutlich mehr und kostenlose Alternativen.


    BTW MoneyBeam kann man nicht löschen. Da hat mir der Mitarbeiter wohl Blödsinn erzählt.


    Morgen rufe ich nochmal an und gebe ihnen eine Woche Zeit das Problem zu lösen und werde mal bei der BaFin anrufen und fragen, was man denn da machen kann. Die 70 Euro wurde mir faktisch nicht gutgeschrieben, somit bin ich im Minus und zahle Zinsen, aber meiner Freundin wurden die 70 Euro abgebucht..

    Update:


    Mit N26 telefoniert, ging heute innerhalb von 2 Minuten Wartezeit..


    Offenbar hat sich die MoneyBeam-Überweisung verhängt. Sollte nicht passieren, ist aber so.. Meine Freundin muss die Überweisung löschen und dann nochmals machen. Wie das gehen soll, frage ich mich auch, aber ich werde es mir heute Abend mal anschauen.. Wenn es dann gehen sollte, dann kann ich mich ja nochmals melden bezüglich der angefallenen Zinsen. Aha. Hinterlässt bei mir gerade einen etwas faden Nachgeschmack. Auch am Telefon gedutzt zu werden fand ich jetzt etwas befremdlich..