Beiträge von tomi78

    Hatte mich auch schon gewundert, dass mir mit der heutigen Rechnung wieder die ursprünglichen 6,99 € statt 8,99 € berechnet wurde. Wenn das tatsächlich so bleibt, dann :top: Kann mich nicht erinnern, dass ein Provider jemals nach einer Erhöhung wieder mit dem Preis zurück gerudert ist......

    Also im Festnetz heißt die Funktion CLIR 1 (fallweise Übermittlung bei ansonsten ständiger Unterdrückung). Bei der Telekom war das immer eine kostenfplichtige Option bzw. mit monatlicher extra Gebühr. Ich denke, dass wird bei anderen Anbietern auch nicht Standard sein. Nur der umgekehrte Fall (CLIR2) ist inclusive.


    Du musst dich erkundigen, ob dein Anbieter somit CLIR 1 überhaupt anbietet. Lt. dem Link hat die Telekom diese Funktion nicht mehr im Angebot:


    http://www.telefonhersteller.de/clir.htm

    Zitat

    Original geschrieben von o2free
    Ja, Telekom lässt Discounter / Reseller nicht in ihr LTE Netz.
    Nicht einmal ihre eigene Tochterfirma Congstar hat Zugriff auf das LTE.



    Nicht ganz richtig. Bei Mobilcom-Debitel gibt es reine TM/VF Datentarife, die auch LTE ermöglichen. Wenn der Threadstarter dort schon Kunde ist, dann hätte ich an seiner Stelle auch so einen Tarif abgeschlossen.

    Zitat

    Original geschrieben von Madmax79
    So sehe ich es auch :) 27 € ist nicht viel für einen schnellen Wechsel


    Bis Ende 2016 war die interne Portierung bei Drillisch noch gratis. Nur die Aktivierungsgebühr wurde erhoben. Ich habe im letzten November meine Rufnummer von Deutschlandsim zu WIN Sim portiert und lediglich 9,95 € Aktivierungsgebühr für den neuen Tarif bezahlt. Mit dieser "Markenwechselgebühr" scheint das nun auch vorbei zu sein.

    So, jetzt hat o2 mich nach hin und her doch auf privat umgstellt und siehe da, die Portierungsanfrage wurde mir zum 01.08. direkt bestätigt. Hatte jetzt bestimmt schon 6 Portierungen mit diversen Verträgen, aber diese Kundentyp Geschichte war bis letztes Jahr gar nicht gefragt, zumindest bei meinen Wechseln. Ist diese Abfrage eigentlich neu?

    Hallo zusammen,


    eine seltsame Geschichte: 2007 habe ich bei o2 einen Genion S Card Tarif ohne GG bzw. dauerhaften Erstattung der GG abgeschlossen, wo ich nun die Rufnummer abgehend zu blau portieren möchte. Die Portierung wird aber abgelehnt mit dem Vermerk "falscher Kundentyp" und siehe da o2 teilt mir plötzlich mit, dass ich dort als Selbständiger geführt werde und sich dies nun bei der Portierung in einen Privat Tarif beissen würde.


    Das Beste aber ist, dass ich noch nie in meinem Leben jemals selbständig oder freiberuflich tätig war und dies schon gar nicht bei o2 damals so angegeben habe. Bei o2 konnte man dies auch nicht mehr recherchieren, aber wäre bei Abschluss halt so erfasst worden, daher auch jetzt der Fehler bei der Portierung. Ich habe keinen blassen Schimmer, wie o2 auf so einen Quatsch kommt?! Soweit ich weiß, war der Genion S ohne GG auch nur für Privatkunden erhältlich, oder?!

    Zitat

    Original geschrieben von hharzer


    Wo ich bspw. mit o2 stabil LTE habe mit guter Latenz geht bei Telekom gar nichts mehr oder schlechtes EDGE. Allgemein scheint auch die Abdeckung schlechter zu sein, in Gebäuden kann ich es ganz vergessen.



    Das stand auch beim letzten Netztest von Teltarif, dass die Telekom rein flächendeckend zwar die beste 4G Versorgung anbietet, das Signal aber Inhouse häufig dann auf 2G/3G wechselt.

    Zitat

    Original geschrieben von what s up
    Ja, geht bei mir. Hab direkt bei O2 einen Vertrag. Hotline schon angerufen? Ggf muss es freigeschaltet werden. Einstellungen auch vorgenommen (Connections/Mobile Networks/VoLTE Calls)?


    Ja, die VoLTE Option war von Werk aus schon aktiv. Ist denn dein S8 seitens o2 gebrandet oder eine freie Version? Ich werde mal bei Blau nachhaken, vielleicht muss man ja direkter o2 Kunde sein.