simquadrat: SIM-Karte von Sipgate mit mehreren Mobilfunk- und Festnetz-Nummern

  • Zitat

    Original geschrieben von mario.meininger
    Hat nichts damit zu tun, die Flats waren sowieso schon EU-weit gültig.


    Und genau das halte ich für das Problem: Die Flat galt ursprünglich und viele Monate lang nur für Gespräche von D in die EU und war dementsprechend kalkuliert. Dann war klar, dass die EU zur Auflage machen würde, dass Flats auch aus dem EU-Ausland gelten müssen. simquadrat hat (ab Sommer 2016, also vor zwei oder drei Monaten) auf den vorübergehenden Roamingaufschlag verzichtet und das 1:1 angeboten als wäre der Kunde in Deutschland.


    Offenbar ist dann so viel telefoniert worden, dass den Controllern aufgefallen ist, dass sich das nicht mehr rechnet. Und nun hat man die Notbremse gezogen. Ich denke, dass wir bald Flatrates in einer Neuauflage sehen werden.

  • Quak


    ... und ich denke, dass wir bald Schnee bekommen.



    Was soll solche Kaffeesatzleserei hier?
    Mich interessiert dieser Thread besonders und bekomme dementsprechend eine News Info. Was muss ich aber dann zum wiederholten Male lesen?
    Prophezeiungen, Wünsche und ähnlich haltloses.
    Oder liegt es an den Schulferien??



    Also fürs protokoll: Das nervt!! :mad:

    "Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem." - Karl Valentin

  • Zitat

    Original geschrieben von mario.meininger
    Hat nichts damit zu tun, die Flats waren sowieso schon EU-weit gültig. Vermutlich waren einfach zu wenig Flats verkauft worden, bei den Flat-Modellen braucht mein eine gewisse Mindestmenge, damit das ganze als Summe gewinnbringend ist. Aber sipgate hat es einfach nicht geschafft, die Karte aktraktiv genug zu gestalten.


    ..schreibt ein Freund der wilden Theorien?


    Du weisst schon das Simquadrat an Telefonica abdrücken muss und somit wahrscheinlich ganz und gar nicht frei handeln kann was Preise angeht? Gerade beim Thema Roaming wirds wahrscheinlich teuer.
    Aber hey du weisst ja sowieso das bald alle Karten abgeschaltet werden ;)


    Moskauinkasso: +1 - aber das ist hier ja nichts neues bei soviel geballter Kompetenzkraft.
    Ich kann diverse Meckerfritzen ja irgendwo verstehen aber man sollte vielleicht mal drüber nachdenken, das Simquadrat in der Mobilfunkwelt eine ganz kleine Nummer ist. Umso überraschender was man hier so alles lesen muss.

  • Zitat

    Original geschrieben von Percy
    Und genau das halte ich für das Problem: Die Flat galt ursprünglich und viele Monate lang nur für Gespräche von D in die EU und war dementsprechend kalkuliert. Dann war klar, dass die EU zur Auflage machen würde, dass Flats auch aus dem EU-Ausland gelten müssen. simquadrat hat (ab Sommer 2016, also vor zwei oder drei Monaten) auf den vorübergehenden Roamingaufschlag verzichtet und das 1:1 angeboten als wäre der Kunde in Deutschland.


    Offenbar ist dann so viel telefoniert worden, dass den Controllern aufgefallen ist, dass sich das nicht mehr rechnet. Und nun hat man die Notbremse gezogen. Ich denke, dass wir bald Flatrates in einer Neuauflage sehen werden.

    Ich wuerde sagen das Problem war eher: Die Flat war fuer Normalkunden die ueberwiegend nur in Deutschland telefonieren viel zu teuer, also haben sie nur Kunden gebucht die wirklih viel ins Ausland telefoniert haben. 19,95€ ganz ohne SMS und ganz ohne Daten ist naemlich schon teuer.


    Bei Lidl Connect bekommt man fuer 19,99€ noch die SMS-Flat und 2.000MB Daten dazu.


    Bei yourfone und discotel bekommt man fuer 19,95€ das Gleiche, fuer 15,95€ immerhin noch eine Allnet-Flat mit SMS-Flat und 1GB Daten.


