Beiträge von Steinbrenner

    Hier die O2-Daten zur Stuttgarter S-Bahn:


    702, 19532, 50901: Hauptbahnhof (TA 0) - Stadtmitte (TA 4)
    618, 39532, 50901: Feuersee (TA 7) - Schwabstraße (TA 9)
    639, 59532, 50901: laaanger Tunnel (etwa auf halber Strecke TA 20) - Uni (TA 24) - Österfeld (TA 27)


    Wie das zu Stande kommt, ist mir auch rätselhaft. Bei D1 und D2 ist es genauso, wobei bei D2 im gesamten Tunnel nur eine Zelle zum Einsatz kommt.


    Und: Der Rosensteintunnel (kurzer Tunnel zwischen Hbf. und Cannstatt) ist inzwischen auch versorgt, aber nur bei D2 und E-Plus. D2 hat eine BS aufgestellt, E-Plus nutzt einen Repeater.



    Zitat

    Original geschrieben von BlueSonic
    als ich letztes mal da war, hatte ich auch die CIs
    3889 indoor im HBF und
    509 in der untersten Etage im HBf (S-Bahn, unter der Etage mit Gleis 101/102)
    (LAC 2719).
    Gibt es die noch?

    Ja, die gibt es noch. Zelle 3889 versorgt die Klettpassage und 3899 die S-Bahn-Ebene. Die 509 kommt vom einem Hochhaus nördlich des Bahnhofs.

    Zitat

    Original geschrieben von l.t.
    Das heißt, es wird per Post eine fertig aktivierte SIM-Karte geschickt, und wenn der Briefträger den Brief aufreißt und telefoniert, muss ich bezahlen bzw. wenn den Brief jemand aus dem Kasten klaut, dann muss ich auch zahlen, oder wie darf ich das verstehen?

    Ich würde mir da keine Sorgen machen, die SIM-Karte kommt als Übergabe-Einschreiben (und als Absender ist nicht E-Plus sondern ein Logistikunternehmen angegeben).

    Das ist regional wirklich sehr unterschiedlich. In Bayern, da kann ich Martyn zustimmen, habe ich mit T-Mobile landesweit die besten Erfahrungen gemacht. In BaWü sieht es schon wieder ganz anders aus: T-Mobile geht nur in den Großstädten zuverlässig, in den Vororten gibt's öfters kein Netz und auf dem Land schon gar nicht. UMTS bei Vodafone dagegen ist hervorragend und funktioniert schon in ettlichen Kuhdörfern.

    Was mich bei der folgenden Installation (Vodafone - oben) wundert, ist, dass es sowohl am Mast als auch direkt vor dem Antennen-Anschluss einen Vorverstärker gibt. Oder ist letzteres gar kein VV, sondern dient zur Fernsteuerung des elektrischen Downtilts?


    Auch bei den beiden unteren Antennen (E-Plus) bin ich ratlos. Die Panels sind breiter als gewöhnlich, es gibt zwei Anschlüsse und zwei Schrauben zur manuellen Einstellung des elektrischen Downtilts...



    Jeder Hinweis ist willkommen.

    Da ich inzwischen ein paar Stellen kenne, an denen es zum Netzverlust kommt oder das Telefon nicht auf eine besser zu empfangende Zelle wechselt nur aus dem Grund, dass die Nachbarkanalliste unvollständig ist: An wen kann ich mich deswegen bei E-Plus wenden? Betrifft die Region 9, läuft da alles über München oder gibt's da auch eine NL in/für BaWü? Ich hab neulich einen Vodafone-Techniker angetroffen, der hat sich über den Hinweis gefreut und einen Tag später ging das Handover. Aber an den E-Plus-Anlagen werkeln scheinbar nur irgendwelche Fremdfirmen (Klimatisierung, Umzäunung)...

    Zitat

    Original geschrieben von privat-alex
    das bekommt E-Plus noch nie immer hin !


    Bei den beiden großen T-Mobile & Vodafone eher aber egal.

    T-Mobile vergibt bereits Rufnummern unter der Vorwahl 0151.

    Zitat

    Original geschrieben von BlueSonic
    Leider weiss ich gerade nicht, wie ich einen direkten Link zu der Standortbescheinigung hinbekomme.

    Dürfte bei jedem Browser gehen, indem du die Seite im nochmals in einem normalen Browserfenster über die History bzw. den Verlauf aufrufst.


    Zitat

    Was mich etwas skeptisch macht, ist die Tatsache, dass ich diesen "Ring" aus Sektorantennen schon seit Ewigkeiten zu kennen scheine und immer dachte, dass das GSM von Vodafone ist. Haben die sowas fuer GSM?

    Ich kenne bei GSM keinen Vodafone-Standort mit mehr als vier Sektoren pro Frequenzband.