Beiträge von Mozart40

    Die Berichterstattung in der Presse speist sich meist aus den Polizeiberichten, in welchen aber nicht jeder einzelne Vorfall Erwähnung findet.

    Natürlich ist nicht bei jedem Vorfall ein Paparazzi oder ein Gaffer zugegen, sodass nicht immer alles in Fotos festgehalten wird. Das Bilder auf Grund von Persönlichkeitsrechten u.U. verpixelt werden, ist doch nicht ernsthaft zu diskutieren?

    Dann ist es bei euch anders als bei uns (MDV). Das Jobticket kostete mich für 5 Zonen ~150€ abzgl. AG-Zuschuss, das gleiche als normales Monatsticket 222€. Auch beim Jobticket konnte ich abends und am Wochenende weitere Personen mitnehmen. Wo sonst die Unterschiede sind weiß ich allerdings nicht. Wollte man verbundweit fahren können, ohne Limitierung auf bestimmte Zonen, kostet das Monatsticket schlappe 303€!

    ...

    Da das 49€ Ticket vieles nicht hat, was reguläre Monats-Ticktes haben, ist das vielleicht auch nur eine Milchmädchenrechnung. Mitnahme (Fahrräder und Personen) fällt weg und Übertragbarkeit ebenso, was dann weitere Ticketkäufe nötig macht - oder halt den teilw. Umstieg aufs Auto.

    Dafür hat es keine Bindung auf bestimmte Zonen (wie bei meinem alten Jobticket zum 3-fachen Preis) und kann überall genutzt werden. Wir immer und überall gibt es Vor- und Nachteile.

    Beim Strom gibt es m.M.n. keinen Umzug im klassischen Sinne. Mir wurde damals (vor ~6-7 Jahren) von unserem Stromanbieter (Vattenfall) gesagt, das das Vertragskonto immer nur auf eine bestimmte Lieferstelle läuft. Ein Umzug wäre gar nicht vorgesehen. Am alten Ort wird somit gekündigt und man schließt einen neuen Vertrag für die neue Lieferstelle ab.

    Letztlich wurde von Vattenfall der alte Vertrag beendet und ich habe mit der neuen Zählernummer an der neuen Lieferstelle neu abgeschlossen. Ich hatte es so verstanden, das das im Stromgewerbe immer so gehandhabt würde.

    Natürlich könnte man in der aktuellen Lage Pech haben, das die Konditionen im alten Vertrag deutlich besser waren. Shit happens.

    Danke. War mir in Stellenangeboten bisher noch NIE begegnet, die Tätigkeiten hängen ja auch vom gesuchten Job ab

    Kucke aber heute nicht zum ersten Mal in solche oder ähnliche Stellenangebote.

    Dann bist du wohl nicht die Zielgruppe. 😉 Mitunter ist auch von Softwareverteilung, Software Deployment oder Software Provisioning die Rede. Früher wurden die Festplatten geklont bzw. Images aufgespielt, diese Zeiten sind aber lang vorbei. Die meisten (größeren) Firmen nutzen SCCM (mit Intune), es gibt aber auch bessere Alternativen wie Matrix42 oder Ivanti DSM (ehem. Netinstall) u.v.a.m.

    Ich weiß nicht wie DM es handhabt aber bei den Händlern wo ich nachgeschaut habe werden die Versandkosten bei unterschreiten der Schwelle von der Retourenerstattung abgezogen.

    Genau genommen gibt es für Rücksendungen keine Schwellen mehr. Der Kunde trägt nach der derzeitigen Rechtslage immer die Rücksendekosten bei Widerruf (Vorausgesetzt das es eine wirksame Belehrung vor dem Kauf gegeben hat). Alles darüber hinaus ist Kulanz des Händlers.