    Wenn es ein Vertrag sein darf dann bekommt man einen Vodafone RED S oder o2 Blue All-in S auch schon fuer effektiv ~12€.

  • Zitat

    Original geschrieben von wombat1907
    Du weisst schon das Simquadrat an Telefonica abdrücken muss und somit wahrscheinlich ganz und gar nicht frei handeln kann was Preise angeht? Gerade beim Thema Roaming wirds wahrscheinlich


    Wenn das ein Argument ist, kann ich aber nicht verstehen, warum sie die VOIP-Funktion nicht mehr anbieten. Wenn ein Telefonat über VOIP angenommen wird, muss simquadrat doch sicherlich nichts an Telefonica "abdrücken".


    Und eine Auflage der Aufsicht gibt es da meines Wissens auch nicht. (die bezieht sich ja wohl nur auf die Annahme von Telefonaten, bei denen nicht die Festnetznummer angerufen wird und die wird ja befolgt, da diese Telefonate nur auf dem Handy anklingeln)


    Für (potentielle) Kunden, die keine mobile Datennutzung benötigen fand ich die Flats übrigens vom Preis O.K.. Und dazu kommt (besser: "kam") ja noch der Vorteil, dass man die Flats jederzeit zu- und abbuchen konnte.

  • Zitat

    Original geschrieben von berry2
    Wenn das ein Argument ist, kann ich aber nicht verstehen, warum sie die VOIP-Funktion nicht mehr anbieten. Wenn ein Telefonat über VOIP angenommen wird, muss simquadrat doch sicherlich nichts an Telefonica "abdrücken".


    Vielleicht gab es dabei Probleme mit den Interconnectionpartnern: Die bezahlen für einen Anruf ins Mobilfunknetz, erhalten aber einen Anruf ins Festnetz (weil über VoIP angenommen). Ich könnte mir vorstellen, dass es da Diskussionen gab.

  • Zitat

    Original geschrieben von Percy
    Vielleicht gab es dabei Probleme mit den Interconnectionpartnern: Die bezahlen für einen Anruf ins Mobilfunknetz, erhalten aber einen Anruf ins Festnetz (weil über VoIP angenommen). Ich könnte mir vorstellen, dass es da Diskussionen gab.


    Nein, die VoIP-Anrufe kamen nur bei Anrufen auf der Festnetznummer an. Annahme von Mobilfunk über VoIP ist aus regulierungstechnischen Gründen nicht zulässig.


    ich habe jetzt wieder eine ortel-Karte im 2. Slot vom Telefon und buche bei Bedarf die Cross-Option. Fällt halt die Erreichbarkeit auf der FN-Nummer weg aber das ist das kleinere Übel.

    stay cool - dont close the fridge ;)
    Huawei P20 + aufgebohrter tarifhaus 3000
    Huawei Y6 + Vodafone Rahmenvertrag

  • Zitat

    Original geschrieben von iks77
    Nein, die VoIP-Anrufe kamen nur bei Anrufen auf der Festnetznummer an. Annahme von Mobilfunk über VoIP ist aus regulierungstechnischen Gründen nicht zulässig.


    Moment, gehen mit dem o2 wifi Calling nicht auch eingehende Verbindungen? Wenn ich den Artikel von Teltarif richtig verstehe wird da mit einer Rufumleitung "getrickst" so dass man eingehende Anrufe via SIP anehmen kann. Denn bei fehlenden WiFi geht ja die Mailbox nicht, riecht stark nach Rufumleitung. Simquadrat könnte so etwas ja auch leicht umsetzen, einfach die 01579/xxx auf die Festnetznummer umleiten.


    Edit: Dann würde aber das Handy nicht mehr klingeln, daher unsinn. Sorry

  • Soviel ich mich erinnern kann wurde die VoIP Funktion aufgrund von regulatorischen Problemen eingestellt. Und das Erkenntnis, dass es bald zu Ende sein wird basiert nicht nur auf die Einstellung der Flats. Das Produkt wird seit Monaten quasi nur auf Notbetrieb weitergeführt, es findet sogut wie keine Weiterentwicklung, Support-Tickets bleiben monatelang offen, Bugs nicht beseitigt. simquadrat war wohl nur ein Test für sipgate team und so wie es aussieht wird sich sipgate eben auf Geschäftskunden weiter konzentrieren.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!