Beiträge von polli

    Hätte ich mal nicht so auf die Aussagen des Händlers vertraut :(

    Von wegen "im November wird es nochmal teurer".

    Wenn ich zwei Wochen später (also heute) gekauft hätte, wären es ca. 300 € weniger gewesen (2000 Liter = 2820 €)

    dito wobei es bei mir auch die Sorge wg. der langen Lieferzeiten war.

    Preisgünstigstes Angebot waren 90 Tage (das wäre vermutlich extrem knapp geworden) und so hab ich vor 17 Tagen beim zweitgünstigsten mit 60 Tagen Lieferzeit zu 1,52€ gekauft... Heute 1,36 mit 42 Tagen Lieferzeit bzw. 1,27€ mit 90 Tagen...

    Sind bei der bestellten Menge 500,-€ - aber glücklicherweise ist die Immobilie nicht selbst bewohnt und somit hab ich mir letztlich den Stress gespart falls der Tank leer geworden wäre...

    Interressant, andere Banken gehen den umgekehrten Weg und shcließen die Zentrale.

    Die Mitarbeiter arbeiten vom Homeoffice oder Filialen aus.


    Ist doch so:

    Manchem Kunden ist ein persönlicher Ansprechpartner wichtig - weshalb sperren viele Banken immer mehr Filialen zu und ziehen die Mitarbeiter in Unternehmenszentralen zusammen.

    Extrem gesagt:

    Das bietet nur dem Chef den Vorteil das er sieht das seine Leute am arbeiten sind...

    ok, ich fahr nicht so richtig schnell. Einmal zum testen 220 (Spitze wären 250).


    Ich mag keine schnell gefahrenen, langgezogenen, Autobahnkurven - vielleicht hängt das mit dem von dir beschriebenen Sachverhalt zusammen? Ich fahr das Ding ja jetzt schon ein paar Jahre = vielleicht fehlts mir am Vergleich?

    Letzten Herbst, mit nem gut motorisierten Vito gings mir auf Urlaubsfahrt aber auch so. Will jetzt nicht sagen das der SLK sich wie ein Bus fährt aber meine Abneigung geg. o.g. konnte ich nicht ablegen...

    Stimmt, keine Ahnung weshalb ich das so im Kopf hatte.

    Vermutlich weil früher mit Kohle geheizt wurde und heute noch damit Strom erzeugt wird.


    Von der Solarzelle auf die Straße klingt halt irgendwie nach vergleichsweise geringem Aufwand der Stromerzeugung. (Ich weis - die Solarpanels müssen auch erst gebaut werden und die benötigten Rohstoffe von kleinen Kindern in Afrika abgebaut werden).


    Ich hol mir was mit Flux Komptensator... ;)

    Tatsächlich. Denn meinen SLK habe ich 2011 mit ca. 30.000 übernommen und bin heute bei 275.000 (diese Kilometerleistung ist es die mich dazu bewegen über einen Zweitwagen nachzudenken).


    Den EQC bin ich schon mal ausgiebig probegefahren. Ich weis nicht wieso aber ich konnte mich vom Fahrersitz nur rausschlängeln - hatte bei der ausgiebigen Probefahrt keinen Platz.

    Monate später war ich bei den Elektro Drive Events von Mercedes - da gefiel mir der EQC eigentlich ganz gut und ich hatte wie bei GLC keine Problem mit dem Platz...

    Keine Ahnung ob der EQC irgend nen seltsamen Sitz verbaut hatte das ich den allein deswegen als unkaufbar einstufte.


    Ein reines Elektrofahrzeug halte ich nur für Solaranlagenbesitzer für sinnvoll.

    Im Prinzip haben wir es ja dieses Jahr gelernt - der Strom wird auch aus Öl (und anderem) erzeugt = da ist mir irgendwie zu viel hin- und her aus Öl, zu Strom, über ne langsame Leitung in die Batterie und dann auf die Straße.

    Da scheint ein Panzermotor sinnvoller - einfach alles rein was brennt - der Motor kommt damit zurecht.

    Ja, unsere Lage ist lt. der benachbarten Freundin (Dr. Meteorologie) hervorragend. Neben dem Dach könnte es sogar sinnvoll sein die Hauswand gen Südwesten noch mit Solarzellen aufzuhübschen und nebenbei haben wir noch ein schönes großes Dachdas sozusagen über drei lange Garagen geht.

    Zugleich missfällt mir die asyncronität zwischen Stromausbeute und Strombedarf = wenn man nicht gerade ne Klimaanlage am Laufen hat produziert man im Sommer eigentlich "viel zu viel" Strom aber im Winter definitiv zu wenig.

    Muss mal meine Freundin befragen ob Windenergie nicht eventuell doch sinnvoller ist.


    Das mit den Mietern ist doof :(

    Ich selbst bin ja auch Mieter (sollte man wohl trotz Immobilienbesitz aus steuerlichen Gründen auch sein) und suche noch nach nem Weg zukünftig quasi gratis Auto fahren zu können ;)

    Genau - da unsere Mutter schon seit Monaten ein Balkonkraftwerk wünscht habe ich mal gegoogelt - einhellige Meinung: Speicher am Balkonkraftwerk ist Liebhaberei aber finanziell nicht sinnvoll.

    Inwiefern ein Balkonkraftwerk überhaupt für meine Mutter sinnvoll wäre steht eh im Raum...
    Unabhängig von der Diebstahlgefahr im Erdgeschoss ist es ganz einfach so das sie sehr sparsam ist.

    Ok, wir haben ihr nen Router aufgebrummt der den ganzen Tag Strom verbraucht, ebenso schnurloses Telefon und TV im Standby.
    Ach ja, der Kühlschrank dürfte der sinnvollste Verbraucher fürs Balkonkraftwerk sein.

    Ihre größte Sorge war ihr Heizkissen das Sie gesundheitsbedingt grad jede Nacht 90 Minuten am Laufen hat - das kostet Sie de facto im Jahr ca. 12,50€ an Energie (würde Sie es 365 Tage im Jahr benutzen - selbst 180 Tage wird sie vermutlich nicht ran kommen...).

    Kühlschrank, sagen wir 50,-€ Verbrauch im Jahr. Balkonkraftwerk kostet, ich sag mal, 1000,-€ = nach 10 Jahren hätte es sich gerechnet...

    Also alles irgendwie nicht so optimal (zumal im Raum steht bei einer Dachsanierung in mehr oder weniger Jahren ne richtige Solaranlage aufs Dach zu setzen...

    Bandscheibenprobleme, Übergewicht und blaue Pillen...

    das im speziellen hab ich nicht verstanden, aber tatsächlich empfinde ich den SLK für den altag inzwischen auch zu unkomfortabel. Ist mir einfach zu niedrig. Mit der Lenkung gabs keine Probleme - was ist da zu hart?

    Weis nicht ob das beim SL tatsächlich besser ist. Der neue stand tatsächlich so lange zur Debatte bis ich das Preisschild gesehen habe.
    Ab 120.000,-€ mag ich nicht ausgeben. Ich meine der GLE ab ca. 80.000,-€ ist eigentlich schon ne unvernünftige Hausnummer...