Beiträge von area58653

    Es gibt aber nicht nur die Netzbetreibertarife sondern unzählige Provider und Discounter, und Vodafone hat neben den aktiv beworbenen GigaMobil Tarifen auch noch die Smart Tarife als Produktlinie.


    Die Noten "überragend" und "sehr gut" hat wenn man über den deutschen Tellerrand schaut garkein deutscher Anbieter verdient.

    Wenn wir von Congstar, o.tel.o, Tchibo, Freenet und den o2 Unlimited Tarifen reden können wir vielleicht von "gut" sprechen.

    Es muss doch nicht jeder Anbieter einzeln bauen,warum 4 mal dasselbe bauen und warten?

    MOCN wäre ja ein intressanter Ansatz, der allerdings erstens sehr spät kommt (auch wenn es früher noch kein MOCN gabe wäre mit klassischem National Roaming das Gleiche möglich gewesen) und zweitens wird es vorallem dort eingesetzt wo es garnicht so wirklich nötig wäre, aber nicht dort wo es wirklich nötig wäre.


    Vielleicht könnte ein gemeinsames GSM Netz Grundlage sein.

    GSM hilft heute kaum jemanden weiter, den Telefonie und SMS sind heute eher Nebensache, und EDGE ist nicht wirklich zu gebrauchen, nichtmal für Messenger sobald Bilder und kurze Videos im Spiel sind.

    Sollte man aber nicht auch mal fairerweise erwähnen, dass es von der Telekom faktisch gar nichts gibt? Außer für 3 Monate unlimited.

    So schlecht ist die Telekom-Aktion für die meisten Betroffenen aber garnicht.

    Für Leute die noch auf den letzten Drücke einen Tarifabschluss oder eine VVL mit StreamOn gemacht haben und noch fast 15 Monate Restlaufzeit haben ist es natürlich schon schlecht.

    Aber wenn der Vertragsabschluss oder bzw. VVL jetzt im Oktober 2021 war und man gerademal 6 1/2 Monate Restlaufzeit hat, dann sind die 3 Monat schon fast die Hälfte davon.

    Man kann "Netz-Abfrage" hier wortwörtlich nehmen. Anders gesagt, eine netzinterne Portierung sieht man nicht.

    Die Netzabfrage-Tools verwendet heute eigentlich eh kaum mehr jemand sondern waren allenfalls in Zeiten der Netzintern-Flats und Wunschnetz-Flats relevant, aber die sind schon lang vorbei.

    Aber es stimmt, eine netzinterne Portierung wird da nicht angezeigt.

    Es gibt aber einige andere Unterschiede, wie z.B. die Standardansage der Mailbox und Abwesenheitsansage bei deaktivierter Mailbox.


    Das klingt für mich jetzt total wiedersprüchlich.

    Einerseits hast du dir mit sehr viel Aufwand eine Wunsch 0171 Rufnummer rausgesucht, anderseits schreibst du das du in vielen Monaten so wenig telefonierst das du dir sogar ein 9,95€ Tarif noch zu teuer ist.

    Dann schreibst du aber wieder das du unbedingt 5G Speed brauchst.

    Aber ansonsten würde ich sagen, nimm einfach MagentaMobil Prepaid M für 9,95€ oder alternativ das Jahrespaket für rechnerisch 7,69€. Und für die Tage wo du dann besonders viel Datenvolumen brauchst kannst du dann eine Unlimited DayFlat für 6,95€ zubuchen.

    Ich kann mir nur sehr schwer vorstellen das jemand mit 22 Jahren Monate hat wo er mit by Call Nutzung biller fährt. Denn bei 0,09€ für Anrufe und SMS sowie 0,49€ pro MB oder 0,99€ DayFlat läppert sich auch viel zusammen. Denn bereits mit so 25 Minuten Telefonie + 5 SMS + 15MB oder 8 Tage mit minimaler Messengernutzung reisst du da auch die 10€ Marke.

    Echt, ich kenne insgesamt vier Arten von Zapfsäulen:


    1) Rollenzähler
    2) mechanische 7-Segment Anzeige
    3) Flüssigkristall 7-Segment Anzeige
    4) Videoscreen und teilweise sogar Touchscreen

    Das ein C-Netz Telefon eine Zapfsäule komplett resettet wundert mich aber schon.

    Dass die EC Karte meines Opas von der Sparkasse bis 12/22 gültig ist, aber noch immer funktioniert und auch noch keine neue zugeschickt wurde.

    Das hab ich noch nie erlebt, bei mir kamen alle Karten egal ob EC-Karten oder Kreditkarten immer rechtzeitig vor Ablaufdatum.


    Beim Zahlen kann man es natürlich immer versuchen wenn man noch keine neuere Karte hat, wenn es nicht klappen sollte kann man ja immer noch mit einer anderen Karte oder Bargeld zahlen.

    Aber an Geldautomaten hätte ich schon Skrupel das der Automat sie dann einzieht weil sie abgelaufen ist.


    Man nehme 250 ml trockenen Weißwein, z.B. Müller-Thurgau. Riesling oder Grauburgunder tuts auch. Dazu 250 ml Aperol, und 250 ml Mineralwasser, schütte alles zusammen, und Prost.... Hach, gehts mir gut :saint:

    Das gibt aber dann mindstens 750ml Aperol Spritz, mit Eiswüfeln sogar noch mehr, da braucht man nen Maßkrug. ;)

    Aber Orangenscheibe oder Blutorangenscheibe als Deko muss schon sein. 🍊

    Nö, weil viele einfach faul sind.

    Und wer weite Strecken fahren will, kann ja das Auto nehmen. Wo ist das Problem? Hast wohl noch nicht verstanden?

    Gerade bei weiten Strecken ist die Bahn aber eigentlich bequemer als selbst Auto fahren.


    Wollte man verbundweit fahren können, ohne Limitierung auf bestimmte Zonen, kostet das Monatsticket schlappe 303€!

    303€ für ein Verbundticket ist aber schon aber wirklich Wucher, weil für den Preis bekommt man ja fast die Mobility BahnCard 100.


    *****

    Das Problem beim 49€ Ticket ist das die Politik damit nur den bisherigen ÖPNV-Monatskartenbesitzer hilft, aber es nicht hilft um Leute die ein Auto haben in den ÖPNV und die Bahn zu locker.

    Da setzt man eher gegenteilige Signale: Erst beim letzten Fahrplanwechsel im September sind die allermeisten Tickets anfangen von vielen Regiotickets, sämtlichen Ländertickets bis zu ICE-Tickets teurer geworden.

    Doppelt teurer wurden die ganzen BahnCards incl. Mobility BahnCard 100. Einerseits sind die offiziellen Preise gestiegen, anderseits zahlt nun die Bahn den Agenturen keine Provision mehr, weshalb nun die Angeboten mit Auszahlung oder Gutschein fehlen.

    Eine Anekdote dazu: Seinerzeit stand ich mit einem "mobilen C-Netz" mit Fensterklemmantenne an der Shell, um zu tanken. Die Fensterklemmantenne war in Höhe der Zapfsäule. Während des Tankvorgangs kam ein Anruf rein und die Zapfsäule ging im selben Moment aus. Ich durfte damals ohne zu zahlen fahren, weil keine Daten in den Shop übertragen wurden.

    Echt? Aber die Zapfsäule hat den Betrag doch trotzdem angezeigt. Ich hätte gedacht das dann einfach jemand rausgekommen wäre und den Betrag an der Zapfsäule abgelesen hätte. Sonst wäre das ja ein cleverer Trick zu zum Gratis-Tanken gewesen.

    Ich hab keine eigene C-Netz Erfahrung, sondern mein erstes Hany war Ende 1998 ein Nokia 6130 also mit Viag Interkom Tarif das ich aber mittels Swisscom-Roaming (PIN+1) überwiegend im E-Plus Netz genutzt hab.

    Ich denke mal das in den letzten Jahren so ab 1998 wohl niemand mehr einen C-Netz Tarif abgeschlossen hat, sondern das C-Netz nur noch von Bestandskunden genutzt wurde. Denn viele C-Netz Geräte waren ja Festeinbauten in Autos und LKW, wo eine Umrüstung gescheut hat.

    In den Anfangsjahren 1992-1995 sollen aber die D-Netz noch nicht so gut augebaut gewesen sein, und vorallem im ländlichen Raum bei weitem nicht so zuverlässig gewesen sein wie das C-Netz.