Der allgemeine WhatsApp Thread

  • Quelle: tagesschau.de


    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/facebook460.html


    Facebook übernimmt WhatsApp
    Facebook, das weltgrößte soziale Online-Netzwerk, kauft den Rivalen WhatsApp. Dafür legt Facebook 16 Milliarden Dollar in bar und eigenen Aktien auf den Tisch, wie das US-Unternehmen am Abend ankündigte. Später sollen weitere drei Milliarden Dollar in der Form von Aktien an die Gründer und Mitarbeiter fließen.


    WhatsApp hat sich binnen kürzester Zeit als SMS-Alternative etabliert. Über die Smartphone-App können Nutzer Textnachrichten oder Fotos austauschen. Das Netzwerk hat mehr als 450 Millionen Nutzer, 70 Prozent davon schauen täglich vorbei.


    "WhatsApp ist auf dem Weg, eine Milliarde Leute miteinander zu verbinden", erklärte Facebook-Chef und -Gründer Mark Zuckerberg. Deshalb sei der Dienst so wertvoll. Er kenne den WhatsApp-Gründer Jan Koum seit langem, so Zuckerberg. Nun sei er gespannt, mit ihm und seinem Team zusammenzuarbeiten, "um die Welt offener und stärker verbunden zu machen". Facebook selbst kommt auf mehr als 1,2 Milliarden Nutzer.


    "Vor fast fünf Jahren begannen wir WhatsApp mit einer einfachen Mission: ein cooles, weltweit von allen genutztes Produkt zu schaffen. Nichts anderes war uns wichtig», schrieb Koum auf einem Blog. Die Partnerschaft mit Facebook werde ihnen erlauben, mit dieser Mission weiterzumachen. Laut der Firma nutzen 70 Prozent der registrierten Nutzer WhatsApp täglich. Mehr als eine Million Menschen eröffnen demnach pro Tag ein neues Konto bei dem Mitteilungsdienst.

  • Quelle: spegel.de


    http://www.spiegel.de/netzwelt…ardenbetrag-a-954546.html


    Menlo Park - Das weltgrößte soziale Online-Netzwerk Facebook kauft den Rivalen WhatsApp. Die Übernahme kostet zunächst 16 Milliarden Dollar (11,65 Milliarden Euro), vier Milliarden sollen in bar bezahlt werden, der Rest wird in Facebook-Aktien getilgt, teilte Facebook auf seiner Internetseite mit. Später sollen weitere drei Milliarden Dollar in Form von Aktien an die Gründer und Mitarbeiter fließen.


    WhatsApp hat sich als SMS-Alternative etabliert. Über die Smartphone-App können Nutzer miteinander Textnachrichten oder Fotos austauschen. Das Netzwerk hat mehr als 450 Millionen Nutzer, 70 Prozent davon schauen täglich vorbei. In Deutschland waren es zuletzt 30 Millionen. Facebook selbst wird von mehr als 1,2 Milliarden Menschen genutzt.
    "WhatsApp ist auf dem Weg, eine Milliarde Leute miteinander zu verbinden", erklärte Facebook-Chef Mark Zuckerberg. Deshalb sei der Dienst so wertvoll. WhatsApp löste diese Lawine mit einem schmalen Budget und nur 50 Mitarbeitern aus. Gemessen daran sind die 16 Milliarden Dollar ein sehr stolzer Preis.


    Übernahme beendet das Experiment WhatsApp


    Es ist der bisher größte Kauf des Internetkonzerns, der bei seinem Börsengang vor weniger als zwei Jahren 16 Milliarden Dollar eingenommen hatte. Damit endet zugleich ein Experiment für einen Kommunikationsdienst, der nicht auf Nutzerdaten aus war und sich nicht durch Werbung finanzierte. WhatsApp-Mitgründer Jan Koum, der jetzt in den Facebook-Verwaltungsrat einzieht, hatte stets betont, man wolle das nicht.


    WhatsApp finanzierte sich anfangs über den Kaufpreis für die App und zuletzt über eine jährliche Abo-Gebühr von einem Dollar. Laut Facebook soll es weiter als getrenntes Unternehmen geführt werden. Auch WhatsApp betonte, weiterhin autonom zu sein. "Für Sie, unsere Nutzer wird sich folgendes ändern: Nichts", hieß es in einem Blog-Eintrag.


    Facebook hat bereits einen eigenen Messaging-Dienst mit ähnlichen Funktionen. Allerdings kaufte Zuckerberg auch schon für knapp eine Milliarde Dollar die Foto-Plattform Instagram, obwohl Facebook-Nutzer bereits Bilder austauschen konnten. Auch die derzeit populäre Foto-App Snapchat, bei der Bilder von allein verschwinden, wollte Facebook dem Vernehmen nach vor kurzem kaufen, die Gründer lehnten jedoch ab.


    Der Deal um WhatsApp kommt nur wenige Tage nachdem der japanische Online-Händler für 900 Millionen Dollar die Kommunikations-App Viber kaufte.

  • Hallo Community, habe hier ein Problem, dass mir noch nie über den Weg gelaufen ist, aber vielleicht jemandem anderen hier.
    Ein Freund (ich nenne ihn ALT) hat seine alte Prepaidkarte mit Nummer einem Freund (ich nenne ihn NEU) geschenkt, mit dem ich auch befreundet bin. ALT und NEU haben WhatsApp korrekt installiert bzw. die Nummer getauscht. Ich habe die alte Nummer bei ALT rausgelöscht und die neue Nummer von ALT eingetragen und dem Freund NEU die alte Nummer reingespeichert. Doch bei NEU ist jetzt der Chatverlauf des bisherigen Kontaktes ALT drin, der bisher kein Whats App hatte.


    Meine Herausforderung ist nun den alten Chatverlauf auf die neue Nummer meines Freundes ALT zu bekommen und beim Freund NEU, der bisher kein WhatsApp hatte eben keine alten Nachrichten von Freund ALT.


    Ich hoffe jemand weiß Rat.


    Liebe Grüße


    Karl

    »Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen.« Abraham Lincoln
    -------------------------------

  • Du hast bei Alt direkt in WhatsApp die Nummer geändert, oder einfach WhatsApp gelöscht und neu installiert?

  • Ne, nur gewechselt, wie immer wenn einer eine neue Nummer hat, aber die Sache ich halt, das die alte Nummer weiter benutzt wird bei einem neuen Kontakt sozusagen.

    »Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen.« Abraham Lincoln
    -------------------------------

  • Meine Herausforderung ist nun den alten Chatverlauf auf die neue Nummer meines Freundes ALT zu bekommen und beim Freund NEU, der bisher kein WhatsApp hatte eben keine alten Nachrichten von Freund ALT.


    ALT muss seine Nummer in Whatsapp unter "Einstellungen - > Account -> Nummer ändern" ändern, damit sein Account (mit Chatverläufen etc.) auf seine neue Nummer umzieht. Der Account ist ja an die Nummer gekoppelt, egal, wer sie auf welchem Smartphone nutzt.


    Ich hatte auch schon mehrfach das Phänomen, dass ich bei Kontakten nach einem Nummernwechsel, bei dem sie einfach einen neuen Account angelegt hatten, statt die offiziell vorgesehene Möglichkeit zum Nummernwechsel zu nutzen, auf ihrem alten Account plötzlich vollkommen fremde Profilbilder sah, weil die alte Nummer offensichtlich zwischenzeitlich neu vergeben worden war und ich dann das Profilbild des neuen Nutzers der Nummer sah.

  • [USER="169467"]BornToRun[/USER], ja, das hat ALT getan, er ist den offiziellen Weg gegangen, das habe ich überprüft. Ich habe NEU auch drin mit der bisherigen Nummer von ALT und darum ist der Verlauf von ALT in NEU, und ich suche einen Weg das zu fixen. ALT und NEU sind Freunde von mir. In den Handy von ALT und NEU ist alles korrekt. Mein Problem liegt darin, das ich beide Kontakte im Telefon habe, ALT mit seiner neuen Nummer und NEU mit der alten Nummer von ALT. Und ist dieser ist der alte Verlauf von ALT drin.


    ALT = neue Nummer mit neuem Verlauf, bisheriger Verlauf fehlt
    NEU = alte Nummer von ALT mit dem bisherigen Verlauf von ALT

    »Man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, und das ganze Volk einen Teil der Zeit. Aber man kann nicht das gesamte Volk die ganze Zeit täuschen.« Abraham Lincoln
    -------------------------------

  • Hallo ich habe seitdem ich mein neues IPhone eingerichtet habe, dieses Problem:


    warte auf diese nachricht. das kann einen moment dauern...


    Es tritt bei jeder neuen Nachricht auf, die ich erhalte, bis ich etwas antworte. Danach klappt alles. Hat hier jemand vielleicht eine Lösung?


    Das ist sehr nervig. Das Problem geht nicht weg, bis ich auch etwas schreibe und betrifft jeden Kontakt.


    Das hatte ich noch nie. Jemand eine Idee?

    iPhone 12 Pro Max

    Telekom

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!