Beiträge von fragx


    Wo hast das durchgeboxt? O2 Hotline?

    Hat des denn diesbezüglich schon eine Info gegeben, ob die Rabatte besser sind? Wäre doof das Geld in den Sand zu setzen, da ja bei Drillisch die Angebote auch nicht schlecht sind, aber keine Free Option haben :-(


    Ich bin mir gerade nicht sicher...meine aber in Erinnerung zu haben, das es sich nicht lohnt(e).


    Und wie [USER="204968"]CKrummi[/USER] schon sagte, ist der "S" zu dem Preis derzeit eher "Standard".


    Danke für dein Feedback :top:


    Deine Entscheidung ist Nachvollziehbar, befinde mich in der selben Situation. Das macht es leider schwierig und für o2 einfach.
    Dennoch, es ist reine Willkür, kann mir o2 nicht erzählen, das eine 1:1 Verlängerung nicht möglich ist.


    Neige daher immer mehr dazu, die 3 Monate Vollpreis zu bezahlen und den Vertrag auslaufen zu lassen. Mag die (o2) Welt nicht verändern, meine aber, man muß hier auch mal "zeigen", das es so nicht i.O. ist. Zu viele (nachteilige) Kompromisse auf Kundenseite (weniger Volumen, mehr GGB, Kombivorteil weg/geringer, weitere 24 Monate Laufzeit).


    Und da es gerade überwiegend so läuft und der Tenor dort auch eher in Richtung Kündigung geht, weiß ich nicht, ob o2 sich damit einen Gefallen tut.


    Dann eben Neuvertrag, wo auch immer.

    Sorry :(,


    ich dachte du bist einer von denen, die 2,49 oder 4,99 euro pro vertrag zahlen und jetzt jammern, weil sie diese knaller angebote nicht mehr bekommen.


    für jeden neukunde, der einen apru von 15-50 euro bringt, können ruhig 5-10 solcher altkunden weg, die einen apru von 2,49 bis 4,99 euro bringen bei allnet vertragen mit MCs und viel Datenvolumen etc.


    Alles gut...hab mich nicht angegriffen gefühlt!


    Dennoch muß man sagen...o2 forciert(e) das Ganze ja auch eine Zeitlang ungemein. Wem will man hier also die Schuld geben? Wie gesagt, da sehe ich in den neuen "Unlimited"-Tarifen größere Probleme auf uns zukommen, rein auf die Netzlast bezogen.


    Ich meine, das ich nicht "einer von denen" bin, wenn ich von o2 eine 1:1 Verlängerung erwarte. Ich erachte dies übrigens als die fairste aller Möglichkeiten, für beide Seiten.


    SIM-only oder doch mit einem Smartphone?


    Bei Saturn in Aachen habe ich gestern ein O2-Angebot gesehen: Samsung S9+ mit 10 GB (LTE Max / 1 MBit/s) Connect für 29,99 €/Monat, einmalig 29 € für's S9+, VDSL ab 4,99 € möglich!


    Ich vermute deine Frage danach zielt darauf ab, aufgrund eines subventioniertem Handy dann doch kein, "Vollpreiszahler" zu sein, richtig?
    Ja, es war in der Tat ein Handy dabei, aber kein S9. Und für meinen VDSL-Anschluß zahle ich die regulären 29,99€.


    Trotzdem finde ich diese 2-Klassen-Diskussion, das Netz nur bei einem entsprechendem Preis auslasten zu dürfen, schwachsinnig.


    Da bleibt es wohl bei den neuen "Unlimited"-Tarifen in Zukunft "spannender". Hier vermute ich auch einen Zusammenhang der momentan eher schlechten VVL-Angebote. Abgesehen vom Einsatz dieses neuen "Kundentools" nat.

    Wenn du weg gehst, wird die Netzauslastung für die, die den vollen Preis zahlen, besser. Und o2 kann auch wieder mit besserer Netzqualität Zahlungswillige Kunden gewinnen. Für 4,99 oder 9,99 wird du auch bei VF oder Telekom nicht die Leistung bekommen.


    Haha :D ja stimmt, das habe ich bisher gar nicht bedacht. Aber im Umkehrschluß bedeutet das doch wenn alle gehen, hätte o2 wohl das Beste Netz, verdient nur nichts mehr.


    Trotzdem, so ganz kann ich deiner Logik nicht folgen...bin ich ein "Zahlungsunwilliger" Kunde? Zahle ich NICHT den vollen Preis für meinen Free M (29,99€)?


    Sind 9,99€ für einen (Regulären) 4GB Tarif nicht Zeitgemäß? Sowas bekommst doch heutzutage überall hinterhergeworfen, für "ab" 6,99€?


    Ist also JEDER Nicht "Vollpreiszahler" ein "Netzschmarotzer"?

    Das ist sogar besser für alle Kunden. O2 soll mal mehr einnehmen und das Netz besser ausbauen.


    Wenn man hier schaut und Leute 2, 3 oder 4 Allnet Tarife zu jeweils 2,49 oder 4,99 Euro haben, ist es klar dass der Ausbau Ewigkeiten dauert. Selbst die Aldi Talk und andere Discount Kunden bezahlen mehr.


    Im Kern ist das sicher ein löblicher Gedanke…aber,


    wenn ich sehe was im o2-Forum los ist, was die Leute dort z.T. akzeptieren (volle Grundgebühr), dann neige ich dazu zu behaupten, das die Mehrheit sehr wohl den vollen Grundpreis zahlt.


    Ich selbst habe vor meinem derzeitigen „All in L“ Vertrag den vollen Preis bezahlt. Ich habe einen weiteren „Free M“ und zahle dafür ebenfalls den vollen Preis.


    Die Leute, die hier wirkl. mit „Kleinstbeträgen“ daherkommen, sind sicher in der Minderheit.


    Gerecht, war die Welt noch nie! Nur warum sollen jetzt einige mehr bezahlen um damit den Ausbau zu finanzieren? Was das für eine Begründung?


    Ich bleibe dabei, ich muß jeden verlängerungswilligen Kunden individuell „bewerten“!


    Wenn ich z.Zt. 10GB Datenvolumen zum Preis „X“ habe, wird man mich wohl kaum mit 50% weniger Datenvolumen (zum selben Preis) zu einer 24 monatigen Verlängerung bewegen können.


    Andere Faktoren spielen ebenfalls eine Rolle, Kombivorteil z.B. Warum soll ich meinen Kombivorteil zugunsten eines „S-Tarifes“ aufgeben? Wo liegt da der Sinn/Mehrwert für mich?


    ICH! finde es daher eben nicht verwerflich, auf eine 1:1 Verlängerung zu „bestehen“. Ich möchte ja keine weiteren 50% auf die GGB!


    Aber man könnte wohl endlos darüber „streiten“. Fakt ist (für mich gesprochen), es geht mir NICHT darum o2 „auszuquetschen“, nur verbietet mir mein Hirn, für eine schlechtere Leistung, mehr Geld zu bezahlen!
    Wenn ich dann kündige (schon geschehen), fehlt o2 mein Geld für diesen Vertrag, um, wie ihr ja sagt, das Netz weiter ausbauen zu können.


    So what…


    Ja, das ist in der Tat sehr Arm gerade, was da bei o2 läuft. 3 Wochen vor Vertragsende sowas anzubieten. Besonders hervorzuheben ist, das nun der Free M 1€ mehr kosten soll. Was das für eine Firmenpolitik?


    Telefonisch ist es gerade dasselbe Trauerspiel...Zeitverschwendung.


    Das häuft sich auch gerade, überall liest man das z.zT., teilweise sind die Angebote schlechter, als wenn man in die passive Verlängerung geht.

    Mir hat man für meinen bisherigen (zu Mitte September gekündigten) All in L Professional Tarif mit 20GB Free Option zu bislang 4,99 Euro auch nur die (aus meiner Sicht) sehr schlechten Standard-Angebote unterbreitet, letzten Montag dachte ich, ich hätte einen kleinen Erfolg erzielt, man bot mir nämlich an, in den All In XL Professional Tarif mit 25GB Free Option für 14,99 Euro zu wechseln, was ich dankend angenommen hatte. Der All in L Pro ging nach Aussage mehrerer Mitarbeiter gar nicht mehr zu verlängern.


    Dann aber ging das Chaos los:


    Aktiviert wurde zu letztem Dienstag der All In XL Professional für 14,99 Euro, aber nur mit 8GB (ohne Free Option). Daraufhin jeden Tag bestimmt 1-2 Anrufe bei der Hotline, wo mir mir von einigen Hotlinern die Buchung zugesagt wurde, von anderen bekam ich widerrum die Aussage, diese gäbe es nicht mehr und könne auch nicht mehr gebucht werden. Es folgten innerhalb der letzten Woche dann 3 (!!) Tarifwechsel (vom XL Pro zum XL und dann zum L Pro), aber von der zugesicherten Free-Option war weit und breit nichts zu sehen. Am Freitag erhielt ich dann überraschend eine SMS von o2, wo mir eine Stornierung der VVL bestätigt wurde, die ich gar nicht in Auftrag gegeben hatte. Samstag hatte ich meinen alten Tarif mit Kündigung zu September wieder eingestellt bekommen, aber nur mit 10 GB Inklusivvolumen und komplett ohne die alten Rabatte. Anscheinend konnte bzw. wollte wohl keiner die mehrfach zugesicherte Free Option buchen. Gestern startete ich dann einen erneuten Anruf, worauf mit der Hotliner den All in XL mit 8GB Free Option für insgesamt 15,99 Euro angeboten hat, was ich erstmal angenommen habe, mehr ging lt. seiner Aussage absolut nicht zu machen. Der Tarif wurde letzte Nacht auch so gebucht. Nun versuche ich aber gerade nach Rücksprache mit jemandem hier aus dem Forum, diesen Tarif auf den All in XL Professional "korrigieren" zu lassen, der dann 12GB Free Option inklusive haben soll (zum selben Preis). Bin gespannt, wie das "Spielchen" weitergeht...


    Auch hier wieder...Datenvolumen "nach Oben", nicht möglich.
    Viel hat o2 auch ein Problem mit seinem "Backend", insg. aber eine sehr unbefriedigende Situation, z.zT.


    Dennoch...du hattest 20GB für 4,99€ und hast jetzt 8GB für 15,99€? Trotz Free-Option, wäre das für mich pers. keine Lösung gewesen. Besonders schwach, hier in deinem Fall, das man nicht in der Lage ist, die Ausgangssituation (20GB) wieder herzustellen.


    Danke für dein Feedback...


    wenn ich mir das so ansehe (nicht nur bei dir), drängt sich so n bisschen der Verdacht bei mir auf, das man angehalten wurde, Datenvolumen (für den neuen "Unlimited"-Tarif/User?), "freizuschaufeln" :confused:


    Volumina nach Oben - Fehlanzeige, 1:1 - auch "eher nicht", aber nach unten, kein Problem :mad:


    Oder warum sonst glaubt man, einem All in L Kunden (ja, auch! mir) mit 10GB/9,99€, zu einer VVL in den Free S 1-3GB für 9,99€, bewegen zu können?