Beiträge von tomi78

    Würde mich wundern, wenn die BuLi bei Eurosport dauerhaft nur als Online Stream empfangbar sein wird, auch wenn es derzeit so aussieht. Könnte mir vorstellen, dass Eurosport 2 sich aus dem Sky-Paket lösen wird und dann eigenständig vermarktet wird.

    Zitat

    Original geschrieben von mario.meininger
    In diesem Fall würde ich einfach die Mobilfunknummer wegportieren, und den Genions S mit einer neuen Mobilfunknummer und der alten Festnetznummer zu 0 € monatlich weiter betreiben als Zweitkarte in einem Dual-SIM-Gerät. Den 0-€-Genion zu killen, weil man die Rufnummer braucht ist keine schlaue Lösung, eine kostenlose Festnummer bekommt man wie gesagt nirgends mehr.


    Ah ok, das wäre natürlich eine super Lösung. Kann man denn tatsächlich aus einem Genion S nur die Mobilnummer weg portieren und den Vertrag mit einer anderen Mobilnummer weiter aktiv lassen??? Ich bin davon ausgegangen, dass bei einer ausgehenden Portierung o2 direkt den Vertrag als gekündigt vermerkt.

    Zitat

    Original geschrieben von mario.meininger
    Warum? Welchen Vorteil soll das haben? Ich sehe nur Nachteile, du verlierst die grundgebührfreie Genion Karte und müsstest jeden Monat GG zahlen. Grundgebührfreie Festnetznummer gibt es nirgendwo mehr als Mobilfunklösung, nur noch als Altverträge.


    Ganz einfach: Ich möchte zukünftig auch wieder abgehend mit der Genion Mobilnummer telefonieren, da diese seit Jahren jedem in meinem Umfeld bekannt ist und auch im Display angezeigt werden soll. Das kostet allerdings nicht mehr zeitgemäße 19 Ct./Min. zu anderen Mobil Anschlüssen, daher bin ich bisher den Umweg mittels Dual-SIM gegangen, was aber ständig zu Nachfragen führte, warum ich denn eine andere Nummer hätte.


    Ich denke mal, dass ich die FN Nr. zu Sipgate portieren werde, dann bleibt sie ja ohne GG. Die Weiterleitung zur Mobilnr. kostet dann zwar extra, aber damit kann ich leben.


    Ist das eigentlich technisch möglich, dass beide Rufnummern aus dem Genion Vertrag zu zwei unterschiedlichen Anbietern zeitgleich portiert werden?

    Hallo zusammen,


    ich habe das gleiche Problem. Habe einen 12 Jahre alten Genion S ohne GG und diesen immer mit einem DUAL SIM Handy benutzt, möchte aber demnächst nur noch eine SIM nutzen. Würde nun gerne einen neuen Vertrag mit Gerät abschließen und Mobil+FN Nr. dorthin portieren lassen.


    Gibt es hierfür Anbieter/Tarife? Zu simquadrat und Tarifhaus könnte man ja die FN Nummer portieren, allerdings bieten die ja nur SIM only Tarife an.

    Ich meine mal gelesen zu haben, dass VF und TM ihre LTE Standorte aufgrund der eigenen Infrastruktur im Festnetz wesentlich umfangreicher per Glasfaser anbinden können als dies bei o2 der Fall ist, was ja auch den Unterscheid begründen würde.

    Also ich überlege derzeit, ob ich widerspreche. Allnet Flat mit 2 GB für 6,99 € mit Erhöhung auf nun 8,99 €, das Ganze noch mit einer Restlaufzeit von 18 Monaten, was in der Summe also immerhin 36 € Mehrkosten bedeutet, was man mit dem Widerspruch erst mal verhindert wird.


    Allerdings ist in18 Monaten ja Schluss mit den günstigen Konditionen und spätesten dann werden bei einem Anbieterwechsel wieder Portierungs-/Aktivierungsgebühr fällig oder wenn man bei WIN Sim bleiben möchte zumindes eine Tarifwechselgebühr und ob man dann noch den derzeitigen Tarif für 8,99 € erhalten wird ist ja auch mehr als fraglich.


    Also ist spätestens nach Vertragsablauf die durch den Widerspruch erlangte Ersparnis hinfällig oder übersehe ich da was?

    Habe meine Win SIM Flat 2 GB im vergangenen November für 24 Monate abgeschlossen und nun auch die Info erhalten, dass von derzeit 6,99 € auf nun 8,99 € monatlich erhöht wird. Nicht erfreulich, aber immer noch konkurrenzlos günstig, abgesehen davon, dass bei einer möglichen Kdg./ Wechsel ohnehin nochmal Portierungs- und Aktivierungsgskosten fällig werden.


    Widerspruch ist bis 30.04. möglich, frage mich allerdings auch, ob einem dann gekündigt wird?! Einem User im Teltarif Forum wurde dies lt. Hotline wohl verneint, frage mich dann allerdings, was es dann mit der Widerspruchs Frist auf sich hat.