Beiträge von mr999

    Meinen Magenta Mobil M Vertrag hatte ich gekündigt zum 3. Juli 2022.


    Über die Kundenrückgewinnung wurde mir ein Rabatt in Höhe von 10 € monatlich als Angebot gemacht.

    Sodass ich in Zukunft 34,95 € inkl. den 5 € Magenta Eins Rabatt bezahle. Also 39,95 € -5 € = 34,95 €

    Dieses habe ich erstmal zugesagt und auch schon eine Auftragsbestätigung erhalten.


    MagentaMobil M 09.06.2022

    · Aktion: 24 Monate 10 EUR Grundpreisreduktion

    Sie zahlen ab: 09.06.2022 39,95 €

    Sie zahlen ab: 09.06.2024 49,95 €

    · Die Mindestvertragslaufzeit verlängert sich bis zum 03.07.2024,

    Automatische Verlängerung auf unbestimmte Zeit, Kündigungsfrist 1 Monat


    Die neuen Konditionen sind auch jetzt schon aktiviert seit dem 9.6.2022 und sind dann 24 Monate gültig, jedoch nur bis zum 8.6.2024.

    Der Vertrag an sich läuft dann aber trotzdem noch bis zum 3.7.2024.


    Was ist denn mit dem Zeitraum dazwischen?

    Also vom 8.6.2024 bis zum Vertragsende 3.7.2024?

    Dann zahle ich ja wieder den vollen Preis für knapp 1 Monat.


    Ich bin aber auch irgendwie nicht zufrieden mit dem geringen Rabatt und überlege der Vertragsverlängerung zu widersprechen.

    Ist das so möglich?

    Besteht die Chance auf bessere Konditionen?

    Die Rufnummer wäre mir egal und ich würde ansonsten einfach über ein großes Preisvergleichsportal deutlich bessere Konditionen bei einem Neuvertrag erhalten.

    Ja aber wenn man mal 2 Monate oder so nicht telefoniert, egal ob 0800 oder Kontostandabfrage 22922, bekommt man in die Kündigung.

    Und dann gehts nur noch durch Aufladung die Kündigung wieder zu verlängern.

    Ja, genau das hatte ich ja gemacht. Es ging eine IVR dran und dann hat es ewig geklingelt.

    Niemand ging dran. Habs paar mal versucht. Der Anruf war offensichtlich auch kostenlos.

    Dann hatte ich die normale CallYa Hotline 0172 229 0 229 angerufen und der Mitarbeiter meinte, es wäre sowieso das gleiche.

    Ob man die 12007 anruft oder bei ihm.

    Er konnte mir aber auch nur sagen, dass ich 15 € aufladen muss.

    Das bringt nichts.

    Ich hatte nach der Kündigungs SMS manuell 20 cent aufgeladen per Überweisung und bekam dennoch paar Tage später erneut eine Kündigungs SMS und die schriftliche Antwort vom Vodafone Support, dass 20 cent nicht ausreichen um die SIM Karten Vertragslaufzeit zu verlängern.


    Davor hatte ich die letzten 5-7 Jahre nie aufgeladen.

    Einmal davon betroffen, scheint es so zu sein, dass man aufladen muss. Mindestens 15 € laut Support.

    Bei mir ist auch nur 1 von 3 SIM Karten betroffen.

    Die sortieren wohl zufällig jetzt aus und kündigen die SIM Karten.

    Ich nutze 3 original Vodafone SIM Karten seit mehreren Jahren. Alle im Tarif CallYa Talk&SMS.


    Auf einer SIM Karte kam bei mir nun auch eine SMS mit dem Hinweis, dass die SIM deaktiviert wird.

    Auf allen SIM Karten ist kein Guthaben drauf, bzw. nur 1 cent.


    Ein Anruf zu der Rufnummer 12007, die man anrufen soll, war nicht möglich, da das Guthaben nicht ausreicht.


    Ich habe nun 15 € aufgeladen. Laut Vodafone Forum Supportmitarbeiterin ist die Karte nun 9 Monate gültig.

    Sie schrieb mir:


    Hallo mr999,


    mit der Aufladung hast Du jetzt eine Gültigkeit bis Januar 2023. Wenn nicht aufgeladen wird, muss zwingend einmal im Monat eine abgehende Nutzung zusehen sein. Es gelten dabei keine Telefonate zu kostenfreien Nummern.



    Die anderen beiden SIM Karten sind zum Glück noch nicht betroffen. Es werden aber keine genutzt. Nur für den Notfall in diversen Handys.


    Ein Anruf zu der 22922 (Kontostandabfrage ist kostenlos)

    Die Kosten des letzten Anrufs kann man immer über die *102# abfragen.