Beiträge von FTTH

    Immerhin hat der Standort an der B43 zur Versorgung von B43, A3 und Riedbahn jetzt endlich LTE bekommen. Es läuft sogar L8+L18(4x4)+L21(4x4). Schlimmer als den fehlenden LTE-Ausbau am Standort an der Schneise finde ich eigentlich die immer noch katastrophale Situation um Gallusanlage und Neue Mainzer Straße, wo man teils kaum surfen kann.

    Wie oft soll ich es denn noch schreiben?

    Die mir bekannten n28-Standorte im Nokia-Gebiet haben alle kein L7 und sind auf der Netzabdeckungskarte nicht mit 5G-Abdeckung verzeichnet. In Langen kam vor ein paar Wochen n28 an einem Vierer, auf den eigentlich eher n78 gehören würde.


    Auf dieser Karte finden sich viele der Standorte.

    https://umap.openstreetmap.fr/…rte_523385#6/51.179/7.998


    Beispiele:


    91522 Ansbach, Residenzstraße -> n28

    60439 Frankfurt am Main, Heddernheim, In der Römerstadt -> n28

    In Frankfurt-Heddernheim wurde für den n28-Aufbau letztes Jahr (ohne DSS) sogar L8 aufgegeben. Das scheint aber tatsächlich ein Einzelfall zu sein.

    War bei einem bisher reinen N78-Ausbau auch nicht überraschend. DSS zieht den Schnitt nach unten. M.E. für die aktuellen Anwendungsfälle von 5G ohne Standalone (Kapazitätsausbau) die richtige Strategie.

    Das stimmt nicht ganz, TEF hat schon 2020 an den ersten Standorten n28 in Betrieb genommen, bisher sind das allerdings sehr wenige. TEF hat wohl tatsächlich die meisten aktiven n78-Standorte oder liegt zumindest direkt hinter der Telekom. Trotzdem wäre es falsch, von höheren Durchschnittswerten bei TEF-5G auf ein besseres 5G-Netz zu schließen, weil die Grundgesamtheit bei TEF viel kleiner ist.

    Das konnte ich leider so schnell nicht herausfinden. Die Feldstärke an sich ist ja nicht schlecht aber die Kapazität brauchen sie unbedingt sonst fallen sie wieder hinten runter. An den anderen Blöcken drumherum wird noch gebaut, dort aber erstmal nicht.


    Ein Rat von mir persönlich. o2 darf keinen einzigen Standort mehr aufgeben. Lieber die Reichweite reduzieren um mehr Kapazität zu schaffen. Das LTE wurde vor etwa 1 Jahr zu LTE+ und nun ist es komplett weg was eigentlich auch zeigt das man bemüht ist und um den Stand weiss. Deren Strategie ist halt anders wie die bei der Telekom. Über Land ist das sogar oft von Vorteil aber zu viele Kunden lassen das Netz zusammen brechen.

    Ich würde davon ausgehen, dass Telefonica diesen Standort nicht willkürlich aufgegeben hat. Wahrscheinlicher sind Hindernisse bei den Verhandlungen mit dem Eigentümer. Übrigens richtig clever, so eine eNB einfach komplett aus der CM-Karte zu löschen, statt sie mit einem entsprechenden Kommentar zu markieren. So lässt sich genau gar nichts nachvollziehen.

    Die eNBs im Tunnel um die S-Bahn-Station Gateway Gardens in Frankfurt laufen seit deren Inbetriebnahme vor ein paar Wochen neben B20 und B3 auch mit 20 MHz LTE auf Band 1, EARFCN 275. Das sollte aber eigentlich noch korrigiert werden.

    Ist das der Standort mit der eNB 271943, Gutleutstr. 280? :/

    Ja, das ist er. Grundsätzlich halte ich diese Art Standort für die Versorgung einiger Problemstellen in Frankfurt (z. B. Bankenviertel/Neue Mainzer Straße/Gallusanlage, in Zukunft Güterplatz und in einem normalen Sommer auch das Mainufer) für sehr geeignet, nur leider sieht es nicht nach einem zügigen weiteren Roll-Out aus.

    Erste 5G Strassenlaterne von O2 in Hessen.

    O2 und Mainova machen Frankfurter Straßenleuchte zum 5G-HotSpot.

    Der Standort ist seit etwa drei Wochen mit L18+L26+n78 aktiv, der 90-Grad-Sektor war zur Inbetriebnahme aber, zumindest was LTE angeht, nicht aktiv. Handover haben in den ersten Wochen auch noch nicht funktioniert. Leider befindet sich der Standort nicht bspw. um die Neue Mainzer Straße, wo er viel dringender benötigt würde.