Der allgemeine WhatsApp Thread

  • Das ist doch wie immer nur heiße Luft. Glaubt irgendwer, dass wenn er ein Produkt von Facebook verwendet, der Konzern keine Daten verwendet?


    Und es wird wie jedes Mal. Die Leute werden aufgehetzt, installieren irgendwelche "empfohlenen" anderen Apps und ein paar Wochen später sind wieder alle bei WhatsApp, weil dort alle sind.


    Bekannte meiner Mutter haben ihr geschrieben, dass sie ab sofort kein WhatsApp mehr nutzen. Stattdessen seien sie bei Signal.


    Nach ein paar Tagen nun, sind die weiterhin die einzigen "Kontakte". Prognose! Nächsten Monat kann ich bei ihr Signal und Telegram wieder deinstallieren. :S8)

  • Wäre mir neu, dass die Leute "aufgehetzt" werden. Klar, man kann sagen, dass doch eh alles hoffungslos und Quatsch ist. Ist der einfachere Weg.


    Und, man kann auch seine Kommunikation verteilen. Ich schreibe schon lange im engen Familien- und Bekanntenkreis nur über Signal und Threema.

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
    Der RAY.

  • Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber in den FAQ steht, dass es ja den privaten Bereich nicht betrifft und die Änderungen wenn, dann nur Unternehmen, die WhatsApp Business verwenden, betreffen. Also hat es auf die "normale" Nutzung doch keine Auswirkungen. Oder verstehe ich da was falsch? Oder meint ihr, die lügen? Kann natürlich auch sein ... :/

    Will man einen Philosophen widerlegen, braucht man nur einen andern zu lesen - Emanuel Wertheimer

  • Warum sollst Du dann den neuen Datenschutzbestimmungen zustimmen, wenn sie keine Auswirkung haben?


    Noch ein Nachtrag zu meinem letzten Beitrag: ich glaube übrigens auch nicht, dass die Leute jetzt massenhaft WhatsApp löschen. Ich glaube aber, dass viel mehr Leute bereit sind, mehr als einen Messenger zu nutzen. Und das ist doch schon mal ein Fortschritt, wenn man seine Kommunikation (Daten) verteilt.


    Ich finde das schon beachtlich, dass Signal in vielen Ländern (Indien, Kenia, Türkei, Griechenland) an Platz 1 der App-Charts steht (stand). Das ist ja nicht nur ein deutsches Phänomen. Schaut man sich die Entwicklung der Download-Zahlen bei Signal, ist das schon sehr sehr viel.

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
    Der RAY.

  • Eigentlich ist gar nichts anderes vorstellbar. WhatsApp gehört gehört zum Zuckerberg Konzern. Dieser hat nicht nur Mrd. Nutzer weltweit, sondern ist auch noch in Besitz der wohl leistungsfähigsten Tracking Mechanismen. Es ist vollkommen egal, was Du mit welchem Endgerät im Internet machst. Der Facebook Konzern weiß das und kann es Dir als Person / Nutzer zuordnen. Was soll es also für einen Unterschied machen, ob Zuckerberg Inc. noch Daten direkt von zwischen den Diensten hin und her schiebt, oder ob das Tracking Tool dieses erledigt und den Diensten zur Verfügung stellt? Noch zumal das eh niemals zu kontrollieren sein wird, wenn nicht durch eine Datenpanne die Dinge raus gespült werden.

  • Hab dein Zitat schon verstanden, Ray.

    Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber in den FAQ steht, dass es ja den privaten Bereich nicht betrifft und die Änderungen wenn, dann nur Unternehmen, die WhatsApp Business verwenden, betreffen. Also hat es auf die "normale" Nutzung doch keine Auswirkungen. Oder verstehe ich da was falsch? Oder meint ihr, die lügen? Kann natürlich auch sein ... :/

    So sollte es sein, kannst ja alles lesen.

    Warum sollst Du dann den neuen Datenschutzbestimmungen zustimmen, wenn sie keine Auswirkung haben?


    ...

    Weil es nur eine Art für alle gibt.


    Ich sehe es als EU-Bürger mit WA nicht so eng, den Rest wie FB & Co hab ich nicht.

    Aber es gibt genug Leute die von WA weg gehen und FB & Co nutzen ;)


    Am Ende muss es jeder selber entscheiden.

     iMac 27Zoll 5K mit 2TB Fusion-Drive
     iPad 6 & iPad Air Wi-Fi/Cellular
     iPhone 12 Pro Max Silber
     Watch 6 44er Edelstahl Gliederarmband

     HomePods, HomePod mini & ATVs 4/4k

  • Das sind die besten "Kritiker" - Whatsapp verlassen und sich über Threema unterhalten wie man bei Instagram am besten rüberkommt. ^^

    Ich helfe gerne und wünsche allen eine schöne Zeit hier.

    TT ist leider nicht mehr das, was es einmal war. Also schlagen wir uns bitte nicht die Köpfe ein. :)

  • WhatsApp verschiebt die Einführung der neuen Bestimmungen um drei Monate:


    https://www.tagesschau.de/ausl…utz-verschiebung-101.html


    Scheint sich also doch was zu tun. Signal, Telegram und Threema verzeichnen massive Zuwächse (weltweit). Konkurrenz belebt scheinbar das Geschäft und es wurde auch mal deutlich, dass man sich nicht alles erlauben kann. Das vielleicht auch mal als Hinweis an alle, die denken, man könne eh nichts dagegen tun.

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
    Der RAY.

  • Die Leute werden maximal zusätzlich einen Messenger installieren, feststellen, dass da tote Hose ist und wieder WhatsApp Weiternutzen

  • Ja, ist alles so hoffnungslos... :rolleyes: Klar, man kann sagen, bringt alles nichts. Wie gesagt, ist der einfachere Weg.


    Ich verzeichne das als großen Erfolg, dass WA da regieren "muss". Verschieben die Einführung, schalten ganzseitige Anzeigen in Zeitungen und füllen den "Online-Status" von Usern mit eigenen Beiträgen über die Sicherheit von WA. Alleine das zeigt, dass man was erreichen kann, sofern man die Initiative ergreift.

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
    Der RAY.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!