Beiträge von Ray

    Na ja, ich kenne fast keinen mehr, der nur einen Messenger nutzt. Telegram war auch vorher schon sehr sehr weit verbreitet. Dazu noch iMessage bei den iPhone Nutzern, von SMS gar nicht mehr zu reden. Also das ist nicht so, als wenn der große Vorteil wäre, nur einen Messenger zu haben.


    Und das mit der Arbeit: man kann immer noch das Smartphone nutzen ;) Ob jetzt SO viele tatsächlich immer den Web-Client auf einem anderen Rechner laufen habe, wage ich zu bezweifeln. Aber egal, ich glaube nicht, dass das das (!) enstcheidende sein wird.


    IMO gibt es in den meisten Fällen kein "entweder/oder", sondern nur ein "und". :)

    Ich denke auch nicht, dass sich jetzt alle von WA abmelden. Dafür ist das zu verbreitet. Aber wenn sich viele schon mal einen zweiten (oder gar dritten) Messenger installieren, ist man schon mal ein Stück weiter.

    Ja, ist alles so hoffnungslos... :rolleyes: Klar, man kann sagen, bringt alles nichts. Wie gesagt, ist der einfachere Weg.


    Ich verzeichne das als großen Erfolg, dass WA da regieren "muss". Verschieben die Einführung, schalten ganzseitige Anzeigen in Zeitungen und füllen den "Online-Status" von Usern mit eigenen Beiträgen über die Sicherheit von WA. Alleine das zeigt, dass man was erreichen kann, sofern man die Initiative ergreift.

    Warum sollst Du dann den neuen Datenschutzbestimmungen zustimmen, wenn sie keine Auswirkung haben?


    Noch ein Nachtrag zu meinem letzten Beitrag: ich glaube übrigens auch nicht, dass die Leute jetzt massenhaft WhatsApp löschen. Ich glaube aber, dass viel mehr Leute bereit sind, mehr als einen Messenger zu nutzen. Und das ist doch schon mal ein Fortschritt, wenn man seine Kommunikation (Daten) verteilt.


    Ich finde das schon beachtlich, dass Signal in vielen Ländern (Indien, Kenia, Türkei, Griechenland) an Platz 1 der App-Charts steht (stand). Das ist ja nicht nur ein deutsches Phänomen. Schaut man sich die Entwicklung der Download-Zahlen bei Signal, ist das schon sehr sehr viel.

    Wäre mir neu, dass die Leute "aufgehetzt" werden. Klar, man kann sagen, dass doch eh alles hoffungslos und Quatsch ist. Ist der einfachere Weg.


    Und, man kann auch seine Kommunikation verteilen. Ich schreibe schon lange im engen Familien- und Bekanntenkreis nur über Signal und Threema.

    Eigentlich meinte ich eher das Gegenteil. ;)

    Ich glaube dem Facebook-Konzern kein Wort. Beim Kauf wurde noch gesagt, die Daten werden nie zusammen geführt. Und was Facebook alles für Datensammlungen anhäuft, ist ja nun schon sehr hinlänglich bekannt.


    Ich finde es sehr gut, dass ich da mal was tut und sich die Leute nicht alles gefallen lassen.