Beiträge von wayne_757

    Hier in der Region ist o2 von der Flächenversorgung her ganz vorne mit dabei. Von den Datenraten sogar auf Platz 1.


    Vodafone und Telekom sind auch so eine Vollkatastrophe. Man kann ja mal in den Telekomthread reinschauen wo Telekom hilft ständig zugeben muss 'Ja Versorgung schlecht, nein Ausbau nicht geplant'.


    Von daher passt die Werbeaussage für mich.

    Ganz theoretisch wäre es möglich durch Priority einen neuen Vertrag abzuschließen und diesen mit 50% Rabatt zu bekommen. Wenn danach ein weiterer Vertrag in das Konto kommt könnte man ggf. noch einen Kombivorteil bekommen. Aber ob das vorgesehen ist?

    Ging bei mir ohne Probleme.

    Habe für mich 50% Priority Rabatt abgeschlossen und ein paar Tage später 50% Rabatt Partnerkarte für meine Frau.

    Ich bin kürzlich mal wieder meine 'Todesstrecke' Adelsheim - Eberstadt - Buchen - Walldürn - Amorbach - Buch - Mudau - Bödigheim - Seckbach abgefahren.

    Todesstrecke deshalb weil Telekom und Vodafone da gerne mal auf 2G zurückfallen und zwischen Buch und Mudau im Auto auf einigen Kilometern gar keinen Empfang gibt.


    Für o2 war dass die doppelte Todesstrecke, da war Quasi nie LTE vorhanden, in Buchen etwas 3G ansonsten bestenfalls 2G.


    Was soll ich sagen, o2 liegt jetzt mindestens auf einem Level mit den beiden anderen. Zwar gibt es immer noch ein paar LTE Versorgungslücken, aber das gleiche Problem haben die beiden anderen auch.

    Von jetzt mit dem Tarif von meiner Frau und meinem zu o2 gewechselt. D1 oder D2 werde ich nur noch als Backup im Dual SIM dabei haben.


    Well Dome!

    In Osterburken gibt es wohl immer noch kein Lte/3G. Edge only ist dort angesagt,Vodafone und Telekom versorgen dort mit hervorragenden Lte..


    Naja Outdoor stimmt das aber Indoor hat man öfter Fallback auf 2G oder keinen Datenfluss.


    In 74219 Möckmühl hat Telefonica nun auch wieder 3G angeknipst, nachdem es nach der Fusion mit E-Plus nicht allzu lange lief - 4G wurde damals kurz vor der Abschaltung ausgebaut. Hier in der Gegend gab es mit 74740 Adelsheim einen ähnlichen Fall: nach 2,5 Jahren wurde 3G wieder angeschaltet, allerdings war da in der Zwischenzeit kein 4G verfügbar. Macht das überhaupt noch großen Sinn, oder sind das die Vorboten von LTE2100?


    Also in Adelsheim würde mich mal interessieren ob das beabsichtigt war oder ob da die Einheit defekt war.


    Generell ist die Region aber auch ein gutes Beispiel wie schlecht der Mobilfunkausbau (bei allen drei Netzbetreibern) in Deutschland ist.
    Adelsheim - Schefflenz bin ich schon länger nicht mehr gefahren, aber da dürfte immer noch Funkloch bzw. ganz schwaches 2G sein.
    Walldürn - Rippberg auf höhe Bahnübergang (Beuchertsmühle) Funkloch oder ganz schwaches 2G mit Glück reißt das Gespräch nicht ab.
    Ünglert - Buch Funkloch


    Die drei Löcher bestehen schon seit mindestens 15 Jahren und die werden auch noch da sein wenn ich in 30 Jahren in Rente gehe.

    GSM Komponenten wurden in industriellen Geräten und Anwendung wohl nach 2005 - als UMTS richtig lief und weitherum ausgebaut war - kaum mehr verkauft und eingebaut; somit sind die GSM M2M Teile schon älter und können wirklich jetzt ersetzt werden. Interessant ist aber dennoch, dass Salt die GSM Sender weiterhin laufen lässt, obwohl keine SIM mehr darauf einbuchen kann, und kein Smartphone zeigt diese Sender mehr an; vielleicht bleiben die für die M2M Geräte noch bis zum Jahreswechsel in Betrieb. In der Netzsuche zeigt sich schon seit ein paar Wochen kein Salt GSM mehr.
    Die Swisscom schaltet GSM im Januar 2021 ab.


    Das stimmt so nicht. Meine Schwiegermutter hatte Ende 2017 ein Zeiterfassungsterminal in ihrer Firma installieren lassen. Und das ist GSM only. Nix 3G, nix 4G. Und ich bin sicher, dass das heute auch noch so verkauft wird. Und bei vielen anderen M2M Geräten auch so sein.

    Da ist gar nichts eingestellt. Jede NB kommen massenweise neue B8 Sender hinzu. Für die komplizierten Standorte sind aber noch einige SRAN Umbauten, Antennen Tausche bzw. Anbindungen nötig.


    Aber nochmal dass an jeden Node B8 kommt wurde nie gesagt. Es hieß low-band Abdeckung analog zum Stand GSM Coverage vor 3 Jahren.


    https://www.teltarif.de/deutsc…00-ausbau/news/68082.html


    Zitat


    Die Deutsche Telekom will LTE 900 bis Ende 2019 an jeder GSM-900-Basisstation anbieten.


    Da 2019 schon ein halbes Jahr herum ist dachte ich, dass man die schwierigen Standorte halt einfach auf GSM900 lässt.

    Die Telekom wollte ja an jeder GSM Station LTE Band 8 ausbauen. Ich habe öfter festgestellt, dass an abgeschiedenen Orten meist GSM 900 verfügbar ist aber kein LTE. Ich vermute mal das liegt an unzureichender Anbindung für LTE.
    Kommt da diesbezüglich noch etwas oder sind da die Ausbauarbeiten eingestellt?


    Zufällig hast du den vermutlich einzigen Ort „ im Schwarzwald“ gefunden, wo das so ist :confused:


    In und um Sankt Georgen, aber das kontrolliere ich nicht ständig, was anderes als Band 20 habe ich von der Telekom noch nicht gesehen. Auch die letzten Kilometer auf der A81 und Landstraße nur B20 gehabt